Hab jetzt Riesen Angst vor einer Blutvergiftung?

4 Antworten

hast du denn geschwollene lymphknoten? am hals? das wär ein ernst zunehmendes anzeichen dafür das etwas nicht stimmt... ich bin kein experte, aber die lymphknoten schwellen an, wenn sich die infektion in den körper ausbreitet... 

sinnvoll wäre es auch so ne geschichte nicht mit antibiotika zu behandeln sondern im mund-rachenbereich zb mit kamillentee, als unterstützung zu den körpereigenen abwehrmaßnahmen,  weil du vereinfacht gesagt ressistenter wirst, wenn dein körper es ohne die chemie allein abwehrt, du quasi dein immunsystem stärkst dadurch...(es gibt sicher einer vielzahl an menschen die das anders sieht) ich fahr relativ gut damit... natürlich gibts nen punkt, wo man zum arzt gehen sollte, aber net gleich beim ersten Symptom 

Naja es ist seit dem Tag als ich beim Zshnarzt war angeschwollen und das haben sie auch gesagt das es so sein wird. Am 2ten Tag ist es dann blau geworden (ist jetzt auch noch blau) und auf der anderen Seite ist nichts aber auf der anderen zieht es schon seit einigen Tagen so komisch wenn ich den Kopf etwas weiter nach oben drehe :-/ ich krieg die Kriese ich will nicht draufgehen :-(

0
@mindlessbreit

Am Freitag hab ich die Behandlung gehabt dann hab ich am Abend keines mehr genommen. Am Samstag und Sonnntag habe ich es zwei mal pro Tag genommen und Montag in der Früh hab ich es auch noch genommen ich hab das von Montag Abend und Dienstag in der Früh ausgelassen. Heute hab ich es wieder am Abend genommen 

0
@Nadinesweet

wie gesagt, solange die lymphknoten am hals net extrem anschwellen sollte alles okay sein... also bleib ruhig

0
@mindlessbreit

Vielen vielen Dank das ist echt lieb von dir das du mir weitergeholfen hast ich werde trotzdem schauen wenn das mit der Temperatur nicht besser wird das ich zu einem Arzt komme nur ich hab morgen meinen ersten Arbeitstag 

0
@Nadinesweet

den würd ich ausfallen lassen... und zum arzt gehen... wenns jetzt schon schlecht geht, ist es unwahrscheinlich, dass das über nacht besser wird

0

Also Antibiotikum niemals mittendrin abbrechen. Das mit der Untertemperatur ist komisch aber mach dir keine Angst wegen einer blutvergiftung ich schieb auch immer Panik obwohl dann nichts ist. Geh einfach morgen zum Arzt und lass dich abchecken aber es wird nichts sein.

So schnell bekommt man keine Blutvergiftung , nichts über symtome im internet lesen , es kann auch 1000 andere ursachen haben.
>Wenns morgen nicht besser is, geh zum arzt .

Lymphknoten unter Antibiotikum-Einnahme geschwollen (Plus geschwollene Ohrläppchen)?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit einer Woche einen Knubbel hinter dem Ohr, welchen ich anfänglich für einen Mückenstich gehalten habe. Seit einigen Tagen sind jetzt auch meine Ohrläppchen angeschwollen, habe schon alle Ohrringe raus genommen (habe sonst an jedem Ohr zwei). Heute morgen bin ich in die Notfallambulanz, weil die Schmerzen in den Ohrläppchen kaum auszuhalten waren und ich zudem Angst vor einer Blutvergiftung o.Ä. hatte.

Das linke Ohrläppchen ist auf dreifache Größe angeschwollen, das rechte etwa 1,5 fach.

Der Notfallarzt hat mir dann eine Mandelentzündung diagnostiziert (von deren Symptomen ich gar nichts merke) und Amoxicillin verschrieben.

Im Laufe des Tages sind meine Halslymphknoten jetzt auch angeschwollen und den Ohren geht's nicht besser. Unter Einnahme von Anibiotika sollte das ja wohl anders laufen oder?

ICh erwarte jetzt keine Diagnosen hier, Frage mich nur, ob ich morgen noch mal zum Arzt gehen solle (Montag geh ich sowieso).

LG, Schadenfreude

...zur Frage

Anzeichen Blutvergiftung (ritzen)?

Hallo. Ich habe mich vor ein paar Tagen geritzt und das ist jetzt so komisch dunkelrot außen rum geworden und tut höllisch weh, aber anders als eine einfache Entzündung. Mir ist manchmal auch ein Bisschen Schlecht und Schwindelig. Jetzt habe ich mir nur mal überlegt, ob ich vielleicht eine Blutvergiftung habe. Die Klinge war von einem Rasierer, schon etwas älter.

Bitte Keine Hater-Antworten und sagt mir nicht, ich soll so einen Scheiß einfach lassen. Ich würds tun wenn es so einfach wäre. Danke

Liebe Grüße

...zur Frage

Katzenbiss, wie verhalten?

Hallo eine ungeimpfte Hauskatze hat mich heute morgen gebissen . Ich war beim Hausarzt , der mich sehr ernst genommen hat und sagte das sieht nicht gut aus. Er verschrieb mir hochdosiertes Antibiotkum, frischte meine Tetanusimpfung auf und sagte, wenn es morgen nicht besser wird, dann zum Handchirurgen ins KH. Heute habe ich allerdings Fieber bekommen und die ntzündung wird immer größer, ich war dann beim KH und die Ärztin sagte, dass ich 2 Tage warten soll , denn 48 Stunden wirkt das Antibiotikum. Mein Hausarzt sagte, aber ein Tag. Wie kann man eine Blutvergiftung feststellen? Soll ich 2 Tage warten oder direkt zum anderen KH ? LG

...zur Frage

Blutvergiftung wegen entzündetem Ohrloch!?

