Habe als 13-jährige 24kg abgenommen und was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Deinem Alter besonders,aber in jedem Alter sollte man so krasse Gewichtsänderungen vermeiden.Du bist auf dem Besten Wege ein Problem zu bekommen.Dies könnte eine Eßstörung eben so sein,wie Hautlappen an bestimmten Proportionen.Hör auf Erbsen zu zählen.Behalte Deinen Sport bei,achte auf gesunde und abwechslungsreiche Ernährung.Du solltest ausreichend trinken,im Zweifel also viel.Du darfst,ja fast mußt Du etwas zunehmen.Allerdings würde ich das ganz allmählich tun.Im Winter,bewegen sich die meisten Menschen weniger und essen kalorienvermehrt.Gelle,Braten und Süßigkeiten in der Adventszeit.) Mach das mal auch.Bestimmt hast Du dann im Frühjahr so 60 kg.Das wäre akzeptabel.Bedenke,das Du auch körperlich noch nicht voll entwickelt bist.Dies würde mit zuviel Sport und Erbsenzählerei auch behindert.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShimizuChan
21.11.2015, 14:12

Ihr immer mit eurer Essstörung. Zu einer Essstörung gehört viel viel mehr als einfach nur abnehmen. Man ist psychisch krank, und die Fragestellerin macht auf mir alles aber keinen Esssgestörten oder Psychisch kranken Eindruck.

1

Ja, langsam steigern. Alle paar Tage bis jede Woche so 100 mehr ist gut. Dass und ein bissche zunimmst kann passieren, das liegt aber daran dass du relativ wenig isst, da ist der unterschied natürlich sehr hoch und damit die Umstellung für den Körper auch größer c:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?