habe angst dass sich meine mutter das leben nimmt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Mutter ist eine erwachsene Frau, die ihr Leben erfolgreich geändert hat. Du kannst mit all deiner Liebe aber nicht verhindern, dass sie erneut in eine tiefe Depression rutscht. Sie wird die Anzeichen aber erkennen und schnell was dagegen tun, da gibt es starke Medikamente, die schnell helfen. Du kannst sie stützen, ihr viel Aufmerksamkeit schenken, sie braucht Menschen, die ihr beim Ertragen des eigenen Lebens helfen. Nur eins tue nicht! gib dich nicht selbst völlig auf! denk daran, sie ist erwachsen und du ein eigenständiger Mensch mit eigenen Ansprüchen und du kannst nicht alles beeinflussen.

Ich habe wirklich fast genau das gleiche Problem, seit Jahren schon, und jedes mal wieder weiß ich einfach nicht was ich machen soll, als außenstehender kann man nicht helfen, das kann ein Mensch nur alleine entscheiden..

Sie ist erwachsen:( aber man kann sich auch erneut hilfe suchen...

Wieso war ich nicht betrunken?

Hey :)

Ich bin ein Mensch, der eigentlich ziemlich schnell betrunken wird. Also ich merke nach 3 Bier den Alkohol schon deutlich (kommt natürlich auch darauf an, wie schnell ich sie getrunken habe). So viel zur Information.

Nun zu meiner Frage. Ich habe vorgestern eine ganze Flasche Wein und ein großes Bier getrunken - in einer Zeitspanne von ca 2-3 Stunden. Jedoch fühlte ich mich kaum betrunken. Bin dann morgens um 5 Uhr ins Bett (nahm noch meine übliche Tablettendosis, was ich eigtl nicht in Verbindung mit Alkohol tun soll) und habe 12 Stunden geschlafen. Kein Kater, Nix! Hat mir etwas Angst gemacht, da ich eigtl Schmerzen erwartet habe :/

Wieso spürte ich kaum Alkohol bzw. gings mir am Tag danach so gut?

LG Alligator

 

P.S.: Hängt das vll mit meinen Tabletten zusammen? Nehme Citalopram und Insidon (Antidepressiva). 

...zur Frage

Meine Mutter will nicht mehr leben?

Hallo, Ich weiß selber nicht wie ich anfangen soll, aber in letzter Zeit ist meine Mutter total fertig mit den Nerven, sie hat eine schwierige Vergangenheit hinter sich und muss Tabletten nehmen wegen ihrer Schilddrüse. Wenn sie mal zu viel Alkohol trinkt (3-4 Weingläser),dann denkt sie einfach zu viel nach über ihr Leben von damals und hat einfach Angst verletzt zu werden, durch das ganze eben regt sie sich auf und fängt an sich Sachen an den Kopf zu werfen, bis sie nicht mehr kann. (Einmal wurde sie sogar Ohnmächtig) Ich meine, ich bin noch 14 und meine Mutter 46 und sie will sich sogar das Leben nehmen, ich hab Angst, dass ich sie eines Tages im Bett tot liegen seh. Was soll ich eure Meinung nach tun, wenn ihr in meiner Lage währt?! Ich würde mich auf eine schnelle Antwort von irgendjemanden freuen. (Tut mir echt Leid für die ganzen Grammatik-und Rechtschreibfehler, nicht jeder ist perfekt)

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Mit Angststörung Alkohol trinken?

Guten Tag, ich, M18 leide nun seid ca. einem halbem Jahr unter Angstzustände mit leicher Derealisierung, jedoch ohne Panikattacken, wollte aber doch mal wieder mit Freunden einen trinken gehen. Da ich nicht genau weiß, bzw. einschätzen kann, wie dies beides miteinander fungiert, wollte ich mich dazu erkundigen, da ich ungerne die gesamt Situation der Angst verschlechtern wolle, allerdings, wie früher etwas mit Freunden feiern wollte. Außerdem nehme ich momentan keine Medikamente für diese Störung. Vielen Dank, im vorraus!

...zur Frage

Alkohol + Tabletten 2

Ich war bis halb 2 bei nem Kumpel, bei dem ich ein bisschen Alkohol getrunken habe... Da ich in letzter Zeit öfter mal Tabletten nehme habe ich dann um 5 eine genommen... Was kann passieren (bis jetzt gehts mir gut) Hab voll Angst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?