hab meine Festplatte zerschossen von Windows8...was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lilly, mit dem fortgeschrittenen Alter des Nutzers hat der Fehler wenig bis gar nichts zu tun. Auch wenn die jetzt verfügbare Masse an Infos kein ganz klares Bild ergibt, scheint es wohl so zu sein, dass der MEDION-Laptop ein Passwort abfragt, dass ausschliessl zum BIOS, dh zur Hardware gehört. Ursache dafür ist meist der (teilweise) Verlust des BIOS-Inhalts, kann durch Fehler beim Akku oder aus anderen Gründen passieren.

Wurde das BIOS-Passwort von MEDION nicht mitgeliefert, ist die Firma in einer prima Position :-(

Ohne Zugang zu diesem BIOS dürfte nämlich der eigentl Fehler nicht zu finden / beheben sein, denn dort sind die notwendigen Daten über die Hardware für die gesamte Software (Windoof & Co) gespeichert.

Nach Ablauf der Gewährleistung (Kaufdatum + 2 Jahre) sollte sich ein Experte den Laptop ansehen damit dokumentiert ist welcher Fehler auftritt. Sonst bastelt der MEDION-Service vermutl teuer an dem Teil herum obwohl tatsächl nur ein kleiner richtiger Handgriff nötig war.

Mehr lässt sich wohl derzeit nicht spekulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LillydaSilva 05.07.2014, 03:10

Hallo Maeeutik,

bin etwas stutzig geworden , was meinst Du damit, ...das ,, BIOS-Passwort ,, wenn das nicht mitgeliefert wurde ?

Wo sollte das denn dann stehen ? Finde es nirgendwo ...:(

aber wenn man darauf Anspruch hat, werde ich versuchen es zu reklamieren !

Inzwischen habe ich viel negatives gelesen vom Service der Fa. Medion !!!!

Also bin ich immer noch auf der Suche nach einer Lösung ohne die !

Bin recht genervt und sehr unglücklich über meine momentane Situation ....

LG

Lilly

0
Maeeutik 05.07.2014, 04:25
@LillydaSilva

Im allgemeinen gehören alle Passwörter zum Lieferumfang, alles andere wäre wohl ein Fall für den Rechtsanwalt.

MEDION hat leider ein sehr zweifelhaftes Geschäftsmodell. Nach Ablauf der Gewährleistung langen die kräftig hin weil die Beschaffung von Ersatzteilen für andere schwierig bis kaum möglich sein kann.

Es gibt aber auch einige freie Werkstätten. Vielleicht hilft eine Suche im www oder hier hat jemand eine hilfreiche Adresse in deiner Nähe.

1
LillydaSilva 05.07.2014, 06:23
@Maeeutik

ich war beim ,, PC Spezialisten,, Laden hier in der Nähe... der meint, wegen der Garantie zurücksenden an Medion ! :(

Auch Du bestätigst mir die schlechte Leistung / schlechtes Verhalten von Medion !

Es ist zum verrückt werden... wie kann ich da klar kommen mit denen ...traurig gugg...

LG

Lilly

0

Hallo Lilly,

leider sind Deine Angaben so ungenau, dass wir überhaupt nicht sagen können, was das eigentliche Problem ist. Du hast viel rumgeklickt - das müsstest Du spezifizieren. Was genau hast Du getan?

Ansosnten hilft wohl nur Der Kundenservice, oder Du hast Jemand im Bekanntenkreis, der sich das vor Ort anschauen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LillydaSilva 01.07.2014, 18:16

ok sorry .. wie gesagt , bin 61 Jahre und kenn mich net so gut aus , über den technischen Service von Telekom bekam ich Infos ... ...hab also folgendes gemacht :

Akku rausgenommen, gewartet, F2 gedrückt gehalten und gestartet... mehrfach,,, auch mit F12.. später...es kommen diverse Fehlermeldungen:

SATA PORT1: ST1000LM024 oder : Set up Notice Invalid Password

HDD is Locked

Er will unbedingt ein Password... was ich nicht kenne !

es fing ja an damit, daß der Laptop plötzlich das normale Passwort nimmer wollte !

