Hab schon viel über Diazepam gehört. Welcher Facharzt verschreibt denn das? Wo bekommt man das her?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diazepam ist ein Sedativa das zur Gruppe der Benzodiazepine gehört. Um eines klarzustellen das sind keine Medika die man einfach so mal nimmt. Cave: Denn es besteht hohe Suchtgefahr. Facharzt für Neurologie oder Psychiater.

Du weißt auch, dass man von Diazepam sehr schnell und sehr stark abhängig wird? Man kann es sich vom Hausarzt verschreiben lassen.

Üblicherweise geht man nicht mit einem Medikamentenwunsch zu einem Arzt, sondern mit einem Problem, welches der Arzt versuchen soll zu lösen, je nachdem auch mit Medikamenten, die er für angemessen hält...

Lorazepam habe ich bekommen wegen Angststörung und ich kann dir sagen die bekommt man nur vom Psychiater verschrieben, da dieses Medikament sehr gefährlich ist und einen hohen Suchtfaktor hat!

Würde ich auch vorsichtig mit sein. Es hat so "angenehme" Wirkungen, dass man leicht abhängig wird.

CrazyDaisy 14.07.2011, 00:35

Genau wie Alkohol.

0

lese es mal das durch, bevor Du Dir die nächsten Gedanken machst: http://de.wikipedia.org/wiki/Diazepam

Hausarzt. Erwarte aber keine Wunder, das ist bloß Valium, nichts anderes.

Strenwanderer 14.07.2011, 00:29

und Valium macht leider Süchtig und da sollte man sich genaue Gedanken machen ob man es nehmen möchte.

0
CrazyDaisy 14.07.2011, 00:34
@Strenwanderer

Nicht zwangsläufig. Es macht in erster Linie müde, finde ich. Aber wer z.B. von Alkohol und/oder Nikotin abhängig wird, wird womöglich auch von Diazepam abhängig.

0

Was möchtest Du wissen?