hab mal eine frage über Partnerschaft

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja es ist Ihr Leben und Sie können machen was Sie wollen.Oder was wollen Sie hören? Wenn sie solche fragen stellen glaube ich,das Sie sich selber noch nicht sicher sind.Ist es nicht nur der Reiz des Verbotenen? Wollen Sie wirklich all die Jahre wegwerfen die Sie mit Ihren Mann durchlebt haben? Ich weis es nicht aber ich gehe davon aus,das Sie sich und Ihren Mann eine Antwort darauf schulden.Es kann aber sein,das zu viel Rutin in Ihrer Partnerschaft gekommen ist.Versuchen Sie doch einfach mal was neues.Sagen Sie doch einfach mal ihren Mann,das Sie auch nach so vielen Jahren mal was neues im Bett versuchen wollen.Peppen Sie Ihre Ehe doch einfach mal etwas auf bevor Sie diese Ehe zum scheitern verurteilen und das nach so vielen Jahren. Da muss doch mal was gewesen sein,das Sie so lange zusammen wahren.Gehen Sie doch mal zu einer Partner Beratung hin und lassen Sie sich doch mal beraten.Das müsste Ihnen doch Ihr Mann und Ihre Kinder wert sein genau so wie all die Schönen Jahre die sie hatten.Ich hoffe,das ich Ihnen weiter helfen konnte.Gruß Jonny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Langfristig gesehen ist es für die Kinder besser, wenn etwas nicht mehr Bestehendes auseinandergeht - auch wenn es im ersten Moment weh tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sylkekettner
26.08.2013, 21:50

danke für die antwort

0

Klar ist es dein Leben aber gerade deshalb verstehe ich nicht wieso du das mit deiner Tochter besprichst ehe du für dich selber Klarheit und noch nicht das gesamte für und wider bis zum bitteren Ende durchdacht hast. Wenn du das hättest, hättest du aber doch bereits die Argumente die du deiner Tochter erwidern solltest.

Wie alt ist die Große denn und wie alt die Kleine? Klar, wenn ihr ein Haus habt geht das bei einer Scheidung drauf und somit ist zwangsläufig auch das Leben deiner Kinder mit betroffen. Aber das weißt du doch sicherlich selbst. Allerdings würde ich das Lebensglück meiner Mutter höher werten als ein Haus, nur dafür musst du ihr dies natürlich auch vermitteln das dein Lebensglück dran hängt.

Was mich irritiert ist die Selbstverständlichkeit mit der du davon schreibst, dass zwischen deinem Mann und dir ''nur'' noch Freundschaft wäre. Ich finde ''Freundschaft'' ist bereits sehr viel und mit Sicherheit ist das auch der Grund warum deine Tochter nicht verstehen kann warum ihr weg müsst. Vielleicht solltest du dir darüber noch ein paar Gedanken machen um die richtigen Argumente für deine Kinder zu finden. Immerhin verlangst du wirklich einen realen Verzicht von ihnen für dein Lebensglück. Da dürfen sie doch wenigstens erwarten, dass du dich ihnen verständlich machst, damit sie dich nachvollziehen können, wenn sie schon deine Entscheidung mittragen müssen.

Dein Mann muss übrigens deine Entscheidung auch mittragen, auch für ihn bedeutet deine Entscheidung Verzicht, wenn also wirklich noch Freundschaft zwischen euch besteht könnte auch er Aufrichtigkeit erwarten.

Wenn ich noch etwas ungefragtes anfügen darf: Drei Kids entstehen nicht ''wie im Flug'', es dürfte also eine langjährige Beziehung sein. Da ist es normal wenn die Liebe oder besser das Begehren sich mal eine Auszeit nimmt. Dagegen könnte man aber auch etwas tun und bei dem anderen wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit in ein paar Jahren genauso passieren. Willst du dein Leben in Ruhelosigkeit verbringen und ständig den Schmetterlingen hinterher rennen? Aber das ist nur ein kleine Kurzware aus meinem persönlichen Nähkästchen, mach damit was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sylkekettner
27.08.2013, 20:23

die große ist 18 und die kleine 3

0

Ja, das ist dein Leben. Du solltest aber nichts überstürzen. Manchmal ist ein neuer Mann auch nur ein Strohfeuer.Sprich mit deinen Mann, um eine gute Lößung für alle Beteiligten zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?