Dann hatte ich ihn soweit , daß er ein Setup machen will.....er sammelt Information ... aber dann hörts auf...

er meldet USB Datenträger nicht gefunden ...

bzw. kein Laufwerk gefunden - kein Treiber

Use below number to get password

S2U5J9DCB18571

ich habe die ,, recovered ,, CD drin......also er scheint die Festplatte nicht mehr zu erkennen !

Noch eine meldung zur Information:

PXE-E61: Media test failure, check cable

PXE-MOF: Exiting PXE ROM

Reboot and select proper Boot devices or Insert Boot Media in selected Boot dervices and press a key....

das ist das , was ich noch als Info angeben kann !

ich habe auch alle Passwörter versucht ... die ich wußte ... nix ....

die vom alten Pc ... ich hatte die beiden Geräte verbunden gehabt über Heimnetzwerk wegen meiner vielen Fotos......

jetzt ist eh alles weg auf dem Laptop ......

der Rechner lief auch nicht mehr ....aber den haben wir wieder hingekriegt , der ist wieder ok Gottseidank !

War WindowswXP 3erpack drauf... aber ich hatte nur CD von 1erPack... jetzt ist es Mozilla Firefox und GoogleChrome ......

Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen noch .....

ansonsten muß ich mich wohl abfinden , den Laptop per Post zu Medion zu senden .......und vielleicht die Reparatur bezahlen trotz Garantie , weil ich schuld bin ? !

Lieben Dank für Eure Mühe

Jede Antwort wurde und wird dankbar angenommen von mir ollem Schusseltier !

Lilly

0
LillydaSilva 02.07.2014, 17:32
@LillydaSilva

Hallo , ich bin es noch mal die Lilly !

Ich habe versucht , es genauer zu schildern ......

ok sorry .. wie gesagt , bin 61 Jahre und kenn mich net so gut aus , über den technischen Service von Telekom bekam ich Infos ... ...hab also folgendes gemacht :

Akku rausgenommen, gewartet, F2 gedrückt gehalten und gestartet... mehrfach,,, auch mit F12.. später...es kommen diverse Fehlermeldungen:

SATA PORT1: ST1000LM024 oder : Set up Notice Invalid Password

HDD is Locked

Er will unbedingt ein Password... was ich nicht kenne !

es fing ja an damit, daß der Laptop plötzlich das normale Passwort nimmer wollte !

Dann hatte ich ihn soweit , daß er ein Setup machen will.....er sammelt Information ... aber dann hörts auf...

er meldet USB Datenträger nicht gefunden ...

bzw. kein Laufwerk gefunden - kein Treiber

Use below number to get password

S2U5J9DCB18571

ich habe die ,, recovered ,, CD drin......also er scheint die Festplatte nicht mehr zu erkennen !

Noch eine meldung zur Information:

PXE-E61: Media test failure, check cable

PXE-MOF: Exiting PXE ROM

Reboot and select proper Boot devices or Insert Boot Media in selected Boot dervices and press a key....

das ist das , was ich noch als Info angeben kann !

ich habe auch alle Passwörter versucht ... die ich wußte ... nix ....

die vom alten Pc ... ich hatte die beiden Geräte verbunden gehabt über Heimnetzwerk wegen meiner vielen Fotos......

jetzt ist eh alles weg auf dem Laptop ......

der Rechner lief auch nicht mehr ....aber den haben wir wieder hingekriegt , der ist wieder ok Gottseidank !

War WindowswXP 3erpack drauf... aber ich hatte nur CD von 1erPack... jetzt ist es Mozilla Firefox und GoogleChrome ......

Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen noch .....

ansonsten muß ich mich wohl abfinden , den Laptop per Post zu Medion zu senden .......und vielleicht die Reparatur bezahlen trotz Garantie , weil ich schuld bin ? !

Lieben Dank für Eure Mühe

Jede Antwort wurde und wird dankbar angenommen von mir ollem Schusseltier !

Lilly

0

Hallo und guten Morgen ! :)

nach über

Betrifft: K.Nr.

Ein freundliches ,Hallo,

an die Beschwerdeabteilung im Hause der FA. MEDION / LENOVO !

Ja ich beachte sehr wohl die maximale Arbeitszeit und leider ist mein Laptop immer noch nicht zurück !

