Habe meinen fachabi mit 3,5 bestanden soll ich die 12. klasse wiederholen, eine Ausbildung anfangen oder versuchen einen studiengang ohne nc zu ergattern ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde sagen, nutze die Chance das Jahr zu wiederholen und die Noten zu verbessern, währenddessen kannst du auch selbst herausfinden was du genau machen möchtest. Hast du denn gar keine Interessen oder Vorlieben? Irgendwelche Lieblingsfächer? Daraus lässt sich doch sicher schon mal was ableiten.

gzmgzm123 29.06.2016, 15:20

Ja also ich mag es mit menschen zusammen zu arbeiten so richtige lieblingsfächer habe ich nicht, aber in welchem Fach ich garnicht gut bin ist zb. Mathe und sozialkunde

0

Ich finde eine Ausbildung wäre ein sehr guter Schritt für dich. Ich an deiner Stelle hätte nicht lust mich noch einmal ein Jahr durch die Schule zu plagen!

Eine Ausbildung kann dir ganz neue Möglichkeiten eröffnen und Oftmals blühen Leute in einer Ausbildung richtig auf! Etwas im Handwerk oder Maschinenbaubereich wäre sicherlich interessant. Aber auch Kaufmännisch oder im Sozialen bereich gibt es sehr gute Angebote.

Am besten lässt du dich beim Arbeitsamt beraten. Das ist nicht nur für Arbeitslose da sondern kann dir unmittelbar bei deiner Suche nach einer Ausbildung helfen, deine Vorlieben und Fähigkeiten bestimmen und dich sogar gleich vermitteln.

Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels suchen die Unternehmen zurzeit händeringend nach Azubis und bezahlen diese auch entsprechend gut! Auch Karrierechancen hat man ausgezeichnete, da einfach viel Konkurrenz fehlt. Einen besseren Schritt als eine Ausbildung zu beginnen kannst du nicht machen. Auch da du früh auf eigenen Beinen stehst und ein festes Einkommen hast. Als Student oder Süler stehst du da wesentlich schlechter da!

gzmgzm123 29.06.2016, 16:08

Ja da müsste ich jz noch eine freie ausbildungsstelle finden und ich weis ja garnicht als was ich meine Ausbildung starten möchte.. Ich glaube auch kaum das ich für September 2016 was finde wenn. Das wrst für nächstes jahr. Und bis dahin kann ich ja die 12. wiederholen und versuchen meinen schnitt zu verbessern.. Klingt das dumm?

0
KleeneFreche 29.06.2016, 16:52
@gzmgzm123

Nein finde ich überhaupt nicht. Denn es bringt ja nichts, sich zu bewerben, wenn man nicht einmal weiß als was ^^ Aber gugg vlt mal in den Ferien ob du als Praktikant was findest. Schon mal Erfahrungen sammeln

0
Chrisgang 29.06.2016, 18:47
@gzmgzm123

Wiegesagt, ich empfehle dir dich ans Arbeitsamt zu wenden. Und ja, es gibt noch sehr viele freie Stellen und ja, du wirst noch eine freie Stelle bekommen!

Dort kann dir auch geholfen werden das richtige für dich zu finden. Das Portfolio ist ja unendlich groß! Das kann man alleine garnicht wirklich überblicken. Dort gibt es aber professionelle Leute die sich gut auskennen und auch die richtigen Kontakte zur Hand haben.

-> Arbeitsamt heißt Arbeitsamt, weil man dort Arbeit findet, nicht weil man dort Arbeitslosengeld beantragt. Nur leider ist das im Volksglaube total falsch eingeschätzt.

Die können dir außerdem auch bei der Frage helfen, ob du mit Schule wiederholen besser dran wärst. Aber mal ehrlich, das wiederholen bringt nicht viel. Außer, dass du ein Jahr deines Lebens verschenkst.

0

Kam der Abschluss so plötzlich, oder warum macht man sich erst dann Gedanken darüber, wie es weitergeht?

gzmgzm123 29.06.2016, 15:22

Also meine noten waren nicht so gut ich habe auch nicht für die prüfungen gelernt (war sehr dumm von mir ich war echt zu faul und habe kein wert drauf gelegt), deshalb bin ich die ganze zeit davon ausgegangen das ich nicht bestehen werde und die 12. klasse wiederholen muss 

0
RobertLiebling 29.06.2016, 15:26
@gzmgzm123

Das mag schon sein. Aber üblicherweise fängt man so ca. ein Jahr vor Schulabschluss an, sich zu bewerben. Da konntest Du doch noch nicht wissen, dass es in der 12. nicht so gut laufen würde?

0
gzmgzm123 29.06.2016, 15:58
@RobertLiebling

Ja das stimmt. Ich wollte eig in die 13. klasse aber habe leider nicht den erwünschten schnitt von 3,0 geschafft. Ich dachte mir immer ich wiederhole sowieso und habe nicht gelernt oder mich iwo beworben

0

FOS für welche Fachrichtung denn.

Was sind denn Deine Interessen Technisch, kaufmännisch oder sozial?

gzmgzm123 29.06.2016, 15:19

Also ich bin im sozialzweig und habe kn der 11. klasse ein halbes jahr im kindergarten ein Praktikum gemacht und ein halbes jahr in einer Grundschule

0
Chrisgang 29.06.2016, 18:49
@gzmgzm123

Es gibt auch im sozialen Bereich tolle Ausbildungsmöglichkeiten!

Ein Studium in diese Richtung wäre eh Verschwendung.

0
acabgt 29.06.2016, 22:11
@gzmgzm123

Die Ausbildung, die du jetzt normalerweise starten könntest wäre Erzieher/in. Das ist eine schulische Ausbildung, vielleicht sind noch nicht alle Plätze vergeben, diese Ausbildung wird doch an eurer Schule angeboten.

Das Studium, was du normalerweiser machen würdest ist Sozialpädagogik /-arbeit. Ist die Note hierfür zu schlecht, dann Wartezeit annehmen und zwischendurch arbeiten.

Oder willst du dich neu orientieren (es scheint so). Eine Ausbildung kommt da nicht in Frage, weil du gar nicht weißt, was du machen willst. Ich glaube nicht, dass das Handwerk dir vorschwebt, wo immer was geht. Du kannst dich auch nicht in irgendeinem Beruf ausbilden lassen, ohne zu wissen, was du willst. Also nimm den Hinweis aus den Vorschlägen auf und klopf mal dringend bei der Agentur für Arbeit an.

Wenn die Schule dir das ermöglicht, dann wiederhole. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ohne Schulwechsel nichts bringt. Die Lehrer sind oft "not amused" einen schlechten Schüler noch mal sehen zu müssen.

0

Was möchtest Du wissen?