Hab ich wirklich eine Behinderung?

9 Antworten

Ich denke nicht, dass du in irgendeiner Art "behindert" bist. Es sei denn, man möchte das Pech, von Idioten gemobbt worden zu sein, als eine Behinderung ansehen.

Was du brauchst, ist mehr Selbstvertrauen und der Mut, dir nicht alles zu sehr zu Herzen zu nehmen, wenn andere etwas Schlechtes über dir sagen oder auch, wenn dir etwas schlechtes passiert.

Der ganze Druck, der dir von anderen gemacht wurde, aber auch von dir selbst, kann sehr wohl dein Lernverhalten benachteiligt haben.

Ich lehne mich auch mal sprichwörtlich aus dem Fenster und schätze, dass du auch oft unter Nervosität gelitten hast, ganz besonders vor Prüfungen in den Schulen. Dann schlechter abzuschneiden, ist auch eine Art von Pech, aber keine Behinderung.

Was dir helfen könnte, wären mentale Übungen für mehr Selbstvertrauen, aber auch für ein selbstbewussteres Auftreten gegenüber anderen, was unter anderem für Bewerbungsgespräche etc. sehr wichtig sein kann.

Falls du wirklich mit Nervosität oder auch Schüchternheit zu kämpfen hast und du denkst, dass das zum Problem beiträgt, kannst du auch versuchen, an dir zu arbeiten, damit das besser wird.

Vor allem musst du deine Ruhe bewahren können. Ein weiser Mann, dessen Namen ich leider vergessen habe, schrieb einmal: "Wer zu viel denkt, versagt im Ernstfall."

Hallo Ayel23,

Sie schreiben:

Hab ich wirklich eine Behinderung?

Antwort:

Ob Sie eine Behinderung haben, das kann Ihnen hier beim Besten Willen niemand seriös beantworten!

Vermutlich stehen Sie sich mit Ihrer Lebenseinstellung nur selbst im Weg, weil Sie keinen strukturierten Tagesablauf und keine regelmäßigen Aufgabenstellungen haben!

Zudem teilen Sie mit, daß Sie arbeitslos sind!

Dies ist keine gute Ausgangsbasis!

Wenn Sie weitermachen wir bisher, wird sich an Ihrer Situation nichts ändern!

Bitte informieren Sie sich bei CJD und schauen Sie zu, daß Sie dort in eine geregelte Weiterbildung reinfinden!

http://www.cjd.de/angebote/

Auszug:

An über 150 Standorten - von Rügen bis Berchtesgaden, von Dresden bis Homburg/Saar - unterstützen 9.500 CJD Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich 155.000 Menschen.

http://www.cjd.de/arbeiten-im-cjd/warum-cjd/was-wir-bieten/

Auszug:

"Keiner darf verloren gehen!"

Alternativen:

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/allgemeine-sozialberatung/

https://www.diakonie.de/hilfe-vor-ort/alle/bundesweit/?text=Wir+bieten+Ausbildungspl%C3%A4tze&ansicht=karte

==

Fazit:

Packen Sie`s an, geben Sie sich einen Ruck, machen Sie den ersten Schritt, nehmen Sie Ihr Schicksal in die Hand!

"Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!"

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Was mir bei Deinem Post am meisten auffällt ist der Mangel an Selbstbewußtsein. ( Da liegt "Deine  Behinderung".)

Wenn Du das etwas hoch bekämst wäre der Rest ein Kinderspiel. Meiner Überzeugung nach.


Lass Dir nicht einreden, dass Du nichts kannst.  Jeder hat Talente, manche wissen bloß nicht in welchem Bereich.

Das solltest Du zuerst rausfinden.

Können Depressionen einen körperlich schwächen?

Ich habe Depressionen und bin 17 Jahre alt. Außerdem verletze ich mich usw.Kann einen das auch körperlich schwächen? Fühle mich nämlich etwas geschwächt zur Zeit.

...zur Frage

Kann ich eine Behinderung beantragen?

Ich hatte einen Bandscheibenvorfall HWS C5/6 u. 6/7 Nach OP versteift worden. Kann ich eine Behinderung beantragen? Bin 50 Jahre alt.

...zur Frage

Schule mit Behinderung Abschluss Rollstuhl?

Ich bin 19 Jahre alt und habe seit der geburt eine Krankheit ich könnte nicht richtig in die Schule wegen Gesundheits Problemen wenn man eine Krankheit hat und auch noch fast jeden tag im Krankenhaus ist hat man auch noch Depression usw mein größter traum ist es in die Schule zu gehen und mir ein besseres Abschluss zu holen ich habe grade ein förder Schule Abschluss und möchte mindestens einen Realschul ablschluss machen aber ich weiß nicht wie ich weiter machen muss ob mich eine normale Schule mit Rollstuhl annehmen würde ich bin ja schon 19 ich weiß nicht wie ich weiter machen soll hätte jemand mehr Ideen wissen über dieses Thema schonmal 🙏 danke

...zur Frage

78 Jahre und krank - trotzdem Operation?

Meine Belastungen: Diabetes Typ 2; Herzleistungsschwäche; Einzelniere mit Leistungsschwäche; 78 Jahre alt.

Ein Leistenbruch mit Hodenbruch soll operiert werden. Der Bruch ist schmerzlos und schon 6 Wochen alt. Man fühlt aber das Vorhandensein der Beule. Es ist eine Schwellung in der Leiste, so lang und so dick "wie eine Spraydose"

Der Diabetes würde aber den Heilungsprozess behindern. Die vorgenannten Organ-Schwächen sind aber auch ein Operationswagnis.

Man hat Angst: Kann man die Operation bestehen? Oder sollte man ohne riskante Operation mit der schmerzlosen Bruchbeule weiter leben? Eine schwere Entscheidung für mich.

...zur Frage

Sterben Menschen mit geistiger Behinderung früher?

Hallo, ich habe einen Bruder der 19 Jahre alt ist und an eine geistigen Behinderung leidet.Ich wollte fragen, ob die Lebenserwartung von Menschen mit geistiger Behinderung kürzer ist.Wenn ja, um wie viel kürzer ungefähr, warum, und ob man etwas dagegen machen kann. MfG Bluemchenkeks.

...zur Frage

Gedächtnisverlust nach 2 1/2 stündiger Vollnarkose?

Was könnte helfen, damit meine Frau - 83 Jahre alt - ihr Erinnerungsvermögen zurück bekommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?