Chronologischer Ablauf , soweit ich das nachvollziehen kann zu Ihrer Information mit Bitte um Stellungnahme !!!!!!

6.Juli : 1.Mail an Sie mit Ihrer sehr schnellen Rückantwort !

4.Juli: sehr freundliches und beratendes und vertrauensvolles Telefonat mit H. Hornung < Essen !

10.Juli: schriftl. Bestätigung über den Eingang meines Laptops bei Ihnen !

23.Juli: Mail an Sie ...bis Heute ! ...ohne Antwort !!!

25.Juli: Mail an Sie ...bis Heute !....keine Antwort !!!

  1. Juli noch eine Mail raus an Sie.....keine Antort bis Heute !!!

30.Juli: KundenService angerufen ! ( leider immer kostenpflichtig bei Ihnen !!!! )

( bei der Fa. LENOVO nicht !!!! )

Gespräch mit einer Mitarbeiterin von Ihnen,, Frau Bianca Kawol ,, aus Bochum !

Sehr freundlich informierte sie mich darüber, sie hätte die Information soeben gelesen von Görlitz ( Werkstatt ).... mein Laptop wurde erfolgreich repariert ...Austausch der Festplatte im Rahmen der Garantie ! Das Gerät liege dort bereit zum Versand und spätestens in 4 - 5 Tagen , allerspätestens ab Montag den 4.8.2014 müßte es bei mir eintreffen !

Kosten würden selbstverständlich keine anfallen, da eindeutig Garantie ...kaputte Festplatte !

Ständ alles in dem Werkstattbericht !!!

Zu meinen unbeantworteten Mails meinte sie ... da hätten die in der Werkstatt in Görlitz gepennt ... es wäre ein fremdes Unternehmen , daß nur für MEDION arbeitet und eigentlich müßten sie diese sofort weiterleiten !!!

Warum sollte diese Mitarbeiterin mich anlügen ???

Sie hat sich mit mir gemeinsam gefreut über diese angeblich freudige Nachricht !!!

Wie kann der Mitarbeiter , Herr Yildiz so etwas über eine Kollegin zu dem Kunden sagen ????

4.Juli: Anruf Ihres Mitarbeiters H.Yildiz _ Essen - was denn nun wäre ... die Werkstatt brauchte das Kennwort ...sonst könne man nicht weiterarbeiten !

Worauf ich erwiderte, ich wüßte von nichts und Niemand habe sich mit mir in Verbindung gesetzt !

( Darf ich nebenbei nachfragen warum das nicht geschehen ist sofort ??? )

Außerdem ... wieso ...das Gerät wurde mir als fertig und versandbereit gemeldet bereits am 30.7. !!!!

Das stimmte nicht... da hätte die Frau gelogen !!!! ( O - Ton H. Yildiz !!! )

Und wenn ich jetzt nicht das Passwort... ein sog. BIOS Passwort nennen könnte ... gäbe es 2 Möglichkeiten ;

entweder ich bekäme das Gerät unrepariert zurück !

Oder ich bekäme einen Kostenvoranschlag ... neues Mainboard .. alles in allem ca. 297,- € !!!

( mein Gerät hat mich sauer ersparte 495,-€ gekostet !!! )

Meinen Wunsch , mich mit einer anderen kompetenten leitenden Person und / oder der Beschwerdeabteilung in Ihrem Hause zu verbinden lehnte er ab !

Er begründete es damit, das wäre gesetzlich verboten worden seitens der Bundesregierung im letzten Jahr !

Haarsträubend.... !!

Ich antwortete ihm , dann würden sich täglich sämtliche Firmen , Großunternehmen wie Telekom, etc.. 100tausendfach strafbar machen bei ihren ständigen tel. Kundenkontakten !!!

Ich könne mich nur schriftlich äußern !

Unterliegen Ihre Mitarbeiter bestimmten Anordnungen und sind speziell geschult auf solche Antworten , um Kunden irgendwie abzuwimmeln ?

Jedenfalls mußte ich an seinem Ton, seinen Antworten leider sehr massiven Widerstand erkennen, mir wirklich ernsthaft weiterhelfen zu wollen ! Wird er aber nicht genau DAFÜR von Ihnen bezahlt ???

So hat er dem Ruf Ihres Unternehmens eher geschadet !

