Hab ich jetzt anspruch auf urlaubs und weihnachtsgeld oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§8 (Zusätzliche Zahlungen) besagt, dass du grundsaetzlich keinen Rechtsanspruch auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld hast.

§8 IV.a besagt, dass du dann einen Anspruch auf je 7 Zwoelftel hast, wenn du im betreffenden Jahr volles Urlaubs- oder/und Weihnachtsgeld bekommen haettest, sofern du dort das ganze Jahr ueber gearbeitet haettest.

Grundsaetzlich ist das also so zu sehen, dass dir dann ein Teilanspruch zusteht, wenn im betreffenden Jahr Urlaubs- und/oder Weihnachtsgeld gezahlt wird. Wird keins gezahlt, hast du hingegen keinen Anspruch. Dabei darf dich der Arbeitgeber nicht willkuerlich ausschliessen. Man wird also davon ausgehen koennen, dass du dann einen Teilanspruch hast, wenn deine Kollegen Urlaubs- und/oder Weihnachtsgeld erhalten.

Aber mal zu deiner Kuendigung. Du schreibst, du hast dein befristetes Arbeitsverhaeltnis unter Einhaltung der vierwoechigen Kuendigungsfrist gekuendigt. Sieht dein Arbeits- oder ggf. Tarifvertrag denn ueberhaupt eine Kuendigungsmoeglichkeit vor und wenn ja, wurde dort auch keine von der gesetzlichen 4 Wochen Frist abweichende Kuendigungsfrist vereinbart? Nur dann warst du naemlich ueberhaupt zu einer Kuendigung mit dieser Frist berechtigt. Steht im Arbeits- oder ggf. Tarifvertrag hingegen nichts von einer Kuendigungsmoeglichkeit, kann ein befristetes Arbeitsverhaeltnis ueberhaupt nicht ordentlich gekuendigt werden.

Ah also hab ich 7/12 anspruch auf mein Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld nicht weil ich eh ende September hätte gehen müssen .. Vielen Dank für die Antwort

Zu meiner Kündigung, also im Vertrag steht man kann vorzeitig das Arbeitsverhältnis kündigen jeweils zum ersten des Monts oder zum 15ten mit einer Frist von 4 Wochen.

Es war ja so gewesen, es hiess ich werde nicht verlängert, da hab ich mich fleissig auf die Suche gemacht , da ich nicht aufs Arbeitsamt rennen und unnützen Papierkram ausfüllen wollte und hab halt ziemlich bald was gefunden. Anfangen kann ich jeztt am 16.8. wobei mich die schon eher brauchen könnten. Nur ging das nicht wegen der Kündigungsfrist und eher aus dem Vertrg durfte ich nicht ^^ Jedenfalls bin ich sehr froh , das ich einen neuen Arbeitsplatz habe und hoffe das es da nicht mit dem Psychoterror weitergeht wie ichs jetzt fast 2 Jahre hatte -.- Jetzt bin ich gespannt ob ich ein gutes qualifiziertes Arbeitszeugnis bekomme ( das hab ich ausdrücklich in der Kündigung verlangt) und alles rechtsgemäss abläuft. Hab schon viel mitbekommen, das resturlaub nicht bezahlt werden wollte oder Minusstunden einfach vom Lohn einbehalten wurden ( wobei da in meinem beisein ausdrücklich gesagt wurde, das Aufgrund der Kündigung das Arbeitszeitkonto ausgeglichen werden soll) Ich hab ebenfalls in meiner Kündigung erwähnt, das ich keine Minusstunden mehr aufbauen und mein zeitkonto ausgleichen möchte. Das ganze hab ich kopiert und Unterschreiben lassen, weil ich sogar schiss hatte, das es dann heisst : "Kündigung?? Haben sie doch gar keine abgegeben?? " Von meinen Vorgängern hab ich wirklich sehr viel gesehen was mich erschrecken liess, dadurch konnte ich mich wenigstens auf alles gefasst machen =) Naja wie gesagt der Psychoterror hat ja bald ein ende... hoffe ich !

im Zweifelsfalle einfach mal beim Betriebsrat vorbeischauen, dafür ist er ja auch da

Was möchtest Du wissen?