Habe Angst wärend meiner Schwangerschaft o. danach verlassen zu werden

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Also, schonmal im vorab finde ich das du in deinem Alter reifer sein müsstest, als mit einem Mann mit dem du seid 3 monaten zusammen bist und er mitten im studium liegt, und ihr nichtmal zusammen wohnt ein Kind zu zeugen ! .. Aber kommen wir mal zu deinem Problem ... Es scheint wirklich dannach, nach seinen Ausreden zu folge das er dich wirklich hinhalten will, jedoch solltest du dich nicht von deinen vorwürden leiten lassen. Denn vielleicht meint er es ja wirklich nur gut, und wenn ihr zusammen wohnt, kann er sich durch deine anwesenheit nicht mehr so konzentrieren, da seine konzentration bei dir liegt. Aber würdest du das Kind bekommen und er dich verlassen, dann müsstest du es nicht alleine großziehen. Denn du hast doch noch deine Mutter, und bestimmt gute freunde die dir zur Seite stehen. und wie du Geselschaftlich wirkst kann doch egal sein oder ? Denn scheiß drauf was andere dazu sagen, es gibt in deutschland genug alleinerziehende mütter die es noch weit gebracht haben. Abtreiben würde ich dir aufjedenfall abraten ! Denn das ist Mord eines Lebewesens, und jedes Lebewesen hat ein recht drauf zu leben ! Deine Mutter mag ja streng katholisch sein, jedoch würde sie nie ihre Tochter im stich lassen. Du hast es also, auch wenn er dich verlassen würd, trotzdem gut und hilfe sei gesichtert. Es gibt natürlich auch spezielle einrichtungen für alleinerziehende mütter. Aber man geht ja hier nur vom Schlimmsten aus, vielleicht bleibt er auch bei dir, und wenn er sein studium beendet hat, könnt ihr ein richtiges familienleben führen.

MsDoolittle 21.06.2011, 01:30

Na, so ungewöhnlich ist das aber auch wieder nicht. Mancher schafft sowas in viel kürzerer Zeit als drei Monate.

0
Sbjvvv 21.06.2011, 01:52

Dankeschön. Ich bin reif genug, glaub mir! Ich kenne ihn ja auch nicht nur seit 3 Monaten. Der Kinderwunsch war auch schon längst da. Das Problem war nur das ich meinen Willen nicht bekam. Habe ihn mit allem überfordert. Er kann ja nich alles alleine in die Hand nehmen und bestimmt kam ihm das so vor. Als hätte nur er die Verantwortung und ich nicht. Werde es wie gesagt bekommen und mein Herzblut rein stecken. Danke für den Rat

0

Bin mir sehr sicher, dass es nur um die Papiere geht. Sobald er ein Kind hat glaubt er, dass man ihn nicht mehr ausweisen kann. Trifft aber nicht immer zu. Sie zu, dass du diesen Typen so schnell wie möglich los wirst. Nur zu oft werden diese Kinder zum Spielball, wenn er dann aus der Nummer mit dem Zahlen nicht mehr raus kommt, merkt er dann, dass das Kind doch besser und billiger bei seinen Verwandten lebt. Das versuchen sie dann auch durchzuziehen. Diese Kinder bleiben dann ganz verschwunden in solchen Ländern. Gib den bloss nicht als Vater an. Du wirst ihn von einer Seite kennen lernen, die du dir nie hast träumen lassen.

Sbjvvv 21.06.2011, 02:53

Woher beziehst deine Meinung? Kann natürlich sein... habe ich ja auch offen zugegeben. Aber wie kannst du dir in meinem Fall auch so sicher sein? Habe gehört sowas machen nur Asylanten bei hässlichen Frauen. Bin aber weiß Gott wunderschön :-) und habe meinen eigenen Kopf. Finanziell schnorrt er mich auch nicht an wie andere die jemanden nur ausnutzen wollen.... Wir waren einfach auf einer Wellenlänge. Er hat so viel Humor und ich habe noch nie jemanden kennengelernt wie ihn, der mich jeden Tag mit seinem Humor und seiner Art vor lachen zum heulen bringen kann^^

0
Goodnight 21.06.2011, 19:49
@Sbjvvv

Asylanten machen das mit naiven Frauen. Und mit Naivität bist du reichlich gesegnet. Frag bei der Polizei oder beim Migrationsamt nach. Wann sei Asylgesuch abgelehnt wurde...

0
Affia 23.06.2011, 13:37

Hab selten so einen Schwachsinn gelesen. 'Milchkaffeekinder' bringen Afrikaner ganz sicher nicht in ihre Familien. In vielen Fällen werden diese Kinder von den afrikanischen Familien nicht als vollwertig und afrikanisch angesehen. Manche Familien 'bestehen' darauf, dass auch schwarze Kinder gezeugt werden mit einer Landsfrau.

Es wäre ja fast schon eine Statistik wert, wieviele Kinder von Afrikanern gezeugt werden und wieviele später entführt werden. Ich glaube nicht, dass es da zu erschreckenden Zahlen kommen würde.

Auch wenn es mit den Partnerschaften oft dauerhaft nicht funktioniert, die afrikanischen Väter lieben jedes ihrer Kinder auch wenn sich das aufgrund nicht geleisteter Unterhaltszahlungen nicht immer so darstellt. In afrikanischen Ländern kümmert sich immer die ganze Familie und hier der Staat, das sehen die Väter meistens ganz pragmatisch.

