hab leichte schmerzen im rechten unterbauch dachte es ist der blindarm

4 Antworten

Im Zweifel immer zum Arzt gehen und abklären lassen. Ich selbst habe jahrelang geglaubt, dass ich immer wieder "Blinddarm-Probleme" habe. Beim Blinddarm soll man ja den Drucktest machen - also in die rechte untere Seite drücken und dann ganz schnell loslassen - ist der Schmerz dann schlimmer (schlimmer beschreibt es wahrscheinlich nicht - da müsste man angeblich springen ;) ) dann ist es der Blinddarm. Da das bei mir auch nie der Fall war, dache ich immer an "Blinddarm-Reizungen", die soll es ja auch geben. Jetzt, Jahre später, weiß ich, dass dieser immer mal wieder auftretende Schmerz mein Mittelschmerz ist. Hatte mich gewundert, warum ich das ganze nämlich manchmal auch links spüre. Aber Blinddarmschmerzen sollen ja ausstrahlen (wobei das eher den Rücken betrifft wahrscheinlich)... Ich kann natürlich nicht sagen, ob dies auch bei Dir die Erklärung ist - wie gesagt lieber einen Arzt aufsuchen - aber sowas könnte es natürlich auch sein. Und falls Du mit dem Begriff nichts anfangen kannst. Der Mittelschmerz tritt um die Zyklusmitte herum auf und kündigt den Eisprung an bzw. ist Folge von ihm (das ist nicht ganz geklärt) und äußert sich in Schmerzen in der Leistengegend (mal links mal recht, je nachdem, wo der Eisprung stattfindet), die ziehend sein können. Bei mir sind sie (nicht immer - aber oft genug) so stark, dass ich nicht gerade stehen geschweige denn mich bewegen kann und dauern zwischen ein paar Minuten und einem ganzen Tag. Schmerzen unter dem Rippenbogen finde ich aber für beide Erklärungen zu hoch. Der Blinddarm sitzt nämlich auch tiefer, als man meistens denkt, so in Höhe des Slipansatzes würde ich meinen. Jedenfalls weit entfernt von den Rippenbögen. Bei Rippenbögen denke ich eher an die Lunge... also wie gesagt. Ferndiagnosen funktionieren nicht. Beobachte das ganze (wenn es öfter auftritt, dann merk Dir wann und in welchen Situationen) und geh rechtzeitig zum Arzt. Alles Gute.

Klo gehen ist ne gute Idee und wenns danach nicht besser ist, würde ich sagen: Geh zum Arzt deines Vertrauens! Unsere hellseherische Fähigkeiten sind recht beschränkt, wenn es um medizinische Dinge geht!

Nein, der Blinddarm sitzt schon auf der rechten Seite (ich hab meinen nimmer) und Schmerzen kann man aber durchaus auch links haben. Bei mir waren die Schmerzen erst im Oberbauch, und ich dachte das wären Schmerzen, die ich auch öfter habe wenn ich meine Tage habe. Da spinnt manchmal hin und wieder mein Magen-Darm-Trakt. Naja, jedenfalls habe ich dann am dritten Tag meinem Freund gesagt (es war am Freitag), dass er nach der Arbeit doch bitte das Wochenende zu mir kommen soll und als er dann da war, sind wir, weil sich die Schmerzen immer weiter verschlechtert haben ins Uniklinikum (ist bei mir fast um die Ecke, Straßenbahn bzw. Bus wären es 3 Haltestellen gewesen, ich hätte aber nicht mehr zum bus / der Bahn laufen können) gefahren. Dort wurde ich dann auch untersucht. Die Untersuchung ergab Nichts eindeutiges und das Blutbild deutete aber auf eine Entzündung hin und der Temperaturunterschied zwischen unter den Armen und im Po war über 1°C (das deutet auf eine Entzündung im Bauchraum hin). Deswegen wurde dann die Indikation zur OP gestellt und ich kam erstmal auf Station, da im OP noch Jemand operiert wurde. Zu dem Zeitpunkt war es 22 Uhr. Mein Freund blieb an meiner Seite bis ich in den OP kam, obwohl er schon sehr erschöpft war vom Arbeiten und dann die 6 Stunden Autofahrt (Fernbeziehung). Gegen die Übelkeit habe ich mir noch was geben lassen und habe mir die Hand halten lassen und mich so gut es ging an meinen Freund gekuschelt. Nach der OP hatte ich zwar auch Schmerzen, habe dann aber gute Schmerzmittel für nen paar Tage bekommen und dann war ich schmerzfrei und durfte nach Hause. Was ich damit verdeutlichen will ist: Ich hatte im Anfang auch im Oberbauch Schmerzen, die dann gewandert sind und die Ärzte wussten nur, dass eine Entzündung im Bauch sein muss, aber was genau war nicht schlüssig. Letzen Endes war der Blinddarm akut entzündet und man konnte sehen, dass ich bereits mehrere Blinddarmreizungen bzw. -entzündungen hatte. (Bisher glücklicherweise nie Etwas bei passiert, aber so stark meine Schmerzen an dem Tag waren, hätte ich die nicht mehr lange ausgehalten. Hatte trotz Schmerzmittel, die ich bei Regelschmerzen bisher genommen hatte, starke Schmerzen.) Auf jeden Fall geh bitte zum Arzt und lass es abklären. Bauchschmerzen sind nie auf die leichte Schulter zu nehmen.

