habe angst vor einer herzmuskelentzündung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Herzmuskelentzündung ist so selten, dass du eher ein Schädel-Hirn-Trauma durch einen Fußball an den Kopf bekommst. Also eigentlich reicht es, nicht zu joggen und kein intensives Training zu betreiben. Bisschen Fahrrad fahren ist bei leichter Erkältung (also vor allem Schnupfen, bei heftigem Husten oder Fieber ab ins Bett) auch völlig okay.

Solange du dich nicht völlig auspowerst, dann ist das Training auch völlig in Ordnung. Am besten hilft es, auf sich selbst zu hören. Wenn du dich schlecht fühlst, dann hör halt auf. Wenn das Herz sich normal anhört, dann ist es auch gesund.

Und ich glaube nicht, dass du Herzrhythmusstörungen hast. Wenn du manchmal plötzlich dein Herz hörst, dann handelt es sich um Extrasystolen, oder Herzstolpern. Normalerweise ist das ungefährlich.

Oder hat dir ein Arzt Herzrhythmusstörungen bescheinigt? Das ist bei jungen Menschen ebenfalls sehr selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von parsa09
17.07.2016, 18:31

ich habe öfters ekgs gemacht,alle waren gott sei dank gut,ich meine auch herzstolpern,ich vertausche das immer

0

HI, ich hatte Anfang des Jahres eine Herzmuskelentzündung, wenn dein Arzt sagt, dass alles ok ist, dann wird er da recht haben. Abhören reicht eigentlich, wenn du aber sehr viel Angst hast kannst du um ein EKG bitten.

Aber eine Herzmuskelentzündung spürst du, du bist dabei meistens angeschlagen, müde und hast keine Energie.

Schonen solltest du dich aber trotzdem :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du leidest an hypochondrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?