0
Goodnight 24.06.2011, 00:02
@Affia

Nach meinen Erfahrungen wird hier das Wort Schwachsinn fast immer von denen ausgeteilt die nicht wirklich informiert sind.

0
Affia 24.06.2011, 15:10
@Goodnight

Fein, dass du hier so viel Erfahrungen über die persönlichen Hintergründe der User sammeln konntest. Wer lesen kann, ist aber auch hier klar im Vorteil. Dann hättest du mitbekommen, dass ich seit vielen Jahren ganz nah dran bin an solchen Themen. Auch wenn ich persönlich von den meisten Problemen einer binationalen Verbindung verschont geblieben bin, habe ich doch sehr viele Geschichten um mich herum mitbekommen, die genau damit zu tun haben, was hier zum Thema wurde.

Ich lebe nicht nur mit einem afrikanischen Ehemann, ich habe mich darüber hinaus auch über mein Studium an die Themen Migration, Integration und alle Formen von Rassismus herangetraut und lebe in ständigem Kontakt mit Migranten und binationalen Paaren. Real sieht vieles sehr viel undramatischer aus als hier geschildert aber als deutsche Frau sollte man sich über die Kultur des eigenen Partners informieren und das so gut wie möglich. Nur so kann die Kommunikation über lange Jahre funktionieren und man kann vielleicht besser abschätzen, mit was man leben kann und was unter gar keinen Umständen machbar ist.

Mit dem kulturellen Hintergrund und der Herkunft meines Mannes hatte ich nie ein Problem und nichts war mir wirklich fremd. Allerdings gibt es jede Menge anderer Kulturen, mit denen ich wahrscheinlich mehr Probleme gehabt hätte. Ich hätte nie den Versuch gestartet, eine zweite 'weiße Massai' zu werden. Solche Verbindungen sind vom ersten Tag an zum Scheitern verurteilt weil es so gut wie gar keine Übereinstimmungen gibt, in welchem Bereich auch immer. Wobei Angehörige aller Völker und Volksgruppen mittlerweile auch höhere Bildungswege einschlagen und somit wird auch eher eine Partnerschaft auf Augenhöhe möglich sein.

Das muss jeder für sich entscheiden und es kann nur funktionieren wenn man offen ist für ein u.U. sehr viel anderes Leben. ICH habe meine Entscheidung nie bereut.

0

Hallo,warum müßt ihr euch immer mit solch ein "Gesockse" einlassen?Wann merkt ihr eigentlich das solche Kulturen nicht zusammen passen.Von meinem Bekannten die Schwester war auch mit einem Kenianer zusammen.Sechs Monate nach der Geburt und Hochzeit war er weg.Der war in Kenia schon verheiratet.Hat sich hier durch alle Betten gepoppt und wollte nur in Deutschland leben.Nun ist das Mädel auch alleinerziehend aber glücklich.Also,vergiß die Abtreibung,du schaffst es auch allein,davon bin ich überzeugt.Alles Gute Diddy57!

Sbjvvv 21.06.2011, 02:38

Ja es gibt aber auch deutsche Männer die keine Verantwortung übernehmen können und doof wie Brot sind. Ich verstehe unter "Gesocks" einen der wie ein Penner überall Syphilis verteilt keine Bildung hat und in einem Asylantenheim wohnt ohne aussicht auf die Zunkunft und bei fetten Frauen schnorren geht!

Natürlich schaffe ich das alleine. Jedoch ist mein Freund Kameruner und Hochintelligent.

Kann ja verstehen das du wütend wegen deiner Schwester bist aber was passen dann idealerweise für Kulturen zusammen? habe nichts gegen zweien aus dem selben Land aber gleich als ein MUSS abzustempeln finde ich doch ziemlig primitiv.

0
Affia 23.06.2011, 12:18

Wer so schreibt, gehört wohl eher zum 'Gesockse'.

Ich lebe seit langen Jahren in einer binationalen Beziehung bzw. Ehe und ich möchte um nix in der Welt tauschen mit Frauen, die mit einem wie dir verbandelt sind. Ich würde mir wahrscheinlich täglich einen Wolf diskutieren.

Davon ab, es gibt nicht DIE Afrikaner. Ich bin immer wieder fasziniert, wie locker flockig mehr als 1000 unterschiedliche Kulturen und damit Wertebilder in einen Topf geschmissen werden. Das Bild von den unterdrückten afrikanischen Frauen möchte ich so auch nicht stehen lassen, es stimmt einfach nicht. So mancher afrikanische Mann hat bei seinen Landsfrauen das Problem, nicht ein Bein auf den Boden zu bekommen. Ich kenne selbst fast ausschließlich starke und selbstbewusste afrikanische Frauen und natürlich gibt es afrikanische Machos und afrikanische unterdrückte Frauen ................. GENAU SO wie in Deutschland in deutschen Familien eben auch. Ansonsten hätten wir nicht schon vor Jahrzehnten einen Bedarf an Frauenhäusern gehabt und die sind immer noch gut besucht. Immer erst an die eigene Nase packen bevor man sich über andere das Maul zerreißt.

