Hab ich eine Psychische Störung? Oder was ist das?

8 Antworten

Hey, mach dir keine Sorgen. Es gibt einige, bei denen es so ist. Du hast zu viel Zeit. Da denkst du automatisch auch mehr nach. Finde etwas, um diese Zeit anders zu verwenden. Guck' Filme, sing, mach irgendetwas, was dir Spaß macht. Wie die anderen schon sagten: Erzähle es am besten einer vertrauten Person und wenn es dir unangenehm ist, dann schreibe es in ein Tagebuch. So kannst du deinen Kopf ein bisschen leeren. Wenn dir diese Gedanken unangenehm sind, dann stell dir vor, dass in deinem Kopf ein Filter ist, der diese Gedanken nicht in deinen Kopf reinlässt und diese einfach vernichtet. So könnten die Gedanken vielleicht auch verschwinden.

Keine Sorge, es wird schon wieder. Such' dir einen Zeitvertreib. :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Einfach Mal einen Gedanken stehen lassen!

Es gibt für viele Gedanken oft keine Lösung oder einen Gedankenweg der dir das erklären kann. Gedanken erzeugen Gedanken. Selbst wenn du zu einer Lösung kommst, erzeugt das neue Gedanken.

Gedanken stehen lassen und es akzeptieren.

Wenn es wieder passiert, geh einfach auf Youtube und schau dir etwas unterhaltendes an.. Oder lies ein Buch.. Einfach bisschen ablenken mit etwas was dir Freude macht... Und wie der Kollege oben gesagt hat, die Gedanken nicht ins endlose weiterführen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich würde mich einer vertrauten Person an deiner Stelle anvertrauen oder einen Psychologen um herauszufinden was es sein könnte. Alles gute! 🍀

Nein, das ist normal.

Aber andscheinend ist es im Trend sich ständig irgendwelche Störungen andichten zu wollen. Nur weil man mal zu viel nachdenkt oder es einem mal nicht gut geht hat man bei weitem noch keine Gestörte Psyche.

Was möchtest Du wissen?