Hab ich etwas falsch gemacht, kann diese Reaktion nicht nachvollziehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn das wirklich so passiert ist, was ich mir schon vorstellen kann, dann wollte er sich wohl lieber flüssig (also von ALK) ernähren. Solchen Leuten ist dann leider nicht mehr zu helfen. Leider ist die Alkoholsucht unter solchen Menschen sehr weit verbreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oben schon erwähnt, bei vielen ist es einfach die Alkoholsucht, weshalb sie lieber geld wollen. Ich denke aber auch, dass viele sich einfach nicht helfen Lassen wollen und mit ihrem Leben eigentlich schon abgeschlossen haben, leider. Helfen kann man den Menschen dann wohl nicht mehr. Finde es aber gut, dass es doch noch Menschen gibt, die da nicht nur wegschauen sondern auch Mitgefühl zeigen und helfen wollen. Ob der Obdachlose dann die Hilfe annimmt, ist dem seine Sache. Aber ich finde, für einen selbst ist es dennoch ein gutes Gefühl Hilfe angeboten zu haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Leute machen den Denkfehler, anzunehmen, daß ein Bettler nichts zum essen hat oder das Geld nur für Alkohol ausgeben würde.

Aber: dieser Bettler hatte doch bereits sein Bier. Und damit sicher auch was zu essen...

Auf die Idee, daß er Geld für was anderes benötigt kommen nur Menschen, die sich mal mit der Lebensart von Obdachlosen wirklich beschäftigt haben.

Es gibt mehr Bedürfnisse als essen und Alkohol. Selbst für Nichtobdachlose.

Und einem Menschen, der ohnehin schon abgestürzt ist, auch noch das letzte bisschen Selbstbestimmung abzuerkennen indem man ihm vorschreiben will, was er mit einer Spende anfangen darf und was nicht hilft der Person ganz sicher nicht dabei, wieder auf die Beine zu kommen. Ganz im Gegenteil: es hält denjenigen am Boden fest, so daß er nicht mehr hochkommen kann.

Das wirst Du verstehen, wenn Du es selbst erlebt hast. Sogenannte "besseren" Menschen neigen immer wieder mal zu abscheulicher Überheblichkeit. Da geben sie sogar verschimmelte Lebensmittel mit dem Spruch: ist besser als nix. o.O

Das nächste Mal gib entweder einfach garnichts oder begnüge Dich mit dem Wissen, daß Du Dein Bestes getan hast, ganz egal, was daraus geworden ist. 

Je altruistischer Du solche Dinge angehst desto weniger Enttäuschungen werden Dich belasten. ;)

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm...sowas hab ich auch noch nicht erlebt. Ich geh regelmäßig raus mit gekochtem und Frage einen Obdachlosen ob er mit mir essen m8chte, die sind in der Regel total lieb und dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er braucht kein Essen sondern Geld für Alkohol. Deshalb bettelt er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hätte der Mann die Absicht gehabt durch das betteln sich etwas zu essen zu kaufen hätte er dein freundliches Angebot sicherlich angenommen. Jedoch muss ich ehrlich sagen dass ich das schon etwas krass finde wie er reagiert hat. Aber du hast nichts falsch gemacht im gegenteil du warst hilfsbereit und wolltest dein essen mit ihm teilen. Mach dir keine gedanken dein verhalten war tadellos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider habe ich auch schon ähnliche erlebnisse gemacht . Man teilt , und es wird nicht wertgeschätzt. Das kann einen schon traurig stimmen . Es sind nicht alle Menschen so , viele haben leider vieles erlebt . Steh darüber, und teile beim nächsten mal wieder, wenn du es für richtig hältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bettlern die Alkohol trinken (sind zu 90% Alkoholiker) hilft man nicht. Die könnten sich locker essen leisten wenn sie nicht ihr ganzes erbettetes Geld für Alkohol verbraten würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist fast überall so wie bei Dir.

Diese Leute wollen lieber Geld für Alkohol als etwas zu essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?