Habe ein halbes Haus geerbt, kann ich meinen Stiefvater rauswerfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich wuerde mir diesbezueglich mal bei einen Anwalt eine Rechtsauskunft einholen.

Auf der einen Seite gehoert das Haus natuerlich zur Haelfte deiner Mutter - aber die andere Haelfte gehoert schliesslich auch dir und da er nicht da gemeldet ist - du aber schon, kannst du ihn eigentlich auch deines Grundes verweisen. Was anderes waere es wohl, wenn er dort gemeldet waere.

An deiner Stelle wuerde ich mich allerdings mal mit deiner Mutter zusammensetzen und das Problem untereinander loesen, als da mit der groben Kelle reinzuhauen. Am Ende bekommst du noch Probleme mit deiner Mutter. Wie wuerdest du dich fuehlen, wenn deine Mutter deinen Freund aus dem Haus schmeissen wuerde ?

Und natuerlich kannst du die Polizei rufen - was die allerdings an der Situation machen wird, kann man schwerlich voraussagen. Es koennte sein, dass Sie ihn des Hauses verweisen und Ihm ein Rueckkehrverbot aussprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du kannst ihn nicht rauswerfen. Und ein halbes Haus kannst du nur verkaufen, wenn du im Grundbuch auch zur Hälfte eingetragen bist. Ansonsten kannst du ohne deine Mutter noch nicht mal das. Du kannst deine Mutter bitten, dass du gerne mit ihr alleine reden würdest. Vielleicht geht sie ja darauf ein. Bei dem was deine Mutter dir mitgeben will hat er ja wohl kaum ein Mitspracherecht. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist mein Stiefvater mit in das Haus "gezogen". Er ist auch weder verlobt noch verheiratet mit meiner Mutter.

Dann handelt es sich nicht um Ihren Stiefvater, sondern um einen von Ihrer Mutter gedulteten Menschern, den Sie nicht rauschmeißen können.

Eine Lösugn des Problems würde sich in erster Linie gegen Ihre eigene Mutter richten, indem Sie das Haus zur Aufhebung der Erbengemeinschaft versteigern lassen können. Dann erhalten Sie und Ihre Mutter jeweils nach Abzug der Verfahrensksoten, mit denen Sie als Verfahrensbetreiberin übrigens in Vorlage treten müssen,  die Hälfte vom Versteigerungserlös und die derzeitge Bewohnerschaft des Hauses wäre das Problem des neuen Eigentümers.

Das sollten Sie sich mit Ihren ebenmal 18 Lenzen und der Tatsache, dass Sie ohnhin ausziehen, im Interesse Ihrer Mutter noch einmal sehr gründlich überlegen! Sie könnte später mal das gleich Schicksal ereilen - "Butz widder Butz"!

Matthaeus 15:4
Gott hat geboten: "Du sollst Vater und Mutter ehren; wer Vater und Mutter flucht, der soll des Todes sterben."

Matthaeus 19:19
ehre Vater und Mutter;" und: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."

Markus 7:10
Denn
Mose hat gesagt: "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren," und
"Wer Vater oder Mutter flucht, soll des Todes sterben."










Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast ein halbes Haus; Richtig. Die andere Hälfte gehört der Mutter; der Stiefvater ist bei deiner Mutter. Du hast kein Recht ihm ein Hausverbot zu erteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange das Deine Mutter duldet,hast Du nicht das Recht ihn rauszuwerfen.

HANDGREIFLIGKEITEN,  kannst du anzeigen.

Verkauf Deine Hälfte und zieh zu Deinem Freund oder in eine eigene Wohnung.

Kontakt zu Deiner Mutter kannst Du trotzdem halten.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von svenwie
13.01.2016, 22:10

Verkauf Deine Hälfte und zieh zu Deinem Freund oder in eine eigene Wohnung.

Im Prinzip ne gute Idee - aber wer kauft schon ein halbes Haus - ausser vielleicht der Besitzer der anderen Haelfte und wenn der nicht kaufen will oder kann, dann wird das recht schwer ...

0

Was möchtest Du wissen?