habe ca. 6 Wochen lang den kleinen Finger und den Ringfinger taub, zieht bis in die Handkante,

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also die Symptome klingen ähnlich wie das was mein Mann hat, wenn es stimmt, dann musst du auf jeden zum Arzt und dann muss eine OP gemacht werden, denn dann is ein Nerv hm...ja...eingeklemmt sach ich ma!!! Ich glaub es nannte sich ulnarisrinnensyndrom oder so ähnlich!!!

hatte ich vor ein paar jahren ein mal war ein nerv eingeklemmt habe vitamin b6 hochdosiert eingenommen vom neurologen verordnet bin da nachts drauf gelegen nennt sich parkbanksyndrom hat mir mein hausarzt erklärt es betrifft oft die penner die auf einer parkbank einschlafen und tief und fest schlafen dann klemmt sich der nerv ein

Da ist ein Nerv eingeklemmt, der verläuft über dem Ellenbogen.Mit einer kleinen OP kann das behoben werden.Ein Neurologe mißt die Durchlässigkeit des Nervs.Geh doch gleich zu einem Chirurgen.

Hei Leute es geht um Folgendes, und zwar ich bin am linken Ohr, wahrscheinlich seit der Geburt aus, völlig taub. Der rechte Ohr ist ganz in Ordnung.?

Die Sache ist dass es mich mit der Zeit immer mehr beeinträchtigt. Nun bin ich schon 20 und habe die Möglichkeit, entweder durch ein Hörgerät, die Sachen die ich mit rechts höre auch mit dem linken Ohr hören zu können oder ich lasse mein linkes Ohr operieren durch ein Cochlea Implantat. Nun weiß ich nicht was ich machen soll oder ob ich mich überhaupt mit sowas beschäftigen soll und einfach mit einem tauben Ohr weiter leben soll. Oder halt die oben aufgezählten Sachen durchziehen soll. Wie ich mich informiert habe ist es schon aufwendig, da man einfach ein Gerät an seinem Kopf tragen muss, es komisch aussieht und dauernd Batterien tauschen muss usw. ihr wisst schon. Wäre dankbar für eure Hilfe...

...zur Frage

Ellenbogen gestoßen, 3 Tage danach immer noch Taube Finger?

Hallo ihr, ich habe mir vor 3 Tagen ziemlich den Ellbogen (Musikantenknochen) angestoßen, und seitdem sind kleiner Finger, Ringfinger und Handballen taub/kribbelig. Weiß jemand was das sein könnte und oder was man dagegen tun kann? Danke für antworten!:)

...zur Frage

Ohr ist nach Mittelohrentzündung taub?

Moinsen, ich hatte seit letze Woche in einer Nacht verdammt harte Ohrenschmerzen, diese haben wir dann mit der Zwiebel und dem Nasenspray unschädlich gemacht. Ich war auch bei meinem Arzt (Montags) und der hat gesagt es ist nur leicht gerötet (also das Trommelfell) Er hat mir also kein Antibiotikum verschrieben. Nur nochmal Nasenspray.... Und wie gesagt habe ich jetzt seit 3 Tagen dieses taube Gefühl auf den Ohren. Man hört den Herzschlag dadurch und es piepst immer so ganz leise durchgehend. Es stört mich jetzt nicht aber ich mache mir halt echt sorgen weil diese Taubheit einfach nervt. Ich höre noch ein wenig durch das Ohr nur halt nicht alles. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

...zur Frage

Auf den Ellbrogen gefallen und jetzt ist der kleine Finger Taub

Hallo,

ich bin heute Nacht auf mein Ellbogen gefallen und jetzt ist mein Kleiner Finger taub... der Ellbogen selbst tut nicht weh, nur wenn ich eine falsche Bewegung mache...

 

Aber mein Finger ist alt taub und der tut auch weh.

 

Was könnte das sein? Soll ich zum Arzt?

Danke MFG

...zur Frage

Angststörung, Schmerzen, Taubheitsgefühl, Übelkeit, "Frosch im Hals", komische Vermutungen?

Hallo!