Hallo zusammen

Ich habe mir vor ein paar Wochen neue Ohrringe gekauft, ganz billige in einem Kleiderladen. Die habe ich dann kurz mit Merphen eingesprüht und mir reingemacht. Seit ein Paar Tagen schmerzt das eine Ohrloch extrem aber ich dachte ich müsse mich erst daran gewöhnen also habe ich es weiterhin drinn gelassen. Heute morgen habe ich es nicht mer ausgehalten und es (mit voller Kraft) fast rausreissen müssen. Dann habe ich festgestellt, dass am hinteren Stecker des Ohrrings alles oll entweder EIter ist, oder Schimmel ich kann es nicht genau definieren >.< Jetzt ist bei der hinteren Seite meines Ohrlochs in etwa einem durchmeser von 5 mm alles total Wund und eitert. Bisher habe ich es einfach nochmals mit Merphen eingesprüht. Meine Freundin meinte ich solle zum Arzt gehen um eine Blutvergiftung zu verhindern, ist das wirklich nötig!!??

Bitte antwortet schnell ich möchte nicht, dass es soweit kommt :((( Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Kriebelmückenstich-------> Blutvergiftung!

Hey:) Letzte Woche hat mich so ne Kriebelmücke am Bein/ Fuß gestochen. Am Freitag is des dann alles extrem angeschwollen (hat jz den Durchmesser von ungefähr 8cm -> insgesamt sinds 8 Stiche) und tut voll weh beim Laufen und auch so. Am Abend hab ich dann au noch Fieber, Kopfweh bekommen und mir war schwindelig. Ich dann natürlich gleich zum Doc. Der hat mir dann einen Kühlverband gemacht und mir Antibiotikum verschrieben, da es sein kann, dass ich ne Blutvergiftung hab. Also is ne Blutvergiftung garnich so schlimm und kann durch Antibiotikum bekämpft werden????? Danke schonmal für eure Antworten :)

...zur Frage

Pille außer Kraft? Schwanger?

Hallo, ich nehme seit 5 Jahren die Pille Bellissima, ich hatte nie Probleme, Zwischenblutungen oder ähnliches. Am 26.12 bekam ich gegen eine BE Ciprofloxacin Aristo 500mg, sollte dies 2x täglich nehmen, jedoch setzte ein anderer Arzt die Dosierung nach 2 Tagen auf 250mg 2x täglich. Meine Pille begann ich am 25.12 nach der Pause wieder zu nehmen. Habe das Antibiotikum bis zum 31.12. morgens genommen. Im Beipackzettel steht nichts zur Wechselwirkung mit der Pille und bei meiner Pille stehen "bestimmte Antibiotika", dort steht aber weder die Gruppe der Flourchinolone noch der Wirkstoff Ciprofloxacin. Habe teilweise im Internet gelesen, dass dieses Antibiotikum keine Auswirkungen auf die Pille hat. Durchfall oder Erbrechen hatte ich nicht, nur eines morgens leichten Durchfall (nehme die Pille aber 19 Uhr abends). Jedoch sagt jeder was anderes über die Wechselwirkungen, habe bei der Apotheke angerufen und die Dame meinte, in Einzelfällen können Wechselwirkungen vorkommen und ich soll zusätzlich verhüten. Problem ist, da war es schon zu spät. Ich habe während der Einnahme auf Sex verzichtet, jedoch hat er beim Petting seine Eichel kurz in mich eingeführt, wodurch Lusttropfen in mich gelangt sein könnten. Was er an den Fingern hatte, weiß ich auch nicht genau. Dies war ca. am 2. oder 3.1. Ich hatte genau 8 Tage danach (10.1) eine Art Einnistungsblutung. Erst ein kurzes, starkes Ziehen im Unterleib, dann ganz helle Blutspuren im Slip, die danach nicht mehr aufgetreten sind. Nur am Donnerstag hatte ich beim Abwischen nochmal leicht hellbraunen/beigen Schleim, was auf altes Blut (vermutlich von der frischen Blutung am Mittwoch) hinweist. Nun ist mir ebenfalls seit Mittwoch morgens übel, ich habe ein flaues Gefühl im Magen und oft auch Herzrasen/Zittrigkeit. Ich mache mir nun große Gedanken, da das ziemlich sichere Anzeichen für eine Schwangerschaft sind und es zeitlich ja auch passt. Einen Test kann ich leider noch nicht machen, da der Tag der möglichen Befruchtung noch nicht lang genug her ist, aber ich werde langsam aber sicher verrückt! Das ist ja keine normale Schmierblutung, da es nur wenige Tröpfchen helles Blut waren und ich generell noch nie (auch nicht bei Stress etc.) Probleme mit Blutungen hatte. Meine Abbruchblutung (die ja keine Aussagekraft hat) müsste erst ca. nächsten Mittwoch kommen, da ich diesen Sonntag meine letzte Pille des Blisters einnehme. Kann es also doch sein, dass das Antibiotikum meine Pille doch außer Kraft gesetzt hat und ich nun schwanger bin? Ich weiß, dass mir das nur ein Test sicher beantworten kann, aber ich halte die Wartezeit einfach nicht aus und weiß nicht, was ich tun soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?