Er ,, belehrte,, mich dann weiter.....

Bei unsachgemäßer Behandlung des Gerätes müßte ich bezahlen !

( Mein Mann ich arbeiten mit dem Gerät problemlos seit April 2013 und plötzlich hat das Ding Aussetzer und andere Macken..sporadisch und dann letztendlich reagierte es garnet mehr .....trotz WiderherstellungsCD und der anderen ... vom Werk mitgelieferten ! ) Wir sollen also plötzlich unsachgemäß mit dem Gerät hantiert und den Fehler verursacht haben ?

Kaum vorstellbar für mich !

Ich gab ihm die Frist, dafür zu sorgen, bis 12 Uhr am nächsten Tag , = 5.8. möge man mich zurückrufen und mir eine für mich aktzeptable Lösung vorschlagen und das Telefonat mit diesem sehr unfreundlichen und unkooperativen Mitarbeiter beendet !.

Da ich sehr schockiert war , rief ich meinerseits den Kundenservice an .... Herr Leisnitz ( oder so ähnlich ...Essen !

Er wiederum bemühte sich um Freundlichkeit , las alles nach und informierte mich folgendermaßen :

offener Status... da keine Festplatte im Hause ! Dann doch noch eine letzte gefunden... die aber anscheinend ebenfalls defekt war und unbrauchbar !

( was für unübersichtliche Zustände in der Ersatzteileab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maeeutik 09.08.2014, 13:35

Hallo LillydaSilva,

leider zeigt die Chronologie, die negativen Erfahrungen mit dem Service sind keine übertreibenden Erfindungen. Es genügt aber wahrscheinlich nicht das Erlebte hier einzustellen. Verkäufer des Geräts war ALDI und daher wäre es unbedingt nötig die Firmenleitung über die Geschäftsgebahren der MEDION ausführlich zu informieren. Vermutlich lässt sich nur so der hier nötige Druck aufbauen, damit die offenbar erforderliche Reparatur auch wirklich eine kostenlose Gewährleistung bleibt!

Übrigens auch bei mir steht ein MEDION-Laptop herum, dessen BIOS mit einem unbekannten "Passwort geschützt" ist. Die ursprüngliche Nutzerin versicherte mir glaubhaft, weder sie noch ihr sachkundiger Helfer haben das jemals veranlasst. Da keimt der Verdacht, dieser geheimnisvolle "Schutz" dient als "Eintrittskarte" für eine Kostenfalle. Also dranbleiben und nicht nachgeben!

LG aus B

1
LillydaSilva 29.08.2014, 21:53
@Maeeutik

Huhuu , Maeeutik,

ich hab da solchen Terror gemacht mit Erfolg !!! Hab den Laptop inzwischen zurück und funktioniert ! Bezahlen mußte ich nix, dagegen hab ich mich auch erfolgreich gewehrt ! Bin denen sowas auf den Geist gegangen mit meinen mails ! Grins... hab auch bei Lenovo mich massiv beschwert ..( Anteilseigner ! ) ... denen alle mails und so ebenfalls geschickt ! Immer wieder beim Service angerufen , und dann letztendlich eine Ankündigung .... ich wolle mal interessehalber bei facebook eine Umfrage starten ! Thema... wer ist zufrieden / unzufrieden mit der Fa. Medion ... und deren Service ....gggg ... wie sich das prozentual aufteilt !!! ! am nächsten Tag kam 1 Anruf aus der Chefetage !!! Lach ... mit der Info : ..... aus Kulanz neue Festplatte und Mainboard eingebaut inmeinen Laptop und er wäre aquf dem Wege zurück zu mir !!!! Tatsächlich trudelte er 5 Tage später ein !

0
Jemand eine Idee mir zu helfen ?

Bei der Fehlerbeschreibung kann man nur "Ideen" haben, eine hilfreiche Antwort fällt sicher leichter sobald klar ist welches Problem besteht ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LillydaSilva 02.07.2014, 17:35

ok sorry .. wie gesagt , bin 61 Jahre und kenn mich net so gut aus , über den technischen Service von Telekom bekam ich Infos ... ...hab also folgendes gemacht :

Akku rausgenommen, gewartet, F2 gedrückt gehalten und gestartet... mehrfach,,, auch mit F12.. später...es kommen diverse Fehlermeldungen:

SATA PORT1: ST1000LM024 oder : Set up Notice Invalid Password

HDD is Locked

Er will unbedingt ein Password... was ich nicht kenne !

es fing ja an damit, daß der Laptop plötzlich das normale Passwort nimmer wollte !

