Hab ich eine Verdienstgrenze?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn deine Mutter "nur" Rente bezieht, kannst du ohne weiteres einen Minijob ausüben. Dabei wird ihr nichts gekürzt.

Anders wäre es, wenn sie aufstockend Sozialhilfe beziehen würde,

Ein eventuelles Wohngeld müsste bei Verlängerungsantrag neu berechnet werden

Auf das Kindergeld hat dein Einkommen keinen Einfluss,wenn du nicht schon eine Berufsausbildung abgeschlossen hast und dabei in der Woche unter 20 Stunden bleibst !

Aber es wird dann Einfluss auf deine Leistungen haben,die deine Mutter für dich bekommt,denn sie wird dich ja sicherlich mit ihrer Erwerbsminderungsrente nicht auch noch ernähren können und zusätzlich Sozialleistungen bekommen.

Dann darfst du zwar dein Verdienst behalten,aber deiner Mutter werden dann von deinem Verdienst, das anrechenbare Einkommen von deinen Leistungen abgezogen.

Das anrechenbare Einkommen,ergibt sich nach dem Abzug von Freibeträgen,die du auf dein Bruttoeinkommen geltend machen kannst und dann von deinem Nettoeinkommen abgezogen werden.

Du hast dann diese Freibeträge,zusätzlich zu dem,was du von deiner Mutter bisher bekommen hast.

Bekommt deine Mutter neben der Rente noch ALG II?

Von der Rente selbst wird nichts abgezogen, wenn Du arbeitest. Bekommt Deine Mutter aber noch zusätzlich irgendwelche Gelder, dann kann es natürlich sein.

Du darfst soviel verdienen, wie Du willst.^^Du musst auch nichts abgeben... Am besten führst Du Hunde deiner Nachbarin aus, trägst Zeitungen aus etc..Es gibt soviele Möglichkeiten.

Babysitting kommt auch noch in Frage. :D

0
Wie viel darf ich verdienen?

Du sagst deine Mutter bezieht eine EM-Rente, also müsste die Frage lauten

"Wie viel darf sie verdienen?"

450,- € wenn sie volle EM-Rente erhält.

Wie alt bist du denn? u 18/ü 18?

Alles möglich. Vor einem Jahr hat sie (?) geschrieben, dass sie bald 18 wird. Einige Wochen später ging der Sohn in die gymnasiale Oberstufe.

0

Was möchtest Du wissen?