HAB ICH KRÄTZE MILBEN?!

3 Antworten

Geh bitte zum Arzt ohne Ausreden. Wenns wirklich ist, kanst auch in die nächste Klinik mit Ambulanz gehen aber das muss ein Fachmann anschauen.

Geh schnell zu sein Hausarzt der sollte sich das mal angucken , es kann alles sein ...

erlärgisch (Allergisch)

Wir können leider nicht fern diagnostizieren. Ein Besuch bei dem Hausarzt deines Vertrauens wäre angebracht.

Es kann alles vieles sein.

11

Sry für meine rechtschreibfehler. Hab seid 2tagen keinen gescheiten schlaf und bin übermüdet. Ich würde gerne zum artz gehn aber die weihnachtzeit steht vor der tür .. das heist es wird voll sein

0

Juckreiz nach Krätzebehandlung?

Hallo,

es ist schon einige Zeit her, dass ich die Diagnose Krätze von meinem Hautarzt bekommen habe. Habe mich mit dieser Creme eingeschmiert. Das insgesamt 2 mal und meine Familie mit der ich mir das Bad teile. Da es mich noch immer sehr gejuckt hat, hat mein Arzt eine Gewebeprobe entnommen. Ergebnis nach einer Woche, Post-Symptomatische Symptome auf Krätze. Er sagt ich habe es nicht mehr und es sind nurnoch die toten Milben in meiner Haut. Hab Cortisontabletten für 2 Wochen genommen und mich mit Advantan eingeschmiert. vor 2 Wochen ging ich dann nochmals zum Arzt, weil ich keine Tablette mehr hatte und es wieder zu Jucken anfing. Er verschrieb mir nochmal Cortison und diese Creme. Habe mich aber dann dafür entschieden die Tabletten nicht zu nehmen sondern nur die Creme. Zwei Wochen sind nun wieder um und ich hab noch immer meine roten Flecken, davon sehr viele am Hodensack. Sie jucken aber sogut wie garnimmer. Es juckt ab und an nochmal. dann nehm ich aber eine Anti Histamin. Der Juckreiz ist wie immer am Abend am schlimmsten.

Was sagt ihr? Normal oder nochmal zum Arzt.....

...zur Frage

Wie lange nicht im Bett schlafen damit Krätze von alleine ausstirbt?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bitte um ernsthaften rat.. Scabies bzw krätze.. ich hatte vor nem halben Jahr krätze. Diese habe ich mir aus italien auf klassenfahrt geholt. War beim Dermatologe und er hat mir "Infectoscab 5%" verschrieben die auch gewirkt hat. Dann war es erstmal weg. Schließlich wieder bekommen.. Kleine Knubbel zwischen den Fingern, strichartige weiße linien.. juckende füße, jucken im achselbereich, am ellegbogen, oberschenkel, po.. Meine frage, die schon oben steht, wie lange brauchen die Milben bzw die krätze auf meinem bett um von alleine auszusterben. klamotten alle in die waschmaschine geschmissen, teppich aufgerollt und in die ecke gelegt, bettdecke, bezug etc alles auch zum waschen rausgelegt habe ich alles.

  • kleine info am rande: Wenn die luftmatraze aufgebaut ist, ist zwischen dem bett und der matraze kaum abstand.. bett jedoch ca. 10cm größer..

sollte ich vielleicht gar nicht in meinem zimmer schlafen? und mein zimmer die ganze nacht über kühlen lassen?

Bitte um ernsthafte ratschläge und keine unnötigen antworten.. Danke im vorraus.

...zur Frage

Krätze/Scabies erfolgreich behandelt?

Hallo, bei mir wurde inzwischen vor fast 3 Wochen Scabies bzw. Krätze von einem Dermatologen festgestellt. Erst war ich sehr geschockt, doch er beruhigte mich und sagte dass es halb so schlimm und gut zu behandeln ist. Er verschrieb mir die Salbe permetrin-biomo 5% die ich Abends nach dem duschen auf dem ganzen Körper auftragen, über Nacht einwirken, und morgens wieder abduschen sollte. Des weiteren hab ich all meine getragene Wäsche bei 60 Grad gewaschen und alles was ich nicht waschen konnte für eine Woche luftdicht verpackt.

Vorerst ging der Ausschlag gut zurück, abgesehen von Hüft- und Schambereich. Nach 7 oder 8 Tagen verschlimmerte sich die Situation jedoch wieder, und grade der Juckreiz wurde wieder stärker, auch wenn ich keinen neuen Ausschlag bekam. Also ging ich wieder zum Dermatologen, dieser hat nur ganz kurz geguckt und meinte es handle sich um keine frischen Infektionen mehr, und ich sollte lediglich eine Lotion/Milch die er mir extra verschrieb anwenden und es sollte in einigen Tagen aufhören. Dies war jedoch nicht der Fall und so führte ich 14 Tage (so wie es auf der Packungsbeilage steht) nach der ersten Behandlung, die Behandlung mit Permetrin ein zweites mal durch.

Heute, eine Woche danach sind die Pusteln im Hüft- und Schambereich immer noch nicht weg und jucken auch noch sehr, wie mein ganzer restlicher Körper. Sind das tatsächlich nur postscabiöse Ausschläge oder sollte ich noch einmal zum Hautarzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?