Zur Fragestellerin: Es kann gut gehen, muss es aber nicht. Wer so blind und gezielt ins Unglück rennt, verdient nicht wirklich Mitleid. Ein Trost: in Deutschland muss man alleinerziehend nicht verhungern. Mein Verdacht: ER muss überhaupt nicht mit dir zusammen wohnen. ER muss lediglich ein Kind zeugen für seinen Aufenthalt und er muss sich kümmern wollen ums Kind ........... ob er es dann wirklich tut, wird selten kontrolliert.

Ich kenne einige Frauen, die ähnlich schnell schwanger wurden von ihrer großen afrikanischen Liebe und die wenigsten davon sind heute noch mit den Vätern zusammen. Mich fasziniert immer wieder, dass alle Kriterien, die man als Frau bei der Partnersuche als wichtig erachtet, von jetzt auf gleich vergessen sind wenn der Partner 'anders' ist. SO würde kaum eine deutsche Frau auf einen deutschen Partner reagieren. Mir hat sich bis heute nicht erschlossen, warum das so ist.

Ich habe selbst einen afrikanischen Partner aber zu solchen übereilten Entscheidungen waren wir beide NIE bereit. Genau genommen kennt ihr euch doch noch gar nicht.


0

Das ist wirklich ein wahres Dilemma. Ich finde Abtreibung auch Mord, da es ein kleines Lebewesen ist, was Du in Dir trägst. Ich glaube, Du würdest Dir auch ein Leben lang Vorwürfe machen, wenn Du es durchführen würdest. Was bleibt Dir also übrig? Deinem Freund vertrauen, dass es besser wird, wenn die Prüfungen vorbei sind. Falls er wirklich nur hinter den Papieren her ist, müßte er dann auch unterhaltspflichtig nach Geburt sein. Sprech mit ihm offen über Deine Gefühle. Und Deine Mama wird sicher, wenn sie ihr Enkelkind in den Armen hält, Ihre Meinung ändern. Eine Kollegin von mir ist seit mehreren Jahren mit einem Kameruner glücklich zusammen.

Sbjvvv 21.06.2011, 01:59

Ja danke für die Antwort. Werde es bekommen und ich weiß dass ich sehr viel Freude haben werde. Ich frag mich nur wie ich nur eine Sek. an sowas denken konnte--- war wahrscheinlich verunsichert worden. Cool das deine Kollegin glücklich ist :-) .

0

Wie alt bist du?Muss mich schon fragen, warum man sich sowas nicht überlegt, mit den Finanzen und dem nicht gewohnten Zusammenleben......usw. bevor man schwanger wird! Das ist doch ein wichtiger Einschnitt im Leben und man weiss doch von vornherein, ob man Geld für ein Kind hat oder nicht... und dass man erst 3 Monate zusammen ist, weiss man auch. Jetzt aber zu meinem Rat. Trenn dich von dem Mann, da es, wenn du soche Zweifel hast, nicht der richtige für dich ist. Und überleg dir dann, ob du das Kind mit allen Konsequenzen aufziehen möchtest oder nicht! Weisst du, dass im 3. Monat das Herz bereits schlägt???? Ich finde es ein wenig verantwortungslos abzutreiben, noch dazu, wenn man es erst wollte, weil man nicht richtig darüber nachgedacht hat. Das ist so, wie es viele mit Tieren machen. Im Moment ganz toll, dann kostets Geld und macht Arbeit und dann ab ins Tierheim. Wenn dues nicht selbst behalten willst und kannst, gibs zur Adoption frei oder in eine Pflegefamilie. Es gibt so viele Menschen, die gerne Kinder hätten aber keine bekommen können. Wie gesagt, überlegs dir ganz in Ruhe, aber es gibt eben auch noch andere Möglichkeiten mit so einem Fall wie deinem umzugehen. Und das Leben geht auch ohne Mann weiter, manchmal sogar besser, als wenn du seiner nicht sicher bist und er dich evtl nur ausnützt.

Sbjvvv 21.06.2011, 03:24

Trenn dich von dem Mann, da es, wenn du soche Zweifel hast, nicht der richtige für dich ist>

Ok zugegeben ich habe meine Zweifel. Aber Ich trenne mich ungern von dem Vater meines Kindes. Es gibt in jeder Partnerschaft gute und schlechte Zeiten, das muss man wissen. Und nur wenn man diese gemeinsam übersteht kann man sich auch einander besser öffnen und mal darüber nachzudenken auch eine Ehe so zu überstehen.An dieser Stelle würde ich gerne Erich Fromm zitieren:

"Einen anderen zu lieben, ist nicht nur ein starkes Gefühl - es ist eine Entscheidung, ein Urteil, ein Versprechen. Wäre die Liebe nur ein Gefühl, gäbe es keine Basis für das Verprechen, einander für immer zu lieben. Ein Gefühl kommt und verschwindet danach vielleicht wieder. Wie kann ich beurteilen, ob es für immer bleiben wird, wenn mein Akt nicht zugleich Urteil und Entscheidung ist?" >

..Und auf deine Frage ob ich weiß das das Herz bereits schlägt... Ja natürlich! Habe es schon erwähnt .. Waren zusammen beim Arzt und haben es gemeinsam gesehen. Er natürlich nicht weil er blind ist ;-) ... aber ich und die Ärztin schon. Wünsch mir einfach viel Glück :-)

