Hab ich Gynäkomastie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also mein Sohn hatte das gleiche Problem in der Pupertaet, Bei ihm schwoll die eine Brustwarze ziemlich an und stand raus und war ganz weich. Das hatte er jahrelang. Spaeter war dann auch die andere Seite betroffen. Bei einem Routinebesuch beim Arzt fragten wir dort mal nach, was das denn sein koennte und der Arzt meinte, dass das Pupertaetsbedingt waere durch die Hormone und nicht schlimm waere, das haetten sehr viele und irgendwann spaetestens nach der Pupertaet wuerde sich das wieder legen. Und heute mit 22 ist das auch kein Problem mehr.

ich bin kein Arzt, jedoch hatte ein Kumpel von mir auch einen Knoten in der Brust gehabt. Der ist zum Frauenarzt und wurde behandelt. da du jetzt aber knapp 20 Kilo mehr wiegst in 8monaten, kann es vielleicht auch daran liegen weil dein körper einfach ganz anders ist und sich in kurzer zeit auch stark verändert hat. geh doch einfach mal zu deinem Hausarzt und lass dich mal checken. dafür sind die leute da und haben des auch gelernt :-)

Kannst du Pubertät abwarten..oder Schafgarbein Olivenöl erhitzen, lange abkühlen lassen, nochmal aufwärmen (z.B. mit Restwärme)..und abfiltern.

Das heilt die heute häufiuge Östroigendominanz, die auch unsere Männer immer weiblicher werden läßt...kein Wunder wenn die Antibabypille seid 50 Jahren von der Merhzahl der geschlwechtsreifen Frauen unverändert ausgepinkelt wird..und somit in jedem Glas TrinkWASSER udn Cola auch jedem Mann wieder aufgetischt wird. Ich befürchte die ganzen Hormone in Plastik udn Kosmetika sind NICHT die Hauptschuldigen dass unsere Männer zu Frauen werden. Schafgarbe ist da die Rettung, enthält den Gegenspieler vpom Östrigen, das progesteron.

Dieses Öl dann täglich auch Bauch udn Brust einmassieren..und schwupps nach einem Monat ist die Brust wieder männlich...aber wahrscheinlich brauchst du dann die ganze Pubertät diese "Brsutsalbe".

Was möchtest Du wissen?