Habe 5000 Euro und will diese sicher investieren, wie? Rohstoffe/Devisen/Festgeld/Aktien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo mrask222,

es gilt die allgemeine Faustformel: Höhere Rendite = Höheres Risiko. Da Sie bei dem aktuellen historisch niedrigen Zinsniveau, ohne Risikobereitschaft, kaum hohe Erträge einstreichen können, sind die Möglichkeiten begrenzt. Ihre Anlageentscheidung würde ich demnach von Ihrem Anlagevolumen (eine eventuelle Streuung in risikolose und riskantere Anlageformen) und Ihrer persönlichen Lebenssituation abhängig machen. Womöglich hilft Ihnen bei Ihrer Entscheidung unser TARGOBANK Anlageplaner: https://www.targobank.de/de/vermoegen/anlageplaner.html

Hiermit können Sie einfach und kostenlos eine passende Anlagestrategie für sich entwickeln.

Viele Grüße, Thomas Sterz von der TARGOBANK

Aktien bringen zu zeit die allermeiste Rendite. Allerdings auch mit dem größten Risiko. Wenn du weniger Risiko willst, musst du auch eine geringere Rendite in Kauf nehmen. Das ist deine Entscheidung. Wie gesagt, Aktien sind am profitabelsten.

mrask222 31.01.2015, 17:09

wie und wo kaufe und verkaufe ich aktien? brauche ich da einen broker der provision will? kostet das sonst noch was? fallen gebühren an?

0
schleicher1 31.01.2015, 17:26
@mrask222

Es gibt sehr viele Anbieter, bei einer Order zahlst du bei den günstigeren etwa 5-10€, + den etwas höheren Kurs (Spread), welcher aber meißtens recht gering ausfällt. Eine Order sollte mindestens eine Größe von 1.000€ haben, besser wären 2.000€+.

0

Aktien stellen immer ein gewissen Risiko da (investiere selbst in Aktien), wenn du dein Geld sicher anlegen möchtest, bleibt dir nur das Tagesgeld- Festgeldkonto.

Leider sind Zinsen aber so gering, dass du bei einem Tagesgeldkonto sogar Geld verlierst, durch die Inflation.

mrask222 31.01.2015, 17:08

dann kommt es nicht in frage

0
schleicher1 31.01.2015, 17:23
@mrask222

Was kommt nicht in Frage, Aktien wegen dem Risiko, oder Tagesgeld, weil die Zinsen unter dem Inflationsniveau sind? Aber überhaubt, hier ist die flasche Anlaufstelle für solche Fragen.

Wenn die 5K dein gesammtes vermögen darstellen, laß diese auf einem Tagesgeldkonto liegen, so kannst du wenigstens den Verlust durch Inflation entgegenwirken. Wenn du tatsächlich am Vermögensaufbau interessiert bist, solltest du dich Fragen, was genau deine Ziele sind.

Hast du ein regelmäßiges Einkommen und hast genug übrig, um das Geld zu investieren. Was möchtest du erreichen, benötigst du das Geld in den nächsten Jahren, wie hoch ist deine Risikobereitschaft etc.

Aber ich sage dir gleich, beim vermögensaufbau führt kaum ein Weg an der Börse vorbei, eine Allianz bietet z.B. eine Dividende von ~4,5%, dazu sind noch Kursgewinne möglich. Kein Tagesgeldkonto bietet solche Dividenden.

Gold oder Silber stellen natürlich auch eine Möglichkeit dar, allerdings sind das Waren, welche nur einen individuellen Wert darstellen. Wenn man in Rohstoffe investieren möchte, dann würde ich das nur zu einem geringem Teil machen, so etwa 20%-25% des Vermögens.

Gold hat sich in Krisenzeiten bewert, wenn du also darauf spekulierst, dass bald eine neue große Krise kommt, dann kannst du natürlich auch mehr in Gold investieten.

0

Bausparvetrag

mrask222 31.01.2015, 17:06

nöö sicherlich nicht

0

Was möchtest Du wissen?