0

Du scheinst sehr gefühlsbetont zu sein und erst im Nachhinein nachzudenken. Er entweder auch oder er hat sich falsche Hoffnungen gemacht. Ich will nicht weiter darauf eingehen nur sagen, das heißt leider, dass Du mit den Umständen zurechtkommen musst. Abzutreiben oder zu adoptieren bzw. möglicherweise alleinstehende Mutter zu werden. Lass dich beraten. Es gibt Stellen dazu. Die helfen Dir und stehen dir zur Seite. Es ist das sehr wichtig für Dich denn:

Jemand der studiert kann nicht gleichzeitig Frau, Kind und Wohnung erhalten, wenn er nichts hat und möglicherweise keine Nebenbei-Aushilfsarbeit findet, was für Ausländer schwieriger ist. Das muss dir klar werden. Jetzt jammern und lästig werden vergrault einen Mann, er wird unduldsam und das kann in der Schwangerschaft, wo die meisten Frauen launischer sind, sehr belastend für Dich werden. Also versuchs wie oben empfohlen.

Alles Gute.

Sbjvvv 21.06.2011, 02:18

Danke für die Antwort. Die war sehr toll. Ich weiß jetzt auch das ich meinem Partner gerade bisl viel zugemutet habe. Alles unter einen Hut zu bekommen ist wirklich eine Kunst und habe ihn soeben überfordert. Nicht darüber nachgedacht. Jetzt überlege ich ihn zu verklickern das ich es nicht so gemeint habe. Denn habe ihn wohl ziemlig geschockt mit dieser Aussage... von wegen Abtreibung usw. Er war sehr aufgebracht und mache mir jetzt deswegen Sorgen. Kann gar nicht mehr schlafen.Die ganzen Beratungstellen habe ich noch vor mir.

Dir auch alles Gute.

0

Das Risiko besteht immer, egal ob Deutsch, Kamerun oder sonst woher .,.. Eine Garantie hast Du nie.Aber es gibt genug alleinerziehende Frauen die das schaffen, und so ein Kind verändert einfach das Leben. Wende Dich an die Caritas, Pro Familia lass Dich beraten die unterstützen Dich wenn Du FRagen & Probleme hast.

Ein echtes Dilemma. Ja, ich kenne das mit dem schlagenden Herz.

Wenn Du Dich für dieses Kind entscheidest, kann es Dir passieren, dass Dich dieser Mann fallen lässt. - Deiner Beschreibung nach ist er ja nicht mal an einer gemeinsamen Zukunft interessiert sondern nur an seinem Studium. Du kannst jetzt natürlich auf den grossen Sinneswandel hoffen, solltest Dir aber klar machen, dass der Mann aus einem anderen Kulturkreis kommt. Unterschätze das auf keinen Fall.

Wenn Du Dich gegen dieses Kind entscheidest, kann es Dir passieren, dass das jahrelang mit Dir herumträgst. In diesem Fall empfehle ich Dir eine psychologische Behandlung.

Lass am Besten versuchsweise alle Hoffnung fahren und frage Dich, ob Du das Kind unter diesen Umständen grossziehen willst.

Sbjvvv 21.06.2011, 02:29

Ich möchte mein Kind um jeden Preis groß ziehen.Anderer Kulturkreis , ja. Aber ich wusste ja worauf ich mich einlasse. Habe nur Panik bekommen weil er manchmal widerspürlich war. zuerst suchen wir in der zeitung nach wohnungen und dann als ich frage ob er denn dann kündigen kann weil vorher 3 monate kündigungsfrist einzuhalten sind ...dann plötzlich verlange ich zu viel von ihm!?! Aber ich nehm das jetzt gar nicht mehr so für voll. Meine Hormone spielen verrückt^^ Und der arme muss das aushalten.... Muss echt mal lernen mich besser zu kontrollieren.

Doch zukunfstpläne hat er schon. Und darin sind wir auch Inhalt. Nur sein Studium ist Vorraussetzung für einen guten Inhalt. Aber danke für die Antwort. Werde mich schnellstmöglich professionell beraten lassen.

0

also es war schon etwas sehr leichtsinnig so ins blaue hinein nach so kurzer zeit ein kind zu zeugen, ist aber nun passiert.

mit 3 monaten kannst du jetzt nicht einfach abtreiben -das muessten schon schwerwiegende gruende geben dafuer.

bitte lasse dich ausfuehrlich beraten, wie man dir helfen kann und welche moeglichkeiten du hast dein leben mit oder ohne diesem freund zu gestalten. anlaufstelle waere pro familia oder caritas.

freue dich auf dein kind -es ist eine unheimliche bereicherung. du wirst es schon schffen -mit oder ohne diesen freund. bitte -da hat dir auch jemand einen link geschickt -bezueglich probleme in beziehungen mit anderen kulturen -mache dich auch da schlau. ich wuensche dir alles gute. sei akitv und nimm dein leben und des deines kindes in die eigene hand!

An einer alleinerziehenden Mutter ist überhaupt nichts schlimm. Mit diesem Risiko lebt jede Frau die ein Kind auf die Welt bringt. Selbst eine Ehe gibt keine Sicherheit dich vor einer Trennung zu schützen. Wenn man ein Kind bekommt dann entscheidet man sich dafür für dieses Kind Verantwortung zu tragen, ein Leben lang und im Notfall natürlich auch alleine!

