Habe den Drang zur Polizei Spezialeinheit zu gehen. Ich weiss nicht so ganz ob das ein guter Weg ist?

5 Antworten

Hi ich bin W/14 und hab auch mit dem Gedanken gespielt zum Militär oder so zu gehen, ja klar ich bin ein Mädchen, aber ist doch egal. Ich bin auch sehr sportlich meine Eltern hielten von dem Vorschlag auch nicht. Dann habe ich überlegt und mich mit dem Gedenken auseinander gesetzt im Ernstfall Menschen töten zu müssen. Ich denke Paint ball kannst du nicht mit einer echten gefahren Situation vergleichen. Geh in dich und denk an die gefahren und Risiken. Außerdem ist deine Chance ins z.B. Sek. zu kommen geschwinden gering. Du musst schon echt gut sein um all die Tests zu bestehen. Vielleicht findest du ja noch einen anderen Job der zu dir Passt. ´Denn den Job zu bewundern ist nicht alles.

Es gibt schönere Berufe ;)

0

"Doch ich war schon mit 8 Jahren vom Militär und der Polizei begeistert und hatte immer den Drang einer dieser Maskierten Männer zu sein. Und ein Teil dieser Einheiten zu sein."

Ich beobachte seit (etwa 10?) Jahren die Propaganda für Militär und Waffen auf den privaten Fernsehsendern mit großer Sorge. Vergleichbares gab es vorher nicht. Wie dort dieses Thema verherrlicht wird, ist einfach nur gruselig. Und es ist natürlich kein Wunder, daß diese Propaganda bei jungen Menschen Wirkung zeigt

Ich war in den 80ern 3 Jahre beim Militär, und ich kann Dir versichern, ich habe keine Entscheidung mehr bereut, als die, mich für diese Zeit verpflichtet zu haben. Das waren 3 weggeworfene Jahre - die besten meiner Jugend.

Militär ist menschenverachtend. Man wird dort so lange gedemütigt, bis man nicht mehr aufmuckt und dazu erzogen, sein Ego und seinen Verstand auszuschalten. Und Militär ist langweilig. Warten, warten, warten, warten...

Selbständig denkende und handelnde Menschen mit Freiheitsliebe, Hang zu Individualismus, Selbstachtung und Selbstbehauptung sind dort fehl am Platz.

Und da ist die Frage von Einsätzen noch nicht mal abgehandelt. Nicht wenige Soldaten kommen zurück mit Posttraumatischer Belastungsstörung.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/bundeswehr-posttraumatische-belastungsstoerung-bei-soldaten-a-925015.html

Also ich wäre nicht bereit, mir meine Seele und damit mein Leben kaputt machen zu lassen.

so wie ich das verstehe will er Polizist werden und kein Soldat ..... das ist wohl ein Unterschied ...

0
@XC600

Das geht aus seinem Posting nicht eindeutig hervor.

Aber auch dort werden Menschen zwischen den Fronten verheizt. Stellen werden abgebaut. Die Gewalt gegen Polizisten ist rapide gestiegen - der Respekt gegenüber den Beamten geht gegen Null. Und das Risiko einer PTBS besteht dort nicht minder.

Das soll er sich einfach gut überlegen. Die Realität ist nun mal nicht so bunt wie die Werbung.

Google: "Gewalt gegen Polizisten"

1

psychologe brauchst du 1er abi

ok, also weiter

wenn du das möchtest, mache es, man muss den beruf ausüben, den man selber ausüben möchte, es ist komplett egal, was wer darüber denkt

Meine Grossoma ist 90 und hat den 1,2 Weltkrieg

geht nicht, aber egal

Ich meine der Cousin von meiner Mutter war in der Kroatischen Spezialeinheit und hat Aufträge in Serbien. Wir waren ihn mal besuchen und er ist etwas geistig gestört :/ Hat noch Sturmgewehr zu Hause und so.

0
@Maxiking123456

wieso ist er geistig gestört, wenn er eine waffe zuhause hat?

es ist immer besser, etwas zu haben, als es nicht zu haben, außer schulden und krankheiten

0

Nein man sieht es an ihm ,an seinem Verhalten. Es hat garnichts mit den Waffen zutun. Er hätte sie eigentlich schon längst der Polizei abgeben soll.

0

Was möchtest Du wissen?