Hab ich moralisch gehandelt?


27.07.2022, 15:04

Ziel war es die auf immer loszuwerden

4 Antworten

Ich sehe daran nichts moralisch Verwerfliches. Niemand ist zu Schaden gekommen, und hoffentlich werdet ihr nie wieder etwas voneinander hören.

win win, möchte ich meinen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abgeschlossenes Studium (Pädagogik/Psychologie)

Wenn Lügen also Moralisch vertretbar ist, wundert mich nichts mehr. Und nein Lügen ist nicht Moralisch.

0
@Skohsl

Und du meinst man kann unrecht mit unrecht bekämpfen? Nein das kann man nicht. Soviel zu den Thema Moral.

0

Nein, hast du nicht. Du hast sie ja getäuscht. Belogen, betrogen. So kann man es alles nennen.

Ein aufrichtiger, moralischer Mensch sagt einfach freundlich die Wahrheit, dass er nicht interessiert ist oder was immer der Grund ist.

Gut, du hast also endlich erkannt, dass Religionen unmoralisch sind... -.-

0

Nunja: Strenggenommen war das nicht moralisch, weil Du gelogen hast!

Du könntest natürlich versuchen, Dich damit rauszureden, dass es eine "Notlüge" war und dass Du damit keinen "Schaden angerichtet" hast - aber als helal würde ich es nicht bezeichnen;)

Finde ich witzig da wir Zeugen Jehovas immer noch nicht, ich betone das NICHT, von Haus zu Haus gehen.

Ziel war es die auf immer loszuwerden

Hättrst du auch einfacher haben können, sag demnächst einfach nur das du nicht besucht werden willst, und du die Einverständnis dafür gibst das es notiert wird.

Was möchtest Du wissen?