Habe c1 und C1e seit 1994 bei C1 den zusatzeintrag 171 darf ich dann noch 18,75 tonnen fahren?

1 Antwort

Das mit den 18,5 t und dem 3-achsigen Gespannen ist so nicht richtig. 1. Die Zugmaschine darf nicht schwer als 7.5 t sein. Also ein LKW der Gruppe C1! 2. Der einachsige Anhänger(zusammen 3 Achsen) darf nicht schwerer sein wie das Leergewicht der Zugmaschine. Liegt meisten zwischen 3,5 und 4,5 Tonnen. Gesamtgewicht also 11-12 t im Zug mit der Klasse C1E. 3. Zugmaschine der Klasse C1E mit Auflieger (Gibt es wirklich) darf der Auflieger 1,5 mal so schwer sein wie seine Zugmaschine. Also (7.5 t x 1.5 ) + 7,5 der Zugmaschine 18,75 t.

Diese Gesetzgebung ist vom alten Führerscheinrecht übernommen, da ein Bestandsschutz besteht. Einmal erworben, nicht mehr verloren.

Einmal erworben, nicht mehr verloren.

Ja, aber nur, wenn die passenden Schlüsselzahlen bei der Neubeantragung des EU-Kartenführerscheins beantragt wurden. Für die volle Kapazität des Führerscheins der alten Klasse 3 (Gesamtmasse aus Zugmaschine und Hänger bis 18,75 t) wäre das zusätzlich zum C1E die Klasse CE mit Schlüsselzahl 79 (C1E >12000 kg, L ≤ 3). Wurde das versäumt ist der Zug leider abgefahren, und man darf lediglich insgesamt 12 Tonnen schwere Kombinationen bewegen – was für einen reinen PKW-Fahrer ja immer noch ganz ordentlich ist.

1

Was möchtest Du wissen?