2012 wurde das P Konto eingeführt, im Zuge dessen wurde auch der Grundsatz "Sozialleistungen dürfen nicht gepfändet werden" aufgehoben.

Ich rate dir daher dringend, dein Konto in ein P Konto umzuwandeln, wenn Pfändungen vorhanden sind oder kurz bevorstehen. Die Bank muss das machen und zwar innerhalb von 4 Bankarbeitstagen.

Die Freigrenze für Single ist aktuell 1079,99 Euro.  Ohne P Konto und ohne das du handelst, ist dein  Arbeitslosengeld für immer weg!!!

Auch wenn du bereits eine Pfändung hast, kannst du innerhalb von 14 Tagen oder waren es 4 Wochen rückwirkend das Konto umwandeln

für normale schulden kann das geld nicht gepfändet werden. geht es allerdings um schulden aus vergangenem oder laufenden kindesunterhalt kann die freigrenze da herabgesetzt werden. dann ist auch etwas von diesem betrag pfändbar

Was möchtest Du wissen?