Habe ein kleines Problemchen...Es geht um Sport

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich empfehle dir eine Positiv / Negativ liste zu machen. Das heisst du schreibst oben die Sportarten hin, darunter in Spalten was dir daran gefällt (links) und auf der anderen seite das Negative (also Rechts :D). Dann nur noch zusammen zählen, die Sportart(en) mit den meisten negativpunkten fallen weg, bis nur noch 1 da ist (oder auch 2)

Hey Danke bin gar nicht darauf gekommen

0

Ich hatte die selbe Situation. Habe mich dann in meinem Bekannten- und Freundekreis umgehört was die so treiben. Ich war eigentlich immer ziemlich in Ballsport, bin dann aber in eine ganz andere Richtung (Cheerleading). Ich würde dir das gleiche raten. Hör dich mal in deinem Freundeskreis um, mach Probetrainings, lass dich von deinen Freunden mitnehmen usw. Vielleicht findest du eine ganz neue Richtung :)

Bin aktuell in der gleichen Situation aber mein Problem ist die Zeit. Ich habe mich dann für Fitness, Kraftraum (was gut ist für jede Sportart!), und Karate entschieden. Das ergänzt sich sehr gut und ich kann meine Zeiten Optimal einteilen

Ich denke diese Wahl kann man nur alleine treffen.

Hey also ich war zwar noch nicht in dieser Situation aber ich wollte nur sagen es ist eigentlich deine Entscheidung aber ich finde basketball ist halt sehr gut um Teamsport zu machen hingegen ist boxen da jetzt nicht so.

Geh ins Probetraining und melde dich dort an, wo Trainer und die anderen Leute am nettesten sind.

Was möchtest Du wissen?