Was du vor dem Arztbesuch (Zuhause oder auf dem Weg dorthin bzw. im Wartebereich) machen solltest: 1. Keine Schmerzmittel nehmen (so schwer das zu dem Zeitpunkt auch ist) 2. Überlegen, wo genau sind meine Schmerzen, am Besten einfach mit einem Stift auf dem eigenen Körper anzeichnen (man kann das ja wieder abwaschen wenn man wieder Zuhause ist - Kugelschreiber, oder Filzstift eignen sich recht gut dafür - wenn operiert werden muss, dann macht die Aufzeichnung auch nix - die Haut kann trotzdem desinfiziert werden) 3. Überlegen, wie sich die Schmerzen anfühlen (Stechen, Ziehen, Drücken, Brennen, Schneiden, ...) 4. Überlegen, wie stark die Schmerzen sind (Skala von 0-10 - 0 = kein Schmerz, 10 = stärkster vorstellbarer Schmerz) 5. Keine Wärme anwenden [(sollte es eine Entzündung sein kann die durch Wärme verstärkt werden) (habe gehört, dass ein entzündeter Blinddarm dann platzen kann)] 6. Wenn du es probieren möchtest, kannst du Kälte auf den Bauch legen. (Wird es besser spricht auch das für eine Entzündung) 7. Aufschreiben / Überlegen und merken, was du die letzten Stunden gegessen und getrunken hast [(vielleicht ist da ja Etwas von der Grund) (bzw. es ist wichtig falls du operiert werden musst)] 8. Aufschreiben / Überlegen und merken, was du bereits gegen die Schmerzen versucht hast und was das für eine Wirkung hatte.

Auf jeden Fall zum Arzt damit, alles Andere kann warten im Leben. Wenn die Schmerzen stark sind, kannst du durchaus deswegen auch einen Rettungsdienst alarmieren. Das ist dann durchaus berechtigt.

Gute Besserung und bleib danach gesund

(Falls du noch fragen hast kannst du mich gerne per PN anschreiben, geht glaube ich nur wenn auch ne Freundschaftsanfrage geschickt wird.)

Alles Gute

Vendettina

Schmerzen im rechten unterbauch gefährlich?

Ich hab seit einigen Tagen immer wieder leichte ziehende schmerzen im rechten unterbauch. Die sind gar nicht stark. Kommen und gehen.. Es ist auch nicht so schmerzhaft das ich mich krümmen muss oder so. Aber das ist seit paar Tagen schon so. Könnte das der blinddarm sein? Was sagt eure eigene Erfahrung? Es ist auch nicht so schlimm das ich zum Arzt will. Meine Periode kann das auch nicht sein. Das sind andere Schmerzen

...zur Frage

Anzeichen bei Blinddarm

Hallo Was sind so übliche anzeichen wenn man was am Blinddarm hat? Ich habe seid gestern druck im unterbauch und in der rechten seite an der hüfte. Ich habe aber keine druckschmerzen,und das bein kannn ich heben,hüpfen kann ich ohne schmerzen und auch husten.

...zur Frage

Seit 4 tagen schmerzen im unterbauch Bereich rechts?

Hallo Leute ich habe seit 4 tagen schmerzen am unterbauch Bereich rechts . Ich War schon bei artzt dieser meinte es sei nichts . Es ist so wenn kein Schmerz da ist dann ein drücken , was könnte es denn sein. Mein artzt hat sich nicht richtig um mich gekümmert . Die schmerzen sind rechts auf bauchnabel Höhe , gehen dann runter bis zu den Hoden und zum rücken dazu werden sie bei sitzen schlimmer . Habe auch die Tests Mit der blinddarm entzünd gemacht aber die schlagen nicht zu. Es hat alles angefangen nach einer Schlägerei aber ich wurde garnicht getroffen , sondern ich War sehr angespannt und hat plötzlich ein ziehen am rechten unterbauch für knapp 15 sek. Dann ging es mir besser , nach Einen seht Stress vollen tag hat ich dann schmerzen Hattet ihr auch schonmal sowas ??

...zur Frage

Bauchschmerzen rechter Unterbauch, Blinddarmentzündung trotz normalen CRP?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und männlich und habe seit ca. einer Woche gelegentlich leichte schmerzen im rechten Unterbauch. Ich war damit auch schon beim Arzt und da wurde bei mir ein wenig herumgedrückt und das CRP im Blut überprüft. Bei dem Drucktest hatte ich keine schmerzen und der wert war bei mir normal und deutete nicht auf eine Entzündung hin. Die schmerzen sind nicht wirklich stark aber schon unangenehm wenn sie denn da sind und sie sind manchmal wie ein kurzes stechen wann anders aber auch eher wie ein ziehen. Es kommt aber auch vor das ich dann stundenlang gar keine Beschwerden habe. Außerdem habe ich auch oft ein starkes blubbern im rechten Unterbauch. Zeitgleich mit beginn der schmerzen vor einer Woche hatte ich auch eine Erkältung die mittlerweile aber abgeklungen ist. Können diese Bauchschmerzen mit dieser zusammenhängen? Ansonsten hab ich aktuell keine weiteren Beschwerden. Ist der CRP wert bei einer Blinddarmentzündung eindeutig und hätte ich ansonsten viel stärkere und auch andauerndere schmerzen? Hat jemand eine Idee was es damit sonst auf sich habe könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?