Ich weiß, es ist ein langer Text. Aber ich bin für jede Hilfe dankbar die ich kriegen kann. Mittlerweile halte ich das nicht mehr aus.

Ich habe vor ca. 4 Stunden mittelstarke Spannungskopfschmerzen bekommen. Diese habe ich dann mit einem feuchten und kalten Waschlappen behandelt, indem ich mir diesen auf die Stirn gehauen habe und gleichzeitig ein Wärmekissen in meinen Nacken getan. Hat alles auch soweit geholfen, leichte Rückstände der Kopfschmerzen sind jetzt aber immer noch da. Meistens im mittleren rechten Bereich des Kopfes, reten aber auch über der rechten Augenbraue und etwas hinter der rechten Schläfe.

Soweit alles erträglich war nach der ganzen Panikmache von mir selbst, da ich anscheinend eine Angststörung habe, kamen dann des öfteren Bauchschmerzen im mittleren Bereich (leicht über dem Bauchnabel und gelgentlich links daneben (von oben betrachtet)) was sich als ein kleines Ziehen äußert. . Bei den Bauchschmerzen habe ich immer noch die Angst das es ein Aortaaneurysma sein könnte. Rückenschmerzen sind auch vorhanden. Diese haben sich verschlimmert als ich mal die Druckpunkt-Methode ausprobieren wollte (2 Minuten auf einen Punkt konstant Druck ausüben der sonst bei Bewegungen schmerzt) und dazu kam ein temporäres Taubheitsgefühl was sich in der linken Schulter breitmachte. Ist gerade nicht vorhanden. Dafür aber ein relativ regelmäßig auftauchendes Schmerzgefühl etwas weiter rechts von meinem linken Schulterblatt. Kam bisher 1-2x auch beim rechten Schulterblatt vor. Gelegentliches kleines Stechen in der linken Brust. Von meinen aktuellen Problemen mit meinem Nacken brauche ich glaube ich nicht anfangen, tut weh wie Sau (kein Wirbel blockiert, Bewegungsfreiheit ist vorhanden.

Jetzt kommt für mich der Punkt wobei ich mich am meisten gefürchtet habe, am Meisten Panik bekommen habe und am meisten recherchiert habe. Anfangs hatte ich einen leichten kleinen Schmerz im linken Unterarm bei einer Ader. Dieser ist dann immer stärker geworden wenn ich meinen Arm nach unten gerichtet habe und, logischerweise, die Schwerkraft das Blut in Richtung meines Armes befördert hat. Eine ganz kleine Verfärbung (wirklich nur minimal) ist dann aufgetreten (hätte man ohne nähere Betrachtung gar nicht mitbekommen) und nach einigen Sekunden wieder verschwunden. Schmerz hat nicht nachgelassen nach 15 Minuten, dann kam eine leichte Taubheit im Oberarm.

Habe, was mir eben aufgefallen ist, auch eine kleine Beule am Hinterkopf die nicht wehtut. Wenn ich allerdings ein wenig Druck auf diese Stelle ausübe, dann wird dieser Druck irgendwie komplett auf meinen Kopf projiziert. Das macht mir gerade extreme Angst.

...zur Frage

Dr. Martens, etwas eng, taube Zehen?

Liebe Community,

Ich habe ein kleines Problem. Ich habe seit Weihnachten Dr. Martens, diese muss man ja einlaufen. Keine Frage. Ich hatte nach dem ersten mal tragen aufgescheuerte Füße, mittlerweile tut das hinten nicht mehr weh. Es drückt jetzt an meinen Zehen. Der Schuh muss sich ja noch ausweiten, sage ich mal. Ich kenne das auch von anderen Schuhen schon, aber mein Problem ist jetzt das wenn ich den Schuh ausziehe meine beiden mittleren Zehen sich so anfühlen als wären sie eingeschlafen oder müssten knacken oder als wäre sie taub oder so. Liegt das an dem Schuh ? Und geht das wieder weg? Sollte ich ne zeitlang andere Schuhe tragen? Obwohl die Doc Martens dadurch nicht weiter werden...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?