Habe bei Teleshop per Nachnahme jedoch ohne Versandgebühren was bestellt. Annahme verweigert

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

beantwortet von hallymax am 18. Juni 2010 11:43 0x Thumbupvoted

Hallo,habe die gleichen Erfahrungen mit dieser sogenannten Fa..Habe vor kurzem telefonisch einen Lackreparaturstift bestellt.(Werbung:"Wenn sie JETZT anrufen erhalten sie den Lackstift,10Microfasertücher und noch einen 2.Lackstift gratis.) Pustekuchen,man sagte mir ich währe nicht unter den ersten 200 Anrufern.Lies mich jedoch überreden den Stift für 39,99 Euro und die Tücher für 9,99 Euro zu bestellen.Man wollte mir noch zusätzlich eine Kaffeemaschine aufschwatzen da ich der 152.Anrufer sei und damit dieses Gerät preisgünstig bekäme.Dies lehnte ich jedoch ab ebenso die Preigabe einer Kreditkartennummer. Versandart wurde dann Nachnahme vereinbart. Kosten meines erachtens 49,99 + 10,-Euro Versand. Die Post brachte das Paket und wollte 79,99Euro von mir.Ich habe die Annahme verweigert. Nach 4Tagen kam ein neues Päckchen für 49,99 Euro.Auch hier verweigerte ich die Annahme.Vorgestern nun bekam ich ein Schreiben von Teleshop und soll einen Unkostenbeitrag von 10,-Euro für Transpor-und Verwaltungsaufwand begleichen. Telef. Fragen dazu unter 0900er Rufnummer(1,99Euro/min) oder Fax Normaltarif (00423 377 1001) .Habe alles abgelehnt. [Inhalt beanstanden] [Mail-Nachricht bei Kommentar beenden] [Antwort kommentieren]
Kommentar:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine Beschwerdemail nach: law@die-teleshopper.li geschrieben und später die Antwort erhalten, dass ich die Lieferadresse angeben soll und im Sine der Kundenzufriedenheit würde der Unkostenbeitrag ausgebucht werden. Hab allerdings - auf Anraten der Verbraucherschutzzentrale- einen schriftlichen Widerruf meiner Bestellung innerhalb von 14 Tagen per Einschreiben nach Lichtenstein geschickt.

Die haben mir zwar trotzdem noch einen Überweisungsträger geschickt damit ich die 10 Euro bezahle, aber das habe ich ignoriert und nochmal eine mail gesendet, das sich diese Zahlungsaufforderung ja wohl erledigt hätte?! Bisher hab ich nix mehr gehört. Also ganz wichtig schriftlich per Einschreiben (damit man einen Beweis hat)von dem fristgerechten Widerspruch gebrauch machen.

Viel Glück

Ich werde jedenfalls niemalsmehr etwas bei Teleshopping bestellen!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich die 10€ nicht umbringen. Dann machs doch.

Warum haste das Teil eigentlich nicht angenommen? Nur weil dus nicht zurück schicken kannst ohne dein ganzes Geld zurück zu bekommen?

Ist ja wohl klar, du brichst z.B. die Flasche an, schickst sie halb zurück obwohl das Zeug gewirkt hat. Behauptest es wirkt nicht und verlangst dein volles Geld zurück. Kann ich schon verstehen. Würde da auch nicht den vollen Preis zurück zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spuk65 24.05.2010, 22:03

Es handelt sich um ein Kleidungsstück!!!!! Und deine Antwort ist nun wirklich nicht besonders klug. Wenn alle so reagieren und immer schön bezahlen, dann wird diese Firma wirklich reich!

0
mocmo 25.05.2010, 00:59
@spuk65

Andere bestellen sich auch wirklich nur was, wenn sies haben wollen. Oder probieren es davor an.

0
spuk65 25.05.2010, 18:39
@mocmo

ich hab keine Worte mehr zu Ihren unkompetenten Antworten bzw. Kommentaren. Sie sollten sich vielleicht mal besser informieren, dann wüssten Sie, dass auch die Regierung und Staatsanwaltschaft gegen diese Firma vorgeht. Außerdem kann man lt. dieser Firma Hygieneartikel NICHT umtauschen,. Das sagen die einem aber bei der Bestellung nicht!

Klugscheißer!!!!

0

Hi, habe das gleiche Problem. Wie ging es bei Dir aus? Ich möchte das auch nicht bezahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?