Besorg dir eine Wohnung und such das Gespräch mit deinem Freund wie er sich die Zukunft vorstellt - ob gemeinsam mit euch oder alleine mit Studium....Wenn gemeinsam, dann muß er natürlich mit anpacken.

Vielleicht meint er das alles auch gar nicht so abwertend und desinteressiert wie du es empfindest, sondern ist einfach bemüht euch später gut ernähren zu können - da kann ein gut abgeschlossenes Studium natürlich hilfreich sein.

Aber wenn er nicht will dann lass dich dadurch nicht verunsichern. Du bist bald Mama und das ist doch eigentlich ein Grund zur Freude! Glaub mir, das Kind wirst du auch alleine schaukeln! Sicherlich wird es nicht immer einfach sein, aber Kinder geben einem so viel Freude das du immer die nötige Kraft finden wirst!

Sbjvvv 21.06.2011, 01:44

Mit diesem Risiko lebt jede Frau die ein Kind auf die Welt bringt. Selbst eine Ehe gibt keine Sicherheit dich vor einer Trennung zu schützen. >

Sehr guter Einwand.Habe mich echt verunsichern lassen. Sehe jetzt aber plötzlich viel klarer. Sehe es auch eher so, dass er bemüht ist in der Lage zu sein uns später mal gut zu ernähren. Ich glaub das sind bereits meine Launen die die schwangerschaft so mit sich bringt^^ Wenn ich meinen willen nicht bekomme werde ich gleich ganz anders^^ und vor allem Impulsiv... (und ich hab gedacht, das hätte ich mir abgewöhnt)Danke für die hilfreiche Antwort!

0
YJYjY 21.06.2011, 14:42
@Sbjvvv

Diese Launen gehen ganz sicher bald vorbei...auch das machen so ziemlich alle Männer durch deren Frauen schwanger sind und es gehört auch irgendwo zur Schwangerschaft dazu :o))Ihr fangt beide bei null an, bekommt aber ein Kind und wollt euch etwas aufbauen. Da finde ich seine Einstellung eigentlich sehr vernünftig sein Studium in den Vordergrund zu stellen. Und warte mal ab, wenn er euer Baby erst mal im Arm halten kann, dann wird auch er sein Glück begreifen und genießen. Im Moment denkt er vielleicht etwas emotionslos aber er ist ja auch nicht schwanger sondern du! Vielleicht hat er ja Lust dich bei den künftigen Untersuchungen zu begleiten, vorallem die Ultraschalluntersuchungen können hilfreich sein ein Gefühl aufzubauen das er nun bald Vater wird.

0

Ich denke du hast die Frage schon für dich entschieden und du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Du hast dich für das Kind entschieden und gegen die Abtreibung. Wo hast du dennn dann moralisch und wertemäßig versagt???

Du übernimmst Verantwortung. Du bist bereit zu deinem Kind zu stehen. Und du bist auch bereit, trotz aller widrigen Umstände zu deinem Freund zu stehen.

Da kann man nur sagen: Hut ab vor dir. Alle Achtung!!!

Du fühlst dich allein gelassen von deinem Freund mit eurer Zukunftsplanung und ebenso mit allen anderen anstehenden Problemen. Und dieses Gefühl hast du zu Recht.

Ich würde in deiner Situation die Planung für die Zukunft und zur Lösung der bestehenden Probleme jetzt einfach in die eigenen Hände nehmen.

Wenn du Glück hast, ändert sich dein Freund mit der Zeit positiv. Und deine Besorgnis das du allein da stehst löst sich in Lift auf.

Und im anderen Fall, denke ich das du stark genug bist die anstehenden Probleme auch allein zu lösen. Du wirst eine gute Mutter für dein Kind sein. Aber das heist nicht das du eine alleinstehende Mutter für dein Kind bleiben wirst.

Warum solltest du nicht einen anderen Lebenspartner finden können, der dich und dein Kind an nimmt? Und wenn das in den nächsten 3 Jahren passiert. Dann wird dein Kind trotzdem mit einem Papa aufwachsen. Und weitgehende Folgeschäden für dein Kind werden nicht auftreten.

Vielleicht hälst du diese Lösung für zu einfach. Aber nachdenken kannst du ja einmal darüber.

du musst selber wissen was im endeffekt am besten für dich ist , aber was bringt es dir abzutreiben und schuldgefühle zu haben weil du deiner ansicht nach eine mörderinn bist ? riskier dass dein freund abhaut und behalt das kind - es kann schließlich nichts dafür oder ? !

Hey kann ich dich mal was Fragen ? findest du das nicht peinlich das du irgendwelchen Fremden Personen dein Privatleben erzählst oder irgendwie das du deinem Freund nicht vertraust was seit ihr den für Leute habt ihr den alle kein Charm ?? such dir ne Seelsorge mann Und schäm dich dich bei fremden Leuten so auszulassen überleg mal du würdest in einem Cafe sitzen und jedem erstbelibigen deine Probleme erzählen finde sowas Asuzial

YJYjY 21.06.2011, 00:24

Dann bist du wohl bei GF fehl am Platz! Im Cafe jedem seine Probleme zu erzählen ist nicht vergleichbar mit einem Forum wo man anonym um Rat fragt. Außerdem zwingt dich niemand zum lesen!

Deine Rechtschreibung finde ich da wesentlich peinlicher, womit du im Cafe sicher besser aufgehoben bist - sofern du die Wörter wenigstens richtig aussprechen kannst.

0
Melissa123 22.06.2011, 13:22
@YJYjY

Lieber Gott ich habe nicht auf auf Rechtschreibe Fehler geachtet weil wir hier Ja nicht beim Grammatiktest sind. Gute Frage ist sicher kein Schwanger und in Not Forum dafür gibt es so manch andere Sachen

0
aries74 21.06.2011, 00:27

Wo soll sie es sonst machen? Genau für solche Fälle ist GF da.

0
Amerian 21.06.2011, 01:10

Erstens heißt es Scham und nicht Charm und zweitens, wenn es einem erleichtert besonders wenn man allein ist, kann es helfend sein, sich frei zu reden und sich auszusprechen. Und dann, man ist ja den anderen nicht bekannt, also was soll dieser Ausbruch. Was hast du da für ein Problem, dass Du so bist, denn Charm hat etwas mit einem netten Wesen zu tun. Dir fehlt er.

0
Sbjvvv 21.06.2011, 01:56

Nur weil du nicht über deine Probleme reden würdest müssen doch nicht alle deinem Beispiel folgen. Das hat nichts mit Charm zu tun... Ich bin ein Gefühlsmensch und habe mich so entschieden...Was ich auch nicht bereue weil mir sehr Gut geholfen wurde.

0

Ausländer "ticken" i.d.R. anders - das heisst, sie denken und fühlen anders - haben oft andere Maßstäbe etc. - einen anderen kulturellen Hintergund - den man nicht unterschätzen sollte.

Es kann schon etwas komplizierter und schwieriger mit ihnen sein - man betritt hier sozusagen Beziehungs-Neuland.

Du brauchst professionelle Gespräche, die dir in deiner Situation helfen können.

Sprich mit der Tel-Seelsorge. Da sind verständige und geschulte Menschen, die sich mit solchen Fragen gut auskennen.Tel. 0800/ 1110111 oder 222 - rund um die Uhr - und auch anonym.

Alles Gute!

Hey!Du bist in einer sehr schwierigen Situation, dass kann ich verstehen. Habe ähnliches erlebt. Ich möchte dir keine Angst machen, aber du kannst dir zu 90% sicher sein, dass er wegen der Papiere mit dir zusammen ist und ein Kind mit dir gezeugt hat.

Ich war 1 Jahr in Afrika. Jeder 2. wollte mich heiraten oder eine Familie gründen, damit sie mit mir nach Deutschland kommen. Habe die afrikanische Kultur sehr gut kennengelernt. Die haben einfach ein anderes Wertesystem. Der mann ist der Chef im Haus und was er sagt, muss gemacht werden. Er hat des öfteren neben seiner "Hauptfreundin" noch 1-2 weitere, mit denen er zum Teil auch Kinder hat.

Hast du schonmal über eine Adoption nachgedacht? Warum fragt ihr euch erst, jetzt wo du schon schwanger bist, nach den Finazen?So etwas überlegt man sich doch bevor man ein Kind zeugt.

Sbjvvv 21.06.2011, 03:10

Hast du schonmal über eine Adoption nachgedacht? Warum fragt ihr euch erst, jetzt wo du schon schwanger bist, nach den Finazen?So etwas überlegt man sich doch bevor man ein Kind zeugt.>

Adoption kommt gar nich in Frage! Ich habe mir ja schon lange ein Kind gewünscht. Ja das überlegt man sich vorher. Und das haben wir uns auch. Wir gehen arebeiten und bekommen hilfen wie Kindergeld und Elterngeld und sonstige Gelder. Nur hab ich vor zwei Stunden nach der halben eskalation mit meinem Freund die absolute Panik geschoben und mich an dieses Forum gewand. Ich baue dort Probleme auf wo gar keine sind und bilde mir keine rosige Zukunft obwohl mir doch nichts im Weg steht außer meiner Unsicherheit. Naja... und wenn es wegen der Papiere ist... kann das denn nicht auch trotzdem cool sein? Ich habe jemanden geholfen den ich liebe... ich habe mir geholfen weil ich ein Baby bekomme und es mir Freude bringen wird sobald ich mich drum kümmern kann. Ich habe hier Familie und Freunde die mir immer helfen würden. Und hätte er nicht pech weil er sein eigenes Kind nicht aufwachsen sieht? Und sein ganzes Leben lang den hintergedanken an einen Sohn/Tochter für das er keine Verantwortung übernimmt? So ungebildet kann man doch nicht sein?

0
DancehallGyal 22.06.2011, 23:21
@Sbjvvv

Also schließe ich daraus, dass das mehr eine "Kurzschlussreaktion" war, sich an dieses Forum zu melden und du alles nochmal überdacht hast? Ist okay, jeder Mensch hat mal Kurzschlussreaktionen.

Das ihr beide Arbeit habt ist natürlich schon mal gut im Bezug auf das Kind. **

** **> Ich habe jemanden geholfen den ich liebe... ich habe mir geholfen weil ich ein Baby bekomme und es mir Freude bringen wird sobald ich mich drum kümmern kann. Ich habe hier Familie und Freunde die mir immer helfen>*******

Okay, wenn ihr eine Zweckbeziehung wollt, jedem das seine.

