Hab ich eine Spinnen-Fobie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei dieser Art von Phobie würdest du beim Sehen einer Spinne, schneller weg sein, als man schauen kann ;-). Aber viele Menschen haben Angst vor Spinnen, aber keine Phobie. Vllt. könnte man nach deiner Beschreibung deuten, dass das eine ganz leichte Phobie ist, aber das kann keiner von uns beurteilen. Und behandlungbedürftig ist das auch nicht, außer das belastet dich so sehr, dass du nicht mal das Haus mehr verlässt. Oder du noch andere Ängste, psychischen Probleme, etc. hast!?! Aber das mit den Spinnen kann man üben! Kannst du über ein Bild streichen, auf dem eine Spinne abgebildet ist? Kanst du eine plastik Spinne anlangen? Du musst ja nicht beste Freunde mit der Spinne werden, aber man sollte sich vor Augen halten, dass Spinnen sehr nützliche und harmlose Tiere sind. Stelle dir doch mal die Frage, warum du solche Angst vor ihnen hast. Weil sie so asussehen, wie sie sind? Oder was auch immer...Und dann sage dir, dass dieser Grund lächerlich ist. Denn die Angst wird allein nur von dir und deinem Kopf gelenkt...einbildung...also kann man es sich auch wieder "ausbilden"! Respektiere diese Tiere, denn sie respektieren dich auch! Lg.

Nein, natürlich nicht, du hast ein völlig gesundes Verhältnis zu den nützlichen kleinen Krabblern...

Auch wenn ich deine Schilderung für reichlich übertrieben halte, das ist bestimmt eine Phobie. Ob behandlungsbedürftig oder nicht, das kann ich nicht entscheiden. Kommt drauf an, wie sehr es tatsächlich deinen Alltag einschränkt.

Was möchtest Du wissen?