Habe ein Sparkonto für meine Tochter angelegt, 3000 € sollten für ihren Führerschein sein. Habe extra der Bank gesagt, das nur ich auf das Sparkonto Verügung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Habe der Bank gesagt" und "mir wurde mündlich garantiert" sind leider denkbar schwache Argumente.

Entscheidend ist, was bei der Konteneröffnung schriftlich vereinbart und ggfs. im Sparbuch eingetragen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheba1302
02.02.2016, 20:22

Sorry, es wurde schriftlich ein rotes dreieckiges Warnschild mit Ausrufungszeichen in der Mitte hinter den Namen meiner Tochter und des Sparkontos als Warnsymbol gekennzeichnet, zudem wurde schriftlich dort eingetragen, das nur ich, als Allein- Erziehungsberechtigte und Mutter Zugang auf das Konto habe!!! Zudem wurde schriftlich vermerkt, das das Sparkonto und die gesparten 3000€ für ihren Führerschein gespart werden. Zudem wurde mir das alles mündlich doppelt und dreifach erklärt, da ich von Anfang an bedenken hatte, weil sie eigene Karten bekommen hat, eine angeblich nur für das Guthabenkonto und die andere sollte ja angeblich unter gar keinen Umständen ihr alleine Geld auszahlen vor ihrem 18  Geburtstag, so war es auch vermerkt. Warum die Bank eine 16/17 Jährige in 4/5 Monaten ein Sparkonto bei dem sie gesperrt ist, habe es selbst gesehen, leider durfte sie mir das angeblich wegen Bank interner Geheimnisse nicht ausdrucken, Foto durfte ich auch nicht machen, aber meine Mutter war mit, es war alles, so wie besprochen gekennzeichnet. Nur ich hätte laut Kontoeinstellung, Geld abheben dürfen. Wer haftet jetzt für diesen Fehler? 3000€ ist für mich ne Menge Geld, und es lag in meinem Herzen meiner Tochter den Führerschein und ein kleines Auto damit zu finanzieren, sie macht Abitur und braucht den Führerschein, der ihr auch ein wenig Unabhängigkeit verschaffen sollte. Wenn sie mich fragen ob sie das verdient hat nachdem......

Nein, nichts hat sie verdient, fühle mich benutzt, hintergangen und ein großer Vertrauensbruch, es tut weh so von seinen lieben hintergangen zu werden, und Blabla, ich zahle alles zurück, sorry sorry sorry, nichts werde ich bekommen..... Sie macht Abitur und sie braucht mich bzw €€€€€€ bin wirklich sehr traurig, aber wenn die Bank so einem Fehler begeht, dann muss sie dafür gerade stehen..ich weiß nicht, wer kennt sich damit aus? Wer kann mir Ratschläge geben? Danke xx

0

"Ohne mein Wissen. Bank lässt zu, das 16 Jährige 3000€ innerhalbvon 4 Monaten abholt, trotz Verfügungsgewalt ab 18 Jahren"

Hast du DAS schriftlich? Dass das bei Kontoerstellung so hinterlegt wurde dass sie nicht alleine verfügen darf?

"Bank schickt Kontoauszüge über 6 Monate später" Die Bank ist nicht verpflichtet monatlich Auszüge zu senden.

Wenn es dir nur mündlich zugesichert wurde hast du sehr schlechte Karten dagegen anzukommen.

Aber mach mal einen Termin aus und bespreche das mit dem Bankberater.

Was sagt denn das Fräulein Tochter dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheba1302
30.01.2016, 13:25

Ich hoffe, habe das schriftlich extra so vereinbart. Tochter und ich sind nicht ansprechbar, sie heult wegen meiner Vorwürfe, und ich bin fertig...

0

Ich war natürlich mit den Nerven fertig, und Tochter hat nur geheult. Ich habe bei Eröffnung gesagt, das nur ich Verfügungsgewalt habe und meine Tochter erst ab 18. ich könnte eigentlich bis 18 alleine verfügen, hattte ich zumindest gedacht. Montag bin ich sofort da, meine Mutter war bei der kontoeröffnung dabei, und hat gehört das ich ihr keine Verfügungsgewalt vor dem 18 Geburtstag einräume, Konto ist auf ihrem Namen, allerdings sollte sie erst ab 18 Jahren dran dürfen, bzw,das Geld wurde für ihren Führerschein gespart, das wusste die von der Bank auch, klar ist meine Tochter selbst schuld, aber das war immer noch mein Geld, meines Erachtens sie hat alles immer nur am Automaten gezogen, ich frage mich wie das möglich war, wenn ich soviel Geld über Kreditkarte in kurzer Zeit verprasse, dann werde ich auch angemahnt ob das normal ist. Shit weg ist weg, danke für die Antworten, ich werde mit der Bank Montag sofort reden..l.g xx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer ist im Sparbuch namentlich eingetragen? Die Tochter! Damit hast du nichts gegen die Bank in der Hand. 

Ein solcher Sperrvermerk gehört schriftlich verfasst. 

von einem Sparbuch gibt´s keine Auszüge, das wird im Sparbuch festgehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheba1302
30.01.2016, 14:12

Ja ich hatte den Wunsch einSparkonto auf den Namen meiner Tochter einzurichten, allerdings verfüge ich über das Sparkonto bis sie 18 Jahre alt ist,habe also die alleinige Vollmacht bis sie 18 Jahre alt wird. Auf bedenken und Nachfragen ob das sicher so ist,wurde mir erklärt, das das so eingetragen wurde, das erst ab 18 Verfügungsgewalt bekommt und vorher kein Geld mit ihrer Karte bekommen kann. Für sie hatte ich nur ein Guthabenkonto.

0

Das muss alles im Vertrag den du unterschrieben hast festgehalten sein. Wenn sich deine Aussage dort bestätigt dann ab zur Bank und wenn man dir das Geld nicht ersetzt hol dir einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?