> > Und hätte er nicht pech weil er sein eigenes Kind nicht aufwachsen sieht? Und sein ganzes Leben lang den hintergedanken an einen Sohn/Tochter für das er keine Verantwortung übernimmt? So ungebildet kann man doch nicht sein?

Nein, wer in dieser Situation einzig und allein Pech hat, ist das Kind!

0
Affia 23.06.2011, 13:16
@Sbjvvv

Mit Bildung oder Mangel an Bildung hat es wenig zu tun wenn ein afrikanischer Elternteil für das Kind / die Kinder nicht präsent ist. Das ist Alltag in Afrika, da viele Eltern längst ausgewandert sind in die Diaspora.

KEIN Afrikaner hat heute noch die Möglichkeit, legal nach Europa zu kommen. Legal ist die Einreise nur zum Zwecke der Familienzusammenführung, zum Studium (mit Stipendium) oder zur Arbeitsaufnahme wenn er einen hochqualifizierten Abschluss nachweisen kann und ein deutsches Unternehmen auf gleicher Position keinen deutschen Bewerber findet. Asyl bekommt kaum noch jemand, da die BRD mittlerweile die meisten Staaten für sicher genug hält bzw. angeführte Asylgründe als landestypisch abgetan werden.

AfrikanerInnen kommen nicht nach Europa, um sich weiße Partner zu suchen aber sie sehen es als einzigen legalen Weg, hier ihren Aufenthalt zu bekommen. Der Zweck der Ausreise dient meistens, wenn keine Gründe vorliegen, Asyl zu beantragen, der Unterhaltssicherung der eigenen Familie in Afrika. Wusstest du, dass die finanziellen Unterstützungen aus der Diaspora bei weitem die Höhe der Entwicklungshilfegelder überschreiten?

Wenn deine Partnerschaft hält, dann wirst du lernen müssen, dass die Familie deines Partners auch finanziell immer eine Rolle spielen wird. Ohne diese Verpflichtung der Familie gegenüber würden erheblich weniger AfrikanerInnen den Weg nach Europa suchen.

Viel Glück!

0
Affia 23.06.2011, 14:03

Wo in Afrika warst du und was verstehst du unter 'afrikanischer Kultur'?

Die gibt es nämlich nicht, es gibt mehr als tausend Kulturen verteilt über 53 afrikanische Staaten und ich werde oft den Eindruck nicht los, dass Afrika immer noch ein weißer Fleck auf der Landkarte ist.

In wievielen deutschen Haushalten, schätzt du, ist der weiße Mann der Chef im Haus???

Ein Alien würde, subjektiv betrachtet, den deutschen Mann überwiegend als bierbäuchige Couchpotatoe vor dem TV sehen und aufgrund einschlägiger Blöd-Zeitungstitel als Vergewaltiger der eigenen Kinder.

Stereotype bringen selten Klarheit, sie sorgen nur für konsequente (Vor)verurteilungen.

0
Affia 23.06.2011, 14:07

Wo in Afrika warst du und was verstehst du unter 'afrikanischer Kultur'?

Die gibt es nämlich nicht, es gibt mehr als tausend Kulturen verteilt über 53 afrikanische Staaten und ich werde oft den Eindruck nicht los, dass Afrika immer noch ein weißer Fleck auf der Landkarte ist.

In wievielen deutschen Haushalten, schätzt du, ist der weiße Mann der Chef im Haus???

Ein Alien würde, subjektiv betrachtet, den deutschen Mann überwiegend als bierbäuchige Couchpotatoe vor dem TV sehen und aufgrund einschlägiger Blöd-Zeitungstitel als Vergewaltiger der eigenen Kinder.

Stereotype bringen selten Klarheit, sie sorgen nur für konsequente (Vor)verurteilungen.

0

Ja..... also so wie es sich anhört, ist es bloss wegen den Papieren gewesen. Und ich glaube, du weisst es auch, weil du schon weisst, dass er alles abstreiten wird. Ausserdem höre ich aus deinem Text heraus, dass du ihm nicht so vertraust, wie du es dir wünschst, gell? Dann verlass' dich nicht auf ihn. Hör' und vertraue auf dein Gefühl.

Wenn du nicht abtreiben möchtest, dann lass' es. Du kannst wenn du total mit der Situation überfordert bist dein Kind auch zur Adoption freigeben, oder auch deine Mutter um Hilfe bitten, dass sie dich unterstützt und sich um das Kleine kümmert wenn du lernen musst oder zur Uni oder Schule. Es mag momentan villeicht hart klingen, aber du bist nicht die einzige der es so ergeht und du bekommst das schon gebacken. Auch wenn es nicht leicht sein wird die Situation mit deiner Mutter, sie wird es schon akzeptieren.

Sbjvvv 21.06.2011, 01:35

Habe gemerkt ,Für keinen von euch kommt Abtreibung in Frage . Für mich auch nicht mehr. Werde im Gegenteil alles dafür tun damit es bestens wachsen und groß werden kann und all meine Mutterliebe schenken.

Ich brauchte nur bisl Bestätigung , das sowas tatsächlich schlimm ist. Hatte auch schlechte beispiele... sprich, Freundinen die sowas gemacht haben. Und ich vertraue meinem Freund schon. Und glaube auch das er mich und das Baby wirklich liebt. Blos habe ich so scheiße Panik bekommen gerade. Er ist so viel Intelligenter als ich und habe dagegen manchmal kein Selbstvertrauen.Danke für den Rat

0

Ich geh gar nicht weiter auf die äußeren Umstände ein...

