Hab ich eine Allergie gegen mein Pferd?

9 Antworten

Geh bitte zum Allergologen und lass Dich ausgiebig testen. Es macht keinen Spaß, Erstickungsanfälle durch allergisches Asthma zu bekommen! Der Arzt kann Dir dann Medikamente verschreiben, die Dir helfen werden.

Du kannst einen kinesiologischen Selbsttest machen, braucht man aber ein bisschen Erfahrung mit.Der Hautarzt macht einen Hauttest, zeigt die Allergie dann in mehreren Stufen. Stärkere Allergien gegen Pferdehaare sind nicht ungewöhnlich.Das Problem kann auch daran liegen,dass du an mehreren Allergien leidest, die sich zunächst nicht bemerkbar machen, weil sich der Körper noch dagegen wehren kann;aber irgendwann läuft das Fass über.Selbst wenn eine Allergie gegen Pferdehaare festgestellt wird,solltest du noch andere Allergien testen lassen.Die klassische schulmedizinische Behandlung von Allergien (Desensibilisierung) wird meist bei Pollen angewendet; bei Tierhaaren ist das mit Vorsicht zu geniessen.Es gibt aber noch andere alternative Behandlungsmethoden wie Bioresonanz.Grundsätzlich muss man aber sagen, dass solche Allergien gegen Tierhaare mit Vorsicht zu genießen sind; und man versuchen sollte, diese Allergene zu meiden.

Hei

Ob du es jetzt testest oder der Arzt spielt keine Rolle. Entweder ist sie da oder halt nicht.

Solche Pferdehaarallergien kann man gut mit Medikamenten dämpfen. Wenn du ein eigenes Pferd hast, wird sie wohl nicht immer da gewesen sein und somit wird sie auch nicht stark sein (Auch wenn es sich vielleicht so anfühlt) Ich selber habe glaube ich auch ganz leichte (Nase trieft IMMER ob Sommer Winter.. aber nur aufm Hof) und komme gut damit klar. Eine am Hof hat eine schlimmere, hat ein eigenes Pferd und mit Medikamenten ist es gut machbar.

Auskennen tu ich mich da leider nicht so gut und kann nicht mehr helfen als das.

LG

Was möchtest Du wissen?