Habe 300 g Schokolade gegessen und habe Diabetes Typ 2 wie hoch steigt der BZ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

wir sind alle Menschen, das kommt vor. Wichtig ist einfach, dass du nicht regelmäßig solche Mengen zu dir nimmst. 

Ich würde den Zucker morgen messen, und vorher die Dosis regulär einnehmen (wirkzeit beachten)

Allgemeine ist der Konsum von Zucker nicht verboten, sollte aber stark reduziert werden. Und 300 Gramm Schokolade oder ein dickes Stück Torte oder ähnliches unterscheidet sich jetzt nicht so wirklich und kommt einfach mal vor.

Ist es nicht regelbar und der Zucker normalisiert sich über längere Zeit nicht, ist ein Gang zum Diabetologen wohl unvermeidbar. 

Kurzfristige Anstiege von Glucosewerten führt noch nicht zu Schäden, aber auf Dauer eben doch.

Das ist meine Meinung und nicht als medizinische Therapiempfehlung zu verstehen, sonder einfach, was ich machen würde. Therapieanweisungen dürfen nur approbierte Mediziner geben!

Ich bin insulinpflichtiger Typ 2 Diabetiker. Bei mir sind 10g Kohlehydrate 40 mg/dl.

Allerdings lässt sich der Wert nicht wirklich sagen, da Du ja noch Eigeninsulin hast und es davon abhängt, wieviel Insulin Du noch produzierst.

Es kann also harmlos sein, allerdings bei 3 Tafeln Schokolade bezweifle ich das. Hast Du denn kein Blutzuckermessgerät?

Was möchtest Du wissen?