Wenn man ein Kind nicht will, es aber auch nicht abtreiben möchte, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, das Kind zur Adoption freizugeben. Andere Paare würden sich riesig drüber freuen, ein Kind großziehen zu können.

Außerdem hat man nicht moralisch und wetemäßig versagt, wenn man alleinerziehend ist. Sicherlich wünscht man sich das nicht unbedingt für das eigene Leben, dennoch gibt es viele Situationen, in denen es besser ist, das Kind allein aufzuziehen, als mit einem Vater der sich nicht für die Familie interessiert, Mutter und/oder Kind schlägt oder sowas.Mal davon abgesehen, dass es gelegentlich auch vorkommen soll, dass ein Elternteil stirbt und somit der andere auch alleinerziehend ist, komplett ungeplant... Diese Vorurteile alleinerziehenden Müttern gegenüber sind echt nervig, ich kenn einige Frauen, die das richtig gut hinbekommen.

Sbjvvv 21.06.2011, 01:25

Adoption wurde mir jetzt ziemlig zahlreich vorgeschlagen. Das werde ich aber nie tun können, weil das bedeuten würde, dass ich keine Verantwortung übernehmen kann. Auch dir will ich sagen das ich Panik bekommen habe. Mir ist bewusst das es alleine auch prima gehen kann. Hab es mir aber noch nie vorgestellt. Und finde die vorstellung nicht so schön. Aber machbar. Am besten wäre es aber immernoch wenn mein Freund mich weiterhin so unterstützt. Er macht das ganz toll... Hatte mit Männern nur meine schlechten Erfahrungen und bei der kleinsten Kleinigkeit flippe ich aus. Geht aber schnell wieder weg.

0
MsDoolittle 21.06.2011, 01:28
@Sbjvvv

Das mit der Adoption ist auch kein wirklich guter Vorschlag.

0
nuuk84 21.06.2011, 08:05
@MsDoolittle

Wieso? Sie meinte im Text, dass sie das Kind vielleicht abtreiben würde, wenn sie wüsste, dass ihr Freund nicht bei ihr bleibt, sie aber eigentlich nicht abtreiben will weil sie das Kind dann ja umbringen würde. Eine Adoption wäre in dem Fall doch eine gute Alternative, sie kann dem Kind das Leben schenken, auch wenn sie es nicht allein aufziehen möchte. Dass sie nun ihre Meinung wieder revidiert bzw. abgeschwächt hat, ist ne andere Frage, aber ich finde, dass es eine erwähnenswerte Alternative ist, das Kind zur Adoption freizugeben. Man kann ja auch eine offene Adoption wählen, wenn man den Kontakt zum Kind nicht komplett verlieren möchte.

0

Für Deine Frage und Deine Befürchtungen brauchst Du eine spezielle Beratung von Leuten, die sich bestens damit auskennen. - Google mit

binationale beratung beziehung mit ausländer

(die Wörter genau so)

und nimm die Hilfe dort an.

Ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung für Dich treffen kannst und jede erdenkliche Unterstützung.

cyracus 21.06.2011, 22:35

Nachdem ich geantwortet habe, lese ich Deine Worte, dass Du in Panik geschrieben und Dich inzwischen beruhigt hast.

Sehr schön. - Kannst Dir ja diese Art der Beratung notieren, falls Du oder Freund(inn)en von Dir das mal brauchen.

Ich wünsche Dir eine gute Schwangerschaft - und auch sonst alles Gute!

0

Mir fällt es etwas schwer, Mitleid zu haben.

Du bist nicht aus Versehen schwanger geworden, sondern mit voller Absicht. Und das, nachdem ihr gerade mal eben zusammengekommen seid (vor 3 Monaten, wie du sagst - und nun bist du "fast im 3. Monat") Du kannst nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, dieses gewollte Kind nun plötzlich abzutreiben.....

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder trägst du die Konsequenz deines unüberlegten Handelns (und wirst u.U. alleinerziehend - und das ist nun wirklich kein Weltuntergang) oder du bürdest deinem Kind die Konsequenz auf (was bedeutet, dass es stirbt). Noch Fragen....?

DancehallGyal 21.06.2011, 00:46

Naja, es gibt auch die Möglichkeit einer Adoption.

0
Sbjvvv 21.06.2011, 01:14

Nee danke, keine Fragen. Habe nur Panik bekommen. Das sind die Hormone.

Das gewollte Kind wollte ich nie abtreiben als wir uns sicher waren zusammen zu ziehen. Jetzt sagt er aber das es so schnell nicht geht. Also hatte ich Panik bekommen.

Ich reagiere auf alles sehr Impulsiv. Deswegen auch gleich hier der aufstand im Forum.

Entschuldigung.

0

wie wärs, wenn du dir diese gedanken gemacht hättest BEVOR du schwanger geworden bist ? so was kann ich einfach nicht verstehen. und zur abtreibung habe ich ein ganz klare meinung, lieber kein kind, als ein kind, für das dann nicht gesorgt wird, dass ungewollt ist und das auch zu spüren bekommt...

Was möchtest Du wissen?