Habe das Gefühl unser Vermieter geht heimlich in unsere Wohnung!

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Tausch das Schloß aus oder bring ein zusätzliches an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hänge einen Zettel mit folgendem Text direkt neben die Tür:

Sie werden gerade fotografiert/gefilmt, die Bilder werden direkt ins Internet übertragen und auf einer Website für polizeilich bekannte Straftäter angezeigt. ...

Das wird ihm peinlich genug sein, besonders, wenn er gleich eine Kamera sehen kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lola25
19.12.2008, 20:37

witzige Idee :-) danke

0

Das geht gar nicht und ist auch nicht erlaubt. Klar kann man nichts nachweisen, wenn er vorsichtig ist, aber es gibt ein ganz einfaches Mittel: Schloss austauschen (ist allein deine Sache, da hat kein Vermieter was zu sagen!).

Und die Sache mit dem Betreten im Falle einer Gefahr: Der Vermieter hat kein Recht darauf, einen Schlüssel zu haben. Bei Gefahr im Verzug ist er zwar berechtigt (und auch verpflichtet), diese abzuwenden und dazu notfalls die Wohnung auch in eurer Abwesenheit zu betreten, aber dazu muss er trotzdem keinen Schlüssel behalten; im Notfall darf er die Tür aufbrechen (und die Kosten tragt ihr dann), und auch das kann man ganz einfach verhindern, und zwar so:

  1. Schloss bzw. Zylinder austauschen (du brauchst niemanden zu fragen, das ist dein Recht!)

  2. einen Schlüssel in einen Briefumschlag legen, den dann zukleben. Den Umschlag signieren.

  3. Diesen Umschlag bei einem Nachbarn mit der Maßgabe deponieren, dass er ihn nur an den Vermieter herausgibt und das auch nur bei Gefahr. Dies dem Vermieter mitteilen.

Damit ist alles erfüllt: Der Vermieter darf die Tür nicht eintreten, der Nachbar kann nicht in die Wohnung, ohne sich durch den zerstörten Briefumschlag selbst zu verraten, andererseits ist er bei unversehrtem Umschlag vor einem solchen Verdacht sicher.

Das Risiko, dass der Nachbar bei einer Gefahrensituation auch nicht zu Hause ist, kann man wohl vernachlässigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könntet unauffällig das Türschloß austauschen. Wenn er Euch drauf anspricht, wisst Ihr Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isedinger
19.12.2008, 20:29

Zwei Dumme, ein Gedanke! :-))

0

Schließzylinder auswechseln. Mein letzter Vermieter machte das auch. Er hat sich selbst verraten. Ich habe den Zylinder gegen einen anderen vom gleichen Hersteller ausgetauscht. Schon am nächsten Tag, als ich von der Arbeit nach Hause kam, fragte er, warum ich den Zylinder getauscht hätte. Also hatter er doch versucht, die Türe mit seinem Schlüssel zu öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du rausgehst stellst Du ein Streichholz unten rechts in die Türecke das er nicht sieht...falls er in die Wohnung geht wird es umfallen und in der Wohnung liegen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lola25
19.12.2008, 20:36

Das ist auch eine gute Idee! Danke für deine Antwort

0

Das Gefühl hatte ich auch mal bei meiner Vermieterin. Daraufhin habe ich den Schließzylinder an der Wohnungstür ausgetauscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es wie in "Der Clou": winziges Zettelchen zwischen die Tür klemmen. Das ist wenigstens für Dich ein Beweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss ich Gerda vollkommen recht geben. Man kann den Schlüssel bei längerer Abwesenheit bei jemanden seines Vertrauens hinterlegen und dem Vermieter davon unterrichten, wo er ihn im Notfall bekommen kann. Auch wenn der Vermieter mit Einverständnis des Mieters einen Schlüssel zurüchbehält, darf er niemals Grundlos die Wohnung betreten. Wenn man sich nicht sicher ist, ob der Vermieter in Abwesenheit des Mieters die Wohnung betritt, kann man das Schloss auswechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann baue schnellstens ein neues Schloss ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tausche das Schloss aus, wenn er Dich irgendwann darauf anspricht, hast Du den Beweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pitbull anschaffen. Nee getz ma im Ernst. Anderes Schloss rein und gut is!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das Recht, ein eigenes Schloss einzubauen. Der V. wäre schön blöd, wenn er darüber meckern würde... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lola25
19.12.2008, 20:32

Ist das wirklich so? Könnte der Vermieter mich da nicht anzeigen oder sowas? Ist ja schließlich sein Eigentum... Bin unentschlossen, daher meine Frage (hab mir das mit dem Schloss auch schon überlegt)

0

Kleb ein Haar an zwei Tesastreifen an Tür und Türrahmen. Ist es am abend gerissen, wurde die Tür geöffnet. Dann kannst du weiter überlegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu irgend etwas beweisen wollen? Quatsch! Schloss austauschen, fertig! Dann ist auch jeder Irrtum deinerseits ausgeschlossen. Glauben heisst schließlich nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tausche das Schloss.

Oder überliste den Vermieter, in dem Du einen dünnen Zwirn spannst oder einen Papierschnipsel oben auf die Tür legst. Wenn Du nach Hause kommst und der Zwirn ist zerrissen bzw. das Papier heruntergefallen, dann weißt Du, dass jemand in der Wohnung war.

Es gibt auch prima Telefone mit Bewegungssensor. Wenn jemand den Raum betritt, wird sofort die eingespeicherte Nummer angerufen und benachrichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lola25
20.12.2008, 22:39

Ah Ok, das mit den Telefonen wusste ich nicht. Wo kann ich mich da schlau machen? LG

0

Falle stellen, anzeigen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schloß wechseln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Gefühl habe ich nicht.

Ich habe nichts zu verheimlichen!!!

Mein Hauswart besitzt einen Wohnungsschlüssel von mir.

LG Brigitta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lola25
19.12.2008, 20:42

Ich habe auch nichts zu verheimlichen aber es geht hier ums Prinzip! Er darf einen Schlüssel haben und auch in unsere Wohnung, aber nur nach Absprache, er hat ohne unser Wissen nichts in unserer Wohnung verlohren!

0

Was möchtest Du wissen?