Habe angst vor hunden (sogar vor kleinen) Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn du zu deiner Freundin gehst, schaue den Hund einfach nicht an. Also handle einfach so, als ob er gar nicht da wäre. Wenn er dich anspringt, gehe einfach weiter. Denke dir, dass das ein batteriebetriebenes Stofftier ist, damit du keine Angst hast. Denn wenn man Angst hat, merken Hunde das. Aber denke einfach: "Das ist aber ein wilder Stoffhund". Dann musst du selbst ein wenig lächeln, deine Angst ist weg und der Hund wird dann nach einiger Zeit deiner Anwesenheit sicherlich ruhiger! Dann setzt du dich irgendwann auf den Boden und lässt ihn schnüffeln. Ist er dann überdreht, stehst du wieder langsam auf ohne etwas zu sagen, setzt dich hin und ignorierst das wilde Stofftier wieder!

Wünsche dir alles Gute, wird schon klappen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Welpe wird dich nicht zerfleischen. Ich könnte wetten wenn du unvoreingenommen da hin gehst, hast du ziemlich schnell keine Angst mehr vor dem Hund. Würde es einfach mal versuchen und mir nicht vorher schon 1000 Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten redest du mal mit deiner Freundin und schilderst dein Problem. Eigentlich brauchst du wirklich gar keine Angst zu haben, denn der Welpe will nur spielen und meint es nicht böse, wenn er dich zum Mitspielen auffordert. Wenn du deine Angst vor Hunden los werden möchtest, kannst du eine Therapie machen. Ein Psychologe hilft dir dabei. Viel Glück. Vielleicht ist der Welpe ja gar nicht so schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Lily 1972,

Ich habe auch einen kleinen Hund. Am besten versuchst zum einen die Anspannung nicht so sehr auffallen zu lassen. Am besten wenig Augenkontakt mit dem Hund. Falls der Hund zu dir rennen sollte dann am besten keine hektischen Bewegungen machen. Also versuch es. Den sonst wirds schlimmer ^^ VIEL GLÜCK NOCH

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie doch einfach, ob sie wenn du zu ihr kommst. Den Welpen erstmal auf den Arm nehmen kann. So das er dich vllt nicht sofort mit seinem gespiele überrumpelt. Dann solltest du auf keinen Fall panisch oder hektisch werden, denn dass könnte er als "spiel - Aufforderung" auffassen. Schaue ihn dir erstmal vom weiten an, setz dich auf's Sofa und schau wie er sich so verhält. Wenn du dich dann etwas wohler fühlst. Halt ihm doch mal die Hand hin damit er dich beschnuppern kann (auf keinen Fall die Hand von oben auf den Kopf legen oder über den Kopf halten das mögen Hunde nicht) Und wer weiß vllt werdet ihr ja noch richtig gute Freunde. PS; auch der andere Hund von deiner Freundin hat "eckzähne" auch reißzähne genannt, das haben Hunde so an sich. Weil wegen ursprünglich Fleischfresser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lily1972
23.08.2015, 00:46

Aber im großen und ganzen braucht man eigentlich garkeine angst haben  ? oder 

0
Kommentar von Shiny1357
23.08.2015, 01:04

Nein, im großen und ganzen nicht. :) Habe selbst 3 Hunde zuhause. & wenn du doch irgendwann mal einem komischen Hund begegnest, dann wird er dir schon rechtzeitig zeigen wenn du angst haben solltest. und das siehst du dann auch schon aus der Entfernung ^^

1

Am besten wenn du rein gehst, den Hund nicht anschauen und nicht  beachten der wird dich vielleicht anspringen aber Lauf einfach weiter ohne Angst zu haben der Wird schon nicht beißen  wenn du nichts machst .. Machst du aber hektische Bewegungen dann könnte er beißen nicht weil er böse ist sondern weil er denkt du spieltst mit ihm .. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?