Dann hatte ich ihn soweit , daß er ein Setup machen will.....er sammelt Information ... aber dann hörts auf...

er meldet USB Datenträger nicht gefunden ...

bzw. kein Laufwerk gefunden - kein Treiber

Use below number to get password

S2U5J9DCB18571

ich habe die ,, recovered ,, CD drin......also er scheint die Festplatte nicht mehr zu erkennen !

Noch eine meldung zur Information:

PXE-E61: Media test failure, check cable

PXE-MOF: Exiting PXE ROM

Reboot and select proper Boot devices or Insert Boot Media in selected Boot dervices and press a key....

das ist das , was ich noch als Info angeben kann !

ich habe auch alle Passwörter versucht ... die ich wußte ... nix ....

die vom alten Pc ... ich hatte die beiden Geräte verbunden gehabt über Heimnetzwerk wegen meiner vielen Fotos......

jetzt ist eh alles weg auf dem Laptop ......

der Rechner lief auch nicht mehr ....aber den haben wir wieder hingekriegt , der ist wieder ok Gottseidank !

War WindowswXP 3erpack drauf... aber ich hatte nur CD von 1erPack... jetzt ist es Mozilla Firefox und GoogleChrome ......

Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen noch .....

ansonsten muß ich mich wohl abfinden , den Laptop per Post zu Medion zu senden .......und vielleicht die Reparatur bezahlen trotz Garantie , weil ich schuld bin ? !

Lieben Dank für Eure Mühe

Jede Antwort wurde und wird dankbar angenommen von mir ollem Schusseltier !

Lilly

1
LillydaSilva 05.07.2014, 03:15

hallo Maeeutik,

ich schon wieder ......bin wohl ziemlich nervig...sorry:( :( :(

aber es läßt mir einfach keine Ruhe ....weil ich glaube immer mehr, daß es sich nur um eine winzige Kleinigkeit handeln kann.....

eine spezielle Eingabe...einen Treiber wieder zu aktualisieren ...

denn das ist wohl das Problem ... das Mistding findet den Treiber nimmer ...heul...

denn es arbeitet ja ... aber nie zuende ....

traurig gugg ...

LG

Lilly

1
Maeeutik 05.07.2014, 14:14
@LillydaSilva

Hallo LillydaSilva, kann mir die verzweifelten Blicke schon vorstellen aber der Fortschritt bei der "Anwenderfreundlichkeit" ist mit dem Nachteil Komplexität erkauft.

In der guten alten Zeit, die noch gar nicht so lange her ist, waren auch mobile Computer noch so ausgestattet, dass man Fehler leicht finden konnte: Diskette rein, MSDOS laden, Zustand prüfen. Das war einmal (und kommt sicher nicht wieder).

PC, Laptop, Note- / Netbook, Tablet & Co haben alles auf einer Platine, was früher auf mehrere verteilt war. Ohne Zugriff auf irgendeinen Datenträger geht aber leider nichts, denn die Prüfprogramme des sogenannten BIOS sind an die Gegenwart nicht angepasst, dh es gibt im Computer kein fest eingebautes Diagnoseteil, dass dem Anwender sagt, dies oder jenes macht Probleme.

Obwohl ich inzwischen immer wieder die Fehlerbeschreibung gelesen habe, komme ich zu keinen neuen Erkenntnissen. Allerdings haben wir das Thema Akku noch nicht geklärt: War der Akku die ganze Zeit im Computer und funktioniert der einwandfrei, dh kann der Laptop auch ohne Stromanschluss eingeschaltet werden? Wenn das nicht möglich ist, Akku einsetzen und aufladen. Bei einigen mobilen Geräten versorgt der Akku auch nach Ausschalten interne Teile mit Strom, dh die interne Uhr uä brauchen "Saft" damit sie weiterlaufen.

Bin jetzt gespannt auf die Rückmeldung ;-)

2

Was möchtest Du wissen?