Habe die 75er ver., ist es ok für den Körper, an 4 Tagen hintereinander 100 mg L-Thyroxin zu nehmen und am 5. keines um eine Tagesdosis von 75 mg zu erreichen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde diesen starken Wechsel eher vermeiden und dann lieber am 5. Tag zumindest eine halbe, möglicherweise auch einfach eine ganze 100er nehmen. Thyroxin ist eher auf eine Langzeitwirkung ausgerichtet und eine kurzzeitige Änderung macht sich fast nicht bemerkbar.

Auch wenn man in eine Überfunktion oder Unterfunktion gerät, merkt man das ja normalerweise nicht schon ein paar Tage später. Deswegen kontrolliert man die SD Werte bei Thyroxin ja auch in größeren Abständen (4-6 Wochen min.), weil kürzere Kontrollen keine verlässlichen Aussagen treffen würden.

Aber dies ist lediglich meine persönliche Meinung. Im Zweifelsfall würde ich aber auch Rücksprache mit dem Arzt halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn einem vom Arzt die Dosis von 100 auf 75 reduziert wird, und man da noch ein Dutzend 100er zu Hause hat, kann man als ausgesprochen ökonomisch handelnder Kunde der Krankenversicherung natürlich diesen Rest auf diese Weise aufbrauchen. Ganz toll ist es natürlich nicht und kann schon zu leichten Problemen führen. Als Dauerlösung sicher nicht geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das würde ich nicht versuchen. lieber die tabletten teilen - bei einer 100er kann man ja vierteln und dann 3/4 nehmen. dosisänderungen bringen immer erst mal einige zeit anpassungsprobleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfacher ist es, täglich immer abwechselnd eine halbe (=50µg) und eine ganze Tablette zu schlucken. Das kann man schon ersatzweise machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenblume667
06.01.2016, 23:12

Finde ich auch sinnvoller als den ursprünglichen Vorschlag.

0

Was möchtest Du wissen?