Hab iwi keinen "BESTEN" Freund?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wichtig ist nicht, ob du deine Freunde in eine Rangfolge bringen kannst, sondern ob du dich bei ihnen gut genug aufgehoben fühlst, dass du den Eindruck hast, über alles mit jemandem reden zu können, für alles jemanden zu finden, der dir einen brauchbaren Ratschlag gibt und immer sozialen Rückhalt zu finden. Wenn das der Fall ist, ist es ganz gut, keinen besten Freund zu haben, denn deine Freunde sind alle unterschiedlich und damit auf ihre jeweils ganz eigene Art auch alle "beste Freunde". Ist das nicht der Fall und du hast nur oberflächliche Freundschaften, dann wäre es vielleicht mal an der Zeit, die eine oder andere Freundschaft auf ein anderes Niveau zu heben, zum Beispiel indem du mehr Tiefe zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es denn Pflicht eine/n beste/n Freund/in zu haben? Ich denke nicht! Es ist nicht komisch und viele haben keine "besten" Freunde. Außerdem sagst du selber das du auch keinen von ihnen als beste/n Freund/in bezeichnen könntest. Also lass es einfach :D Und wen kann man denn als besten Freund bezeichnen? -> Jemanden den man vertraut und da wird es doch welche geben (: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?