Hab ich eine Essstörung oder ist das der Anfang von einer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey du süße :)
Also erstmal ich weiß wie du dich fühlst ich bin 17 Jahre alt und genauso groß wie du, ich hatte jetzt Anfang der Sommerferien so ähnliche Gefühle wie du hab an nichts anderes mehr gedacht und tatsächlich aufgehört zu essen, mir ging es von Tag zu Tag schlechter und ich hab mich immer schwächer gefühlt, ich mache eine Ausbildung zur Friseurin was bedeutet das ich den ganzen Tag stehen muss und auch das ständige stehen ist ein Anzeichen für eine essstörung da man dadurch ja auch Kalorien verliert aber irgendwann war mir selbst Treppen steigen viel zu anstrengend und da unser Salon in dem ich arbeite über zwei Stockwerke geht konnte ich jedes Mal nicht mehr wenn ich nach oben gegangen bin, meine Arbeitskollegen haben das irgendwann mitbekommen und mir quasi mein Leben gerettet das hört sich jetzt Wahnsinnig dramatisch an aber sowas kann wirklich schneller gehen als man denkt, so soviel zu meiner Geschichte; also ich denke wenn du tatsächlich immer darüber nachdenkst dann kann es zu einer essstörung kommen diese beginnt nämlich immer im Kopf, du solltest dir schnellstmöglich Hilfe holen, und esse trotzdem weiter selbst wenn dein Kopf es vielleicht nicht will, ohne essen kann man nicht leben man braucht es, genauso wie das trinken, und Kalorien zählen ist völliger Schwachsinn denn diese sagen gar nichts darüber aus ob du abnimmst oder zunimmst oder zu viel gegessen hast oder zu wenig, in Lebensmitteln sind schließlich noch ganz andere Sachen drinnen nicht nur Kalorien
Also das wars jetzt erstmal falls du noch fragen oder irgendwas hast kannst du mir gerne schreiben;)
Lina(:
Übrigens du kannst gerne mal auf meine Seite schauen dort haben mir auch viele Antworten geholfen auf meine Fragen zu dem Thema☺️
Hoffe dir geht es bald besser  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sinaso01 03.10.2016, 22:53

Darf ich fragen wie deine Kollegen dir dein "Leben gerettet" haben?

0
linaastin 03.10.2016, 22:56

Naja sie haben gemerkt das mit mir was nicht stimmt da ich immer total fertig war nachdem ich etwas gemacht habe was für meine Körper anstrengend war aber eigl etwas ganz normales ist und jeder das schaffen müsste aber in den Momenten war ich total schwach, sie haben erst mit mir geredet dann mit meinen Eltern und seitdem wurde alles besser, hätten sie es nicht gemerkt und ich hätte weiter gehungert wer weiß ob ich noch hier wäre oder wie lange noch?(:

0
sinaso01 03.10.2016, 23:18

okay. Kannst dich glücklich schätzen, dass es nich Menschen gibt denen es nicht egal ist wie es dir geht.

0
linaastin 03.10.2016, 23:19

Diese Menschen gibt es bei dir auch, und wenn du das nicht so siehst dann können sie es dir vielleicht nicht so gut zeigen, aber auch mir ist es wichtig wie es dir geht, natürlich kenne ich dich nicht aber kein Mensch auf dieser Welt verdient es das es ihm schlecht geht auch du nicht❤️

0

Ich würde sagen dass das Definitiv der Anfang einer Essstörung ist!
Wenn du bereits in Therapie bist dann sprich dass unbedingt an.
Villeicht hat dass eine mit dem Anderen zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sinaso01 03.10.2016, 19:49

in den letzten 1-1 1/2 Jahren ist bei mir sehr viel passiert womit ich nicht ganz klargekommen bin und irgendwann hab ich zu bestimmten Mitteln gegriffen. Und dass ich mit mir selbst nicht klarkomme ist immoment auch ein großes Thema was vielleicht sogar auch zum Teil zum svv führt. Aber darüber hab ich nicht so intensiv mit ihr geredet.

0
Bockwurstboy 03.10.2016, 19:50

Ja bitte sprich dass an.

0

natürlich ist das eine Essstörung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sinaso01 03.10.2016, 19:44

Und das weisst du weil?

0
Thomas19841984 03.10.2016, 19:46
@sinaso01

deshalb: "Meine Gedanken drehen sich nurnoch um Kalorien zählen, Gewicht und Abnehmen."  lG warum trifft es eigentlich immer solche Schönheiten?

0

Was möchtest Du wissen?