hab mal ne frage zu der kameraüberwachung in läden...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt mehrer Bildschirme. Außerdem werden Kunden schon beim betreten so was wie gefahrenlevel zugeordnet. (Natürlich nur im Kopf des Wachpersonals) Auf diese achten sie dann besonders.

Ich hab lange als Aushilfe bei Rewe gearbeitet. Das ist in den meisten Fällen so: Entweder gab es einen Ladendetektiv, der sie zufällig gesehen hat. Ansonsten gibt es meistens 5-8 Kameras (keine 30) in so einem Markt, und wenn der Markt es sich leisten kann, sitzt permanent ein Security davor, und guckt zu guten Zeiten gezielt nach Dieben oder der Chef guckt halt während der Arbeit im Büro gelegentlich rüber, in dem Fall wäre es Pech gewesen.

Das hat zum einem was mit Glück zu tun, zum anderen kann ein geschultes Auge potentielle Ladendiebe erkennen, und beobachtet diese verschärft.

Die kennen ihre Pappenheimer und sehen schon, was die vorhaben, bevor sie dann klauen und beobachten sie genauer . 30 Kameras? Echt? Muss ich mal drauf achten..

Ich weiß das sie sehr viel Bildschirme haben und beobachten nur sehr auffälige Personen sehr genau .

Was möchtest Du wissen?