Habe ein Gebrauchtes Handy aus China bestellt. Muss ich jetzt Zoll zahlen, und wie viel. Auch mache ich mir sorgen ob es ein Fake-?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Bei der direkten Einfuhr aus Nicht-EU-Ländern ist hingegen ab einem Warenwert von über 22 Euro Einfuhrumsatzsteuer fällig. Die entspricht der deutschen Mehrwertsteuer; bei Smartphones also 19 Prozent. Bei Beträgen über 150 Euro kommen eventuell noch Zollgebühren hinzu, Smartphones sind (wie Tablets und Notebooks) aktuell aber zollfrei.

Hast du dir denn Gedanken gemacht, ob das chinesische Handy in Deutschland überhaupt funktioniert?

  • Mit den meisten Smartphones werden Sie zumindest im GSM-Netz telefonieren können, da die Mobilfunkchips inzwischen mit den am häufigsten verwendeten Frequenzen klarkommen. Damit das Gerät im deutschen D- und E-Netz funktioniert, muss es die Frequenzbänder um 900 und 1800 MHz unterstützen. Geräte für den in den USA verbreiteten CDMA-Standard funktionieren dagegen nicht in den hiesigen GSM-Netzen.
  • Ein weiterer Fallstrick ist die Art der Übertragung: In Deutschland verwenden die UMTS- und LTE-Netze vorwiegend den FDD-Modus. Einige chinesische Geräte unterstützen ausschließlich das TDD-Verfahren und bekommen daher trotz passender Frequenzen keine Verbindung.

http://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Smartphones-im-Ausland-kaufen-2599959.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FLUNDCUBASE
28.06.2016, 20:25

wie soll ich das überprüfen?

0

Wenn das nicht als richtig gekennzeichnet ist musst du es vielleicht beim Zoll abholen und blechen. 

Ich würde es eher stornieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FLUNDCUBASE
28.06.2016, 20:16

wie seh ich das

0

Was möchtest Du wissen?