Habe abgezahltes Elternaus geerbt und wohne darin. Was gibt es dabei zu beachten , Erbschaftssteuer, Gesetzliches Erbe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wartest darauf, dass du Post vom Finanzamt bekommst. Erst dann musst du eine Erbschaftssteuererklärung abgeben.

Dann hast du einen Freibetrag von 400.000€, der sich auf den Verkehrswert des Hauses bezieht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit Du keine Geschwister hast, gehört Dir das Haus ohne Rechte von anderen, ausser in einem Testament wäre so etwas genannt.

Wenn Dein Gesamterbe 400.000,- nicht überschreitet, gibt es keine Erbschaftsteuerschuld.

Für das selbstbewohnte Einfamilienhaus gilt ausserdem die Steuerbefreiung gem. § 13 ErbStG, wenn Du weitere 10 Jahre darin wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sergius
29.11.2016, 21:15

Völlig  zutreffend

0

Hallo,

Erbschaftssteuer fällt nur an, wenn dein Erbe Freigrenzen überschreitet.

Wenn du keine erbberechtigten Verwandten hast, bist du gesetzlicher Erbe. Gibt es Pflichtteilsberechtigte musst du diese auszahlen. Dann besteht nur Anspruch auf Bares und nicht in Form eines Anteiles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall solltest du dich im Grundbuch eintragen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?