Habe an der Schulter eine Schleimbeutelentzündung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt glaube ich in einem medizinischen Laden (bei uns Beständig) so einen Schulterschutz, dass man sie nicht so sehr bewegen kann, aber doch damit arbeiten. Einreiben, mit entsprechender Salbe - frage in der Apotheke nach -. Bestralen wäre auch noch gut.

Leider, wenn zu viel bewegt wird oder was reibt, dann dauert das sehr lang mit Geschwulst durch Verstauchen und so, da hat weder in der Klinik der Arzt noch der Hausarzt mir richtig geholfen, aber der Orthopäde dann schon. Da kann es möglicherweise auch bei Schleimbeutelentzündung schon Spritzen geben. Sind zwar beim Geben schmerzhaft, dafür wirken sie gut.

Alles Gute.

hi sibilia... arnika D12, 2x6 globuli homöopathisch. und heilerdewickel oder essigsauertonerde wickel... gute besserung compaql

Wenn Du es schon vier Wochen hast frag hier nicht so dämlich, pack morgen alles zusammen und geh zu einem Arzt. Woher hast Du überhaupt diese Prognose???

Ich war schon beim Arzt,hatte eine Ruhestellung des Armes bekommen,aber habe ja auch noch Kind und Kegel zu versorgen

0

Was möchtest Du wissen?