Habe Babykatzen bekommen...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die werden das futter der mutter mitfressen sobald sie nicht mehr gestillt werden. bitte hochwertig füttern, nass, hoher fleischanteil, max 5% getreide

bis dahin bitte täglich wiegen. die zunahme sollte im bereich 10g pro tag liegen. tut sie das nicht ist da was im argen..

mit 8 und 12 wochen müssen die kleinen dann geimpft werden. nac der 2. impfung sind sie abgabebereit. in wohnungshaltung nur zu zweit oder zu einer vorhandenen katze

die mama bitte kastrieren... eig war der erste wurf schon einer zuviel :( ist sie wenigstens über ein jahr alt?

Ja sie ist jedenfalls fast ein jahr ald :)

0
@michael573

Meine war erst neun Monate und trächtig, als sie mir zugelaufen ist. Ts, ts, ts...

0

Einfach der Katzenmami die Pflege überlassen, und wenn sie keine Muttermilch mehr trinken, können sie ganz normal Katzenfutter probieren. ;) Viel Spaß mit dem Nachwuchs.

Danke :)

0

Es gibt in Fressnapf Muttermilch Ersatz :) Am besten informiere dich mal bei dem TA deines Vertrauens)

Warum Ersatz? Sie HABEN doch eine Mutter :)

1
@Bambi1964

Aufzuchtsmilch sollte man IMMER vorrätig haben, wenn man eine trächtige Katze hat.

Denn wenn eine Handaufzucht notwenig wird oder zugefüttert werden muss sollte man es im Haus haben - und nicht erst verzweifelt verschiedene Läden abklappern müssen, um die richtige Aufzuchtsmilch zu finden.

So etwas gehört einfach zu einer guten Vorbereitung dazu!

Wird die Milch doch nicht benötigt weil alles gut geht kann man sie an die Mutter füttern, die während und nach der Aufzucht Energie braucht um sich körperlich von der Geburt + Aufzucht zu erholen.

October

1
@October2011

Hej October,

Du klingst als seist Du ein gewerbsmässiger Katzenzüchter. Glaubst Du im Ernst, dass normale Menschen, deren normale Hauskatzen entwischen, bevor sie kastriert sind und trächtig werden, sich so verhalten sollten? Na dann viel Spass und willkommen in der Realität.

0
@Bambi1964

Hi Bambi,

nein, die meisten lassen die Kitten einfach elendig verrecken, weil sie noch nicht einmal merken, wenn etwas schief geht. Ein Kitten vom Tierarzt behandeln lassen würde ja auch Geld kosten. In der Regel werden Kitten noch nicht einmal eingeschläfert, weil sie still und leise sterben. Das kannst du hier auf gutefrage gut beobachten.

Warum ist es denn eine normale Katze nicht Wert, dass man sich nicht vorher Gedanken macht und die Geburt vorbereitet?

Und nein, ich bin kein Züchter und habe auch nie gezüchtet.

Ich würde mir nur wünschen, dass die "Tierliebe" einiger so weit gehen würde, dass man die Verantwortung für den Wurf der eigenen Katze übernimmt.

October

0

Hi,

deine Frage macht mich gerade ein wenig fassungslos ... habt ihr euch denn so gar nicht auf die Geburt und Aufzucht vorbereitet??

Die Kleinen sollten täglich (!) gewogen werden. Ein gutes Geburtsgewicht liegt irgendwo bei 80-120 g, die Kleine sollten dann jeden Tag ca. 10 g zunehmen. Nimmt ein Kitten an zwei aufeinander folgenden Tagen nicht zu oder gar ab stimmt etwas nicht und ein Tierarzt muss sich dringend das Kitten ansehen.

Wiegt man nicht täglich ist es schwer zu erkennen, ob die Kitten sich gut entwickeln - oder ob eines gerade langsam verhungert.

Nach ca. 4-5 Wochen fangen die Kleinen an, festes Naßfutter zu fressen.

Mit ca. 6 Wochen kann dann die Mutter kastriert werden, damit es nicht zu noch einen Wurf kommen muss :-( Die Kleine sollten dann selbstständig fressen und kommen mal einen Tag ohne die Mutter aus.

Geimpft wird in der 8 und in der 12 Woche gegen Schnupfen und Seuche, die Impfkosten betragen ca. 60 Euro pro Kitten. Dazu kommen dann noch Kosten von ca. 10 Euro für Wurmkuren. Bei der Letzten Impfung können die Kleine auch gleich mit gechipped werden, kostet ca. 25 Euro pro Kitten.

Abgegeben werden können sie frühsetens mit 13 Wochen, also eine Woche nach der zweiten Impfung.

October

Klar. Wir wussten schon bescheid das die katzen kommen. Ich möchte nur wissen was sie dann essen dachdem sie keine muttermilch mehr trinken.

0
@michael573

Katzen sollten am besten ein hochwertiges Nassfutter, also solches mit einem hohen Fleischanteil bekommen und wenn es an der Zeit ist, wird die Katzenmutter den Kleinen das beibringen, ebenso wie den Gang zum Katzenklo.

1

Man kann natürlich auch eine Wissenschaft daraus machen -.-

0
@Bambi1964

Man kann natürlich auch eine Wissenschaft daraus machen -.-

Das ist meiner Meinung nach besser, als kitten einfach nur beim sterben zuzusehen wenn etwas schief geht, weil es eben "die Natur" ist.

Denn genau das passiert häufig, ein Kitten ist nicht viel Wert, besonders dann nicht wenn eine Katze einen größeren Wurf hat. Dann findet man eben die überlebenden Kitten süüüßßßß, und das Kitten, das wegen der mangelnden Vorsorge gestorben ist ist schnell vergessen ....

Mich macht das sehr traurig und nachdenklich.

October

0

Darum kümmert sich ihre Mutter, mach Dir keine Sorgen. Sie wird ihnen zeigen, wie man jagt, wo der Fressnapf und die Katzentoilette stehen und alles, was sie sonst noch wissen müssen :)

Ich LIEBE Minimizies :)))

einfach ganz normales essen geben was du deinen Katzen immer gibst . Die Mutter wird dann darauf aufpassen ;)

ok danke :)

0

Gestern war der 26. :D Eh.. Sie werden ja erstmal ne ganze weile die muttermilch trinken. Kommt drauf an, ob ihr sie behalten wollt?

Wollt? Laut Tierschutzgesetz frühestens mit 10, besser erst mit 12 Wochen abgeben. Bis dahin können die Kleinen ALLES :)))

0

Oh ja. Da hab ich mich vertippt :D

1

Was möchtest Du wissen?