Hab ich ein Anspruch auf Bafög mit 18?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, hast du nicht.

Beim Anstreben eines Schulabschlusses gibt es daheim eh kein Bafög. Auswärtswohnend nur dann, wenn der Umzug notwendig war, wenn die nächstmögliche Schule mehr als 2 Stunden Fahrtweg vom Elternhaus entfernt ist. Generell ist es natürlich auch dann vom Einkommen der Eltern abhängig.

Bafög ist kein Taschengeld für Abiturienten...

Wenn du noch bei deinen Eltern lebst und zur Schule gehst, sind deine Eltern auch für deinen Lebensunterhalt und die Unterkunft zuständig.

Bafög erhältst du nur, wenn deine Eltern nicht leistungsfähig sind.

Es kommt ganz darauf an was du genau machst.. Ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Erzieherin. Ich bekomme BAföG, da meine Eltern zu wenig Geld verdienen und ich in meiner Ausbildung kein eigenes verdiene, denn diese ist schulisch. Wenn du bald studieren möchtest, muss du das BAföG wahrscheinlich zurück zahlen. Ich muss das beim schülerbafög nicht! Also es gibt studienbafög und schülerbafög. Ob es noch etwas gