Habe ein schlechtes Gewissen wegem dem Hund

11 Antworten

OK, ich würde jetzt sofort als erstes mal die Nachbarn fragen gehen. Stell Dich vor und frag einfach, ob Dein Hund am Jaulen oder Bellen ist, wenn Du weg bist. So lernst Du auch die nächsten Nachbarn gleich kennen (vielleicht ist ja jemand dabei, der mit Deinem Hund mal Gassi geht). Gerade in einer neuen Umgebung kann Dein Hund Probleme mit dem Alleinesein haben. Gib ihm ein T-Shirt oder Pullover oder ein Kleidungsstück, das nach Dir riecht zum Spielen, aber eines, das evtl. auch kaputt gehen kann. Wenn Du zurück kommst, geh mit dem Kerlchen spazieren und vor allem zeig ihm, dass Du ihn noch immer magst, mit viel Streicheln und Spielen. Danach solltest Du Deinen Hund langsam ans Alleinesein gewöhnen. Viel Glück.

Also es gibt Hunde die sind teilweise bis zu 10 Stunden am Tag alleine. das ist natürlich nicht gut und 7 Stunden sind die Obergrenze. Aber ich würde mir nicht zu vile Sorgen machen. Schließlich sind Hunde ja nicht dumm. Ein Hund kann es selbst wenn er sonst nicht allein ist, durchaus länger als ein paar Minuten alleine aushalten ohen den Häuserblick in Panik zu versetzten. Wenn der Hund gut erzogen ist, ist das kein thema. Desweiteren ist es ja bloß für eine Woche und es ist deswegen auch unwahrscheinlich, dass man dich deswegen rauswerfen wird. du musst auch bedenken, dass deine Mitmieter mitsicherheit keinen Teufel sind.

Der Hund ist ein Rudeltier und diese sind niemals alleine. Ein Hund, der das lernen muss, wird seelisch misshandelt. Das ist keine artgerechte Haltung. Besser als das ist dann auf jeden Fall : keinen Hund anschaffen. Ich ziehe meinen Hut vor der Fragestellerin, sie hat das Wesen eines Hundes erfasst. Dieser Hund wird sein ganzes Leben glücklich sein. Kein Seelenkrüppel weil er alleine eingesperrt wird!!!

0

An deiner Stelle würde ich im Internet eine Person suchen,die in deiner Nähe wohnt und mit dem Hund mittags rausgeht,kann ein Rentner,Rentnerin sein,oder ein junges Mädchen ....etc.viele Leute machen so etwas gerne ...manche können keinen eigenen Hund halten.....das wäre die Beste Lösung für den Hund

Nimm doch mal einen Teil der Zeit, in der Deine Hündin alleine ist,auf Band auf. Dann hörst Du, wie sie sich verhält, ob sie bellt oder nicht. Ansonsten kann ich Dir nur raten, daß Du Deine Hündin auspowerst, bevor sie so lange alleine ist. 7Std.sind sehr lange, noch dazu, wo sie es nicht gewohnt ist. Wenn Du weggehst, lasse das Radio oder den Fernseher (nicht zum schauen :-)) )an, oftmals fühlen sich die Hunde nicht so alleine, wenn vertraute Geräusche zu hören sind. Auch ein gebrauchtes Nachthemd oder T-Shirt, in ihrem Korb, kann helfen. Zumindest war es für unsere Hündin eine Hilfe. Aber wenn Du öfters länger arbeiten mußt, schau zu, das Du jemanden findest, der sich in dieser Zeit kümmert. Weiterhin viel Spaß mit Deiner Hündin. LG Biggi.

Samba1908: Ich würde Dir noch raten bei Deinen Nachbarn vorzusprechen, und die Situation erklären. Oftmals sind die Menschen dann milder gestimmt, wenn sie wissen warum der Hund bellt.

0
@Biggi2007

Bei 2 von 4 habe ich dieses schon erledigt... Naja ich habe ja die Tür zu... Wird hoffe ich jetzt gleich alles gut werden

0

also ich mache das mit meinem hund so: der wollte auch nicht alleine zu hause bleiben, weil er das nicht gewohnt war, dann habe ich so gehandelt: den hund für ein paar minuten alleine lassen und draußen hören was er macht, er hat gejault... ich habe das ein paar mal gemacht und immer wenn er nicht gejault hat bin ich wieder rein und habe ihn gelobt, dann habe ich die zeit die er allein war immer weiter verlängert.....usw bis er es icht mehr so schlimm fand davor mache ich jetzt immer einen großen spaziergang, und dann klappt es immer ;)

Was möchtest Du wissen?