Habe ein Auto zum Geburtstag bekommen aber wem gehört es rechtlich

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Wagen gehört rechtlich gesehen demjenigen der den Fahrzeugbrief besitzt, und dessen Name im Fahrzeugbrief steht, also in der Zulassungsbescheinigung Teil I, dem großen Dokument. Bist du im besitz des großen Dokumentes kannst du den Wagen jederzeit auf dich anmelden, wenn das nicht der Fall ist. stehst du jetzt drin im Brief ist der Wagen sowieso dir. Dein Schwager hat ohne Unterschrift unter dem Kaufvertrag sowieso kein Recht auf das Fahrzeug, weil wer es gekauft hat, ist in dem Fall irrelevant.

Auch im Gesetz gilt: Geschenkt ist Geschenkt....wiederholen ist gestohlen

Es sei denn es steht in den Papieren der name eines deiner Elternteile drin, dann würde ich den Wagen schleunigst beim Straßenverkehrsamt ummelden, natürlich mit Teil I und Teil II der Zulassungsbescheinigung, und schwupps ist es dein Wagen, und niemand kann dir den rechtlich gültig wieder wegnehmen. Du kannst zu Not die herausgabe mit der Polizei erzwingen, oder mit einem Anwalt auf Unterschlagung klagen...

Lustiges Spielchen ;-)

Lg Frank The Tank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DancingSushii
22.06.2011, 13:10

Dankesehr. :-)

Auf so eine Antwort habe ich gewartet.

Sehr hilfreich. :-)

0

Das Auto gehört dem, der im Fahrzeugbrief eingetragen ist (nicht zu erwechseln, auf wen es zugelassen ist!). Wenn das Auto noch nicht abbezahlt ist, gehört es dem Autohaus, danach dem Käufer, der dann im Fahrzeugbrief eingetragen wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maikel196
22.06.2011, 13:43

nö !! falscher

0

Das Fahrzeug gehört normal dem, der im Kfz-Brief eingetragen ist. Es sei denn, es existieren anders lautende Verträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er den Kaufvertrag nicht unterschrieben hat, gehört der Wagen dem Verkäufer, würde ich sagen.

Ansonsten gilt:

Eigentümer ist der Besitzer des Kfz-Briefes. Also beispielsweise die Bank. Bis sie den Brief herausgibt.

Besitzer des Autos ist derjenige, der die Verfügungsgewalt über das Fahrzeug hat. Dabei ist es unrelevant, ob diese Person auch im Brief eingetragen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht den aufm Fahrzeugschein/brief

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DancingSushii
22.06.2011, 13:07

Das Auto ist aber noch nicht zugelassen es steht halt in der Gerage bei meinen Eltern.

Ich habe aber die ganzen Papiere vom Auto und die ganzen Schlüssel, also könnte ich es jetzt theoretisch einfach auf mich zulassen und woanders hinbringen?

0

Verträge sind auch mündlich gültig. Wenn das Auto auf dich zugelassen ist, dann gehört es dir. Sollte im Zulassungsschein aber deine Eltern eingetragen sein, dann gehört es ihnen und sie können es dir weg nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von che123
22.06.2011, 13:05

Das ist nicht richtig!

0
Kommentar von DancingSushii
22.06.2011, 13:05

Das Auto ist aber noch nicht zugelassen es steht halt in der Gerage bei meinen Eltern.

Ich habe aber die ganzen Papiere vom Auto und die ganzen Schlüssel, also könnte ich es jetzt theoretisch einfach auf mich zulassen und woanders hinbringen?

0

der jenige auf den der fahrzeugbrief ausgestellt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der fahrzeugbrief ist maßgebend. da steht der rechtmäßige besitzer drin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hasenviech
22.06.2011, 13:09

Besitzer des Autos ist derjenige, der die Verfügungsgewalt über das Fahrzeug hat. Dabei ist es unrelevant, ob diese Person auch im Brief eingetragen ist.

0

Das Auto gehört dem , auf dem der KFZ.-Brief zugelassen ist ! Nicht der Schein !!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maikel196
22.06.2011, 13:42

nö !! falsch

0

wer den fahrzeugbrief hat ist der besitzer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pezzi
22.06.2011, 13:03

noch genauer: der Eigentümer!!

0

Was möchtest Du wissen?