habe durch mein Streberdasein eine seltsame Art an mir...

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

Ich bin jetzt in der 10. Klasse eines allgemeinbildenden Gymnasiums in Niedersachsen. Meine Lieblingsfächer sind auch Mathematik, Chemie und Physik - also auch Unterrichtsfächer, die einige überhaupt nicht mögen. In Chemie und Mathe stehe ich ebenfalls fast jede Stunde an der Tafel und erkläre etwas... darum wirkt man nicht arrogant und besserwisserisch. Du hast doch bestimmt auch deine Schwächen in einigen Fächern..

Mach so weiter... und lass dich nicht von deinen Mitschülern verunsichern. Aussagen wie, dass du einen "oberlehrerhaften Ton" hast, zeigt nur den Neid deiner Mitschüler. Für seine Leistungen ist jeder selber verantwortlich. Einige sind halt schulisch besser wie andere.

Das einzige was man nicht machen sollte, ist mit seinen Noten angeben. Diesen Fehler habe ich im 9. Schuljahr gemacht und wurde dadurch zur Außenseiterin. Das möchte ich nun aber ändern und stattdessen meine Mitschüler in Mathe und Chemie helfen.

Bei uns stört das eigentlich niemanden, wenn ich an der Tafel stehe, die anderen sind denke ich eher froh, dass sie es nicht müssen. In Fächern wie Englisch halte ich mich aber mehr zurück. Wie gesagt jeder hat seine Stärken und Schwächen. Nur weil man in Fächern wie Mathematik sehr gut ist, ist man nicht arrogant, angeberisch oder besserwisserisch.

Zur Mathenachhilfe sei einfach geduldig und Verständnisvoll, dass klappt schon. Ich gebe jetzt zwei Jahre Nachhilfe in Mathe und mir fällt dabei manchmal das erklären schwer....

Liebe Grüße Mara

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei einfach locker und einfühlend. aber nicht gespielt. ein freund von mir ist super intelligent, aber total locker. den hat nie jemand beneidet.

im übrigen muss man auch zwischen zwei "arten" von neid unterscheiden: a) man möchte etwas auch haben, was jemand anderes hat. b) man möchte, dass jemand etwas nicht mehr hat (das ist die lat. invidia, könnte man eher mit "Missgunst" übersetzen)

neid ist übrigens ein hauptgrund für hass und mobbing, daher sollte man niemals stolz auf den neid der anderen sein, sondern diesen verhindern. wenn einem jemand (z.b. hat meine mutter das immer gemacht) rät, "da drüber zu stehen", dann ist man zwar tatsächlich "besser" als die neider, aber schürt dadurch noch mehr neid, da menschen angst haben vor leuten, die "besser" sind, da sie dadurch sehen, dass sie selbst nicht "besser" sind.....

der angesprochene "oberlehrerhafte ton" kann vielleicht bedeuten, dass die leute dich als "von oben herab" empfinden. das kann man aber alles denke ich mit einfühlungsvermögen wieder "geradebügeln". wenn du etwas erklärst, erkläre nicht zu viel und hole deine nachhilfeschüler (und später deine schüler) da ab, wo sie stehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass aus deinen Mitschülern einfach nur Neid spricht. Ich bekomme von meinen Mitschülern auch ab und zu Seitenhiebe, wenn ich mal wieder in Deutsch oder Bio die beste Note habe. Davon solltest du dich allerdings nicht beeinflussen lassen und schon gar nicht so tun, als seist du dümmer. Denk daran: die Schule ist nur ein Teil deines Lebens, der schnell vorbei geht. Ob du dort beliebt bist oder nicht ist vollkommen egal. Streng dich weiterhin an, geh an die Tafel und mach was aus dir, du hast dann sicherlich die bessere Zukunft vor dir, als diejenigen, die dich jetzt ärgern :) Angeben musst du mit deinen Noten allerdings nicht. Frag die anderen einfach nicht was sie haben und sag deine Note auch nur, wenn dich jemand fragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja achte halt darauf dass du nicht besserwisserisch klingst. Am besten redest du einfach so wie ich ohne irgendetwas zu betonen sondern einfach monoton dahin. Aber gut wirklich besserwisserisch wirkst du wirklich nur wenn dir das nicht bewusst ist. Sonst wäre es ja gleich wie wenn du als Sorge hättest betrunken Auto zu fahren und nie Alkohol trinkst nur so als Vergleich.

Aber ich würde mir an deiner Stelle nicht zu viel antun, es kommt in der Tat nicht gut an bei anderen Schülern wenn man alles zu wichtig nimmt, also wie du sagst immer an der Tafel stehen würde ich an deiner Stelle nicht, obwohl Fleiß natürlich gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war früher auch ziemlich gut in der Schule & wurde oft als besserwisserisch abgestempelt. Bis zu dem Zeitpunkt als ich meine Leidenschaft für Youtube & Gaming gefunden habe, hahaha. Ich habe angefangen mehr mit meinen Freunden zu unternehmen & lockerer zu werden. Ich bin jetzt auch immer noch ganz gut in der Schule. Die typische 2er Schülerin. :D Ich weiß nicht in welche Klasse du gehst.. aber wenn es sowieso nur noch 2-3Jahre sind.. Naja, dann steh sie durch. Schreib gute Noten & werde später erfolgreich in deinem Job. Ist doch auch gar nicht so schlecht, oder? (Ich entschuldige mich für Rechtschreibfehler.. Bin am Handy online) Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLoveMusic2000
08.09.2014, 18:07

Bin in ner zehnten, gehe noch drei Jahre zur Schuel (mit diesem)

Will Lehrerin in Mathe und Chemie werden...

In auch am Handy ^^

0

Ich finde, allein schon, dass du dir diese Gedanken machst, wird verhindern, dass du abhebst. Und ansonsten, Mitleid bekommt man umsonst, Neid muss man sich verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib wie du bist.Verstell dich nicht für andere.Sei einfach wie du bist und ändere dich bitte nicht,nur weil vielen bestimmte Sachen nicht an dir gefallen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?