Frage zum Allergietest, THC?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Blutabnahme gibt es eventuell, aber meist wird zuerst nur ein Pricktest gemacht. Im Blut wird der spezifische IgE auf Allergene bestimmt, die beim Pricktest positiv waren. Drogen werden nicht gescannt.

Selbst wenn Blut abgenommen werden würde, dann würde es nicht auf THC getestet werden. Denn dafür hat der Arzt keinen Grund. Würde der Arzt das trotzdem machen, dann würde er auf den Kosten für diesen Test sitzen bleiben.

Normalerweise wird der Prick-Test durchgeführt. Dass sind kleine Einstiche in den Unterarm mit potentiell allergieauslösenden Substanzen (Haselnuss, Kamelhaar ...). Also keine Blutabnahme. Es wird dann geschaut, ob es an den entsprechenden Stellen Hautrötungen etc. als Reaktion gibt.


Wenn der Allergietest ein Prick-Test ist, wird gar kein Blut abgenommen, wenn es eine RAST-Analyse ist, wird Blut abgenommen und auf die Immunreaktion auf bestimmte Allergene getestet. Da THC kein Allergen ist, wird da auch nichts davon zu sehen sein.

bei mir war es so das die Ärztinkleine tücher mit chemisch hergestellten pollen auf meinen Arm gepackt hat wo es sich dann gerötet hat war ich drauf  ellergisch

In der Regel nein. Üblicherweise werden verschiedene Erregerproben auf die Haut aufgetragen und ein paar Minuten gewartet. Dann wird geguckt ob der Körper reagiert. Hierfür muss normalerweise kein Blut abgenommen werden.

Da reden wir doch von der selben Sache! (:-)

0

Was möchtest Du wissen?