Habe durch eine Trunkenheitsfahrt in den Niederlanden den Führerschein vorerst bei der Polizei abgegeben, wann und wie bekomme ich ihn in Deutschland wieder?

1 Antwort

Das kann durchaus einige Wochen bis gar Monate dauern, da die Fahrerlaubnis von der niederländischen Polizei mit Vermerk erst mal ans deutsche Konsulat geschickt wird. Von dort aus geht es zum Kraftfahrt - Bundesamt und dann geht die Fleppe erst an das für Dich zuständige Strassenverkehrsamt , welches seinerseits dann eine Abholbenachrichtigung an Dich senden muss.

1

Dankeschön. Kannst Du mir auch sagen ob ich bis zur Gerichtsverhandlung in den Niederlanden Anfang Juni hier fahren darf? Ich hatte dort 10Stunden Fahrverbot

0
40
@Lukos1204

So lange Dir nach deutscher Gesetzgebung hier im Inland die Fahrerlaubnis nicht durch deutsche Behörden entzogen wurde, wäre das demnach hier erst einmal eine Ordnungswidrigkeit wegen nicht Mitführens der Fahrerlaubnis.

So lange Dir von deutschen Behörden noch kein schriftlicher Bescheid über eine fahrerlaubnisrechtliche Massnahme rechtswirksam zugestellt wurde, bist Du theoretisch im DE - Inland noch im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Bei Grenzübertritt weiss ich aber nicht, wie das dann auf niederländischem Staatsgebiet von den niederländischen Behörden geregelt wird. Sicherheitshalber solltest Du mit Deinem PKW nur bis zum nächstgelegenen Bahnhof vor der Grenze NL bis zum Gerichtsort fahren, und ab da per Bahn in die Niederlande einreisen.

1
1
@Parhalia2

Danke Dir für Deine umfangreichen Ausführungen! Ich werde das so machen.. Stimmt es, daß wenn ich bei der Verhandlung verurteilt werde, das ich dann auch in Deutschland mit Konsequenzen rechnen muss?

0
40
@Lukos1204

Gerne geschehen. 😉

Deine zweite Frage kann ich Dir leider nicht mit entsprechendem Wissen beantworten. Auf jeden Fall wird die Führerscheinstelle aber Kenntnis von diesem Vorfall erhalten.

Wie viel Promille vorwerfbarer BAK hattest Du denn in den Niederlanden zum Tatzeitpunkt inne ?

0
1
@Parhalia2

Ich hatte AAK : 815. Ein BAK wurde nicht gemacht

0
40
@Lukos1204

AAK = 815 als Vorwurf könnte ggf. gerundet auf eine unterstellte BAK von entweder 0,82 oder rechnerisch je nach Kontrollgerät auf 1,64 Promille hinweisen.

Wie gesagt : ich weiss leider nicht, wie das rechtlich in den Niederlanden gehandhabt wird. Ich weiss auch nicht, wie die Niederländer die Dauer der Fahrtuntersagung bis zur ( vollständigen ) Ausnüchterung dabei berechnen.

10 Stunden Fahrtuntersagung könnten auf umgerechnet 0,8 Promille BAK bis zur vollständigen Ausnüchterung hindeuten. ( das ist jetzt aber nur noch reine Spekulation )

0
1
@Parhalia2

Du bist aber wirklich gut unterrichtet, Danke! Meine Rechtsschutzversicherung wird wohl nicht die Kosten übernehmen, oder? Empfiehlst Du mir einen deutschen Anwalt mit Spezialgebiet niederländisches Verkehrsrecht zu nehmen oder einen Niederländischen mit Deutsch?

0
40
@Lukos1204

Wir sind da wieder im spekulativem Bereich der jeweiligen Gesetzgebungen auch im Versicherungsrecht.

In DE bedeutet rechtswirksame Verurteilung mit Vorsatz bei sowas in der Regel Haftungsausschluss für die RSV .

Am besten schaust Du erst mal, was die Niederländer Dir in diesem Fall mal konkret auf Grundlage ihrer Gesetze vorwerfen.

Wenn Du zunächst auf eigene Kostenlast rechtssichere Rechtsberatung wünschst, solltest Du nach einem deutschen Fachanwalt für Strassenverkehrsrecht mit guten Beziehungen zu Standesgenossen dieser Fachrichtung zu niederländischem Verkehrsrecht suchen.

Aber grundlegend erst mal abwarten, was Dir für Dein Vergehen aus den Niederlanden demnächst konkret per Post aus NL in den Briefkasten flattert.

0

Was möchtest Du wissen?