Habe dehnungsstreifen mit 13 Bin 1,62 groß und wiege 55 kg was tun?

5 Antworten

Hallo  LuanaSirin, 

ich könnte mir vorstellen, dass Deine Dehnungsstreifen auch Bindegewebsschwäche ist.  Du solltest

"... regelmäßig Sport treiben und darauf achten, Dich basenreich zu ernähren, da saure Stoffwechselrückstände, die durch eine fettreiche und ungesunde Ernährungsweise im Körper entstehen, sich sonst im Bindegewebe ansammeln ..."

Ist immer leichter gesagt, als getan. Zwinker

http://beauty.erdbeerlounge.de/cellulite/Bindegewebsschwaeche-Orangenhaut-Cellulite-und-Co/

Im Link musst Du ganz weit nach unten scrollen. Wäre ich an Deiner Stelle würde ich jedoch  einen Blick vom Arzt rauf werfen lassen. Auch bezüglich einer Creme bzw. Öl. Damit bekommt man es nicht weg, doch sie werden "blasser" (aber das dauert ein wenig, also bitte nicht gleich ungeduldig werden)

Wünsche Dir ganz viel Glück und Erfolg.

Liebe Grüsse Lea


Hallo Luana! Einfach abwarten, ein Problem ist das nicht. Dehnungsrisse / Dehnungsstreifen entstehen meistens durch zu schnelle körperliche Veränderungen wie durch Sport, Gewicht oder Wachstum. Dehnungsstreifen kennen auch alle Sportler - wie ich. Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen.

Alles Gute. 

Dehnungsstreifen sind Narben im Gewebe. Sie gehen nicht mehr weg. Sie bleiben. Man kann nur ihre Sichtbarkeit durch regelmäßige Pflege und Anregung der Durchblutung minimieren und das Bindegewebe für später durch Sport aktiv stärken.

Was möchtest Du wissen?