Habe eine Anzeige gegen unbekannt gemacht, habe meine Aussage schon gemacht,...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

" mein bruder wollte halt einparken und hat dabei ein anderes Auto mitgenommen. Das andere Auto gehört ebenfalls zu unserer Familie und hat aber Nur Ne kleine schramme. "

 Da es sich um eine Straftat handelt (Unerlaubtes entfernen vom Unfallort), kannst Du die Anzeige zwar zurückziehen, aber die "Fahrerflucht" steht im Öffentlichen Interesse. Allerdings kannst Du die Aussage verweigern, wenn es um Familienangehörige geht. Den Fremdschaden muss deine Versicherung in jedem Fall begleichen, dein Beitrag wird dann allerdings Rückwirkend angeglichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domewillswissen
04.11.2015, 19:13

Was hat das mit dem öffentlichen Interesse für Ne bedeutung? Und kommen noch strafen und kosten Auf mich oder mein bruder zu?

0

Da du mit ihm verwandt bist, hast Du ein Zeugnisverweigerungsrecht.

Da du nicht genau schreibst, was passiert ist, kann dir auch keiner sagen, was eventuell passieren wird bzw. welche Strafe auf ihn zukommen könnte, wenn er sich stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domewillswissen
04.11.2015, 18:45

Aber wenn Ich keine Aussage mache dann wissen die doch nicht dass Ich mein bruder das war und hab somit doch auch kein zeugnisverweigerungsrecht?

Also Ich hab die aussage ja gemacht, und erst danach hat er mir gesagt dass er das war. Aber Ich will ihn Ja eigentlich nicht anschwärzen.

Ja mein bruder wollte halt einparken und hat dabei ein anderes Auto mitgenommen. Das andere Auto gehört ebenfalls zu unserer Familie und hat aber Nur Ne kleine schramme. Meine schramme hingegen ist schon heftiger.

0

Du kannst deine Aussage, soweit ich weiss, ohne Gründe zurücknehmen. Sie war ja nicht vor Gericht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?