Hab ich ein Essensproblem?

6 Antworten

Natürlich hast Du ein Essensproblem. Du stellst hier ja schon lange genug Deine Fragen, unter anderem in denen Du abstreitest bulimische Tendenzen zu haben. Was soll man dazu noch schreiben ? Deine Gedanken drehen sich nur um das eine Thema und mein Eindruck steht auch bei Dir nun fest. Ist ja nicht so, daß wir hier keine Routine mit essgestörten jungen Frauen hätten...

Du hast über Monate genügend Hinweise von anderen erhalten was Du falsch machst und was besser für Dich wäre. Und da isser nun, der Fressanfall. Jetzt sind es halt 2 Kilo mehr, mehr aber bestimmt nicht. Du brauchst dringend eine vernünftige Ernährungsberatung, die dieses Forum in diesem Fall anscheinend nicht leisten kann.

Lese mal ihre neue Frage. Hat sich leider nichts geändert bei ihr, nur das sie jetzt viel zu wenig isst.

1

Du nimmst keine 9 Kilo in 3 Tagen zu. Auslöser der Fressattacken ist auch nicht Deine kaputte Waage, sondern das Runterhungern. Das klingt mir sehr nach Crashdiät, für die Du jetzt die Quittung bekommst. Du hast Deinem Körper alle Energie vorenthalten und jetzt holt er sich zurück, was er braucht.

Ich weiß das war eine sehr miese Idee, ich konnte damit bloß nicht mehr aufhören. Jetzt habe ich Angst und bin verzweifelt. Was denkst du wie viel ich zugenommen haben könnte? Aber danke für deine Antwort :)

0
@Lavieenrose12

Es ist vollkommen egal, wieviel Du zugenommen hast. 

https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-so-abnehmen-2017?foundIn=user-profile-question-listing

Dein Problem ist ein ganz anderes, nämlich, dass Du nicht in der Lage bist, ein gutes Körpergefühl zu entwickeln. 

Gedanke an Gewicht erstmal auf die Seite schieben. 

Du musst wieder zu einer normalen Essensmenge kommen. Und die ist weder bei 6000 noch bei 600 Kalorien. 

Versuch, eine hohe Nährstoffdichte zu erreichen: iss Vollkornmüsli, unbehandelte Nüsse, viel Gemüse, Obst, magere Milchprodukte. Iss Dich daran ruhig satt. Aber darüber nimmst Du Nährstoffe auf, die Dein Körper braucht. Wenn Du jetzt Schokolade und so Zeug futterst, dann bekommst Du zwar die vermissten Kalorien, aber nicht die fehlenden Stoffe. Und erst wenn Deine Speicher wieder aufgefüllt sind, wird sich Dein Körper auch wieder beruhigen.

1

Also: Dein Gesamtumsatz pro Tag ist um die 1500kcal. Wenn du 3 Tage lang 6000 gegessen hast, hast du pro Tag 4500 Überschuss, also 13.500kcal Überschuss insgesamt. Damit nimmst du circa 2kg an Fett zu. Du wirst jetzt um die 58-59kg wiegen. Beruhige dich und denke darüber nach wie du in Zukunft gesund abnehmen kannst, ohne zu hungern oder dich zu quälen, was nur zu schlimmeren Fressflashs führt oder sogar zu Krankheiten wie Bulimie.

Vielen Dank erstmal für diese nette Antwort :) du hast vielleicht recht, erstmal hinsetzten und durchatmen. Danke nochmal ich werde es versuchen :)

0

Hilfe! 1 kilo in 5 Tagen zugenommen?

Ich bin total am ende .. ich habe mich am diensttag morgens ( als ich aufgestanden bin ) in der apotheke auf einer gut geeichten waage gewogen , da wog ich 55,900 kg , und heute habe ich mich zur selben zeit und im selben zustand , sogar mit den selben klamotten nochmal gewogen , und ich wog 56,800 kg .. !! Wie geht denn das ? Ich habe auch sport getrieben , das mach ich regelmäßig , 2 mal je 1 stunde joggen  und bischen habe ich immer abgenommen , also fals ihr denkt dass sich muskeln aufgebaut haben oder so ...

ich habe ein biscshen mehr gegessen als sonst in den letzten tagen , könnte das auch der grund sein ?

 

PS : Bin weiblich und 14 jahre

...zur Frage

Meine Eltern denken ich sei wieder auf Diät

Ich Hatte mal so eine Phase in der war ich jetzt nicht wirklich magersüchtig, aber ich habe schon sehr auf mein Essen und mein Gewicht geachtet. Mittlerweile esse ich so viel ich will und achte nicht mehr so auf mein Gewicht.. Doch jetzt kann ich einfach nicht mehr so viel essen .. Entweder wird mir schnell schlecht oder ich kann einfach nicht mehr .. Habe auch schon fast 3kg abgenommen (wog 52kg und jetzt 49/50) ... Mein Vater denkt schon ich würde zu wenig essen und sei auf Diät.. Vorfällen Weihnachten wird der das denken wenn ich da nicht so viel essen kann... Was kann ich machen ??

...zur Frage

Süchtig geworden vom abnehmen?

Hallo leute...ich bin 15 und bin 161 gross.. ja klein:/ Ich wog 52 und jetzt wiege ich 48. Ich nehme mir nur 2 Mahlzeiten zu mich und trinke viel Wasser ...aber bin ich jetzt süchtig geworden mehr abzunehmen? Denn immer wenn ich auf die Waage drauf gehe und sehe das ich abgenommen habe will ich es immer und immer mehr...es klingt echt krank aber ich finde es so schön zu sehen das ich abnheme... Würde es noch ein normal Gewicht sein wenn ich 43kg wiegen würde mit einer Größe von 161cm?

...zur Frage

Habe ich abgenommen oder ist mein Gewicht gleich geblieben?

Vor einer Woche hab ich mich Abend nach einem Salat gewogen. Auf der Waage stand 76,6 kg. Heute hab ich mich mit nüchternen Magen gewogen. Ich wog 75,6kg. Gerade hab ich mich wieder auf die Waage gestellt und wog 76,6kg. Hab vorher aber echt viel gegessen. Zuckerbohnen, Blaukraut, Hähnchen, Feldsalat. Alles in relativ "großen" Mengen. Jetzt frag ich mich ob ich abgenommen habe oder ob mein Gewicht gleich geblieben ist? Sollte man sich eher Abend oder Früh wiegen?

...zur Frage

Abgenommen obwohl gleiches gewicht?

Hallo mich Fragen alle ob ich abgenommen habe (Weibchen)und ich bemerke es extrem grade am Bauch jeder denkt es wären min 5 Kilo doch als ich mich auf die Waage stellte ( habe mehrere getestet, also liegt es nicht an der wage ) waren es immernoch 67 Kilo bei 1.60m, wie kann das sein ???

...zur Frage

Wie kann man sich abgewöhnen sich jeden Tag tausend mal zu wiegen?

Hey,

Ich kann die Zahl auf der Waage nicht mehr ertragen sie zu sehen.

ich wieg mich echt tausend mal am Tag, aber habe darauf keine Lust mehr eigentlich.

Wie kann man dies aufhören??

PS: muss man immer beim arzt gewogen werden? muss heute zum arzt und ich will nicht auf die waage, ich kann die zahl nicht ertragen. Kann man sich dagegen weigern?

Ich will auch nicht mehr dass ärzte dies wissen wieviel ich wieg, da sie es immer meiner mutter erzählen und die danach angibt mit ihrem gewicht. Sie wiegt weniger wie ich ,aber sosnt war es immer umgedreht eigentlich dass ich weniger wog, aber das war einmal.

Dadurch bin ich total frustriert zurzeit und kann die Zahl auf der Waage nicht mehr sehen :(

Darf ich mich dagegen weigern mich auf die waage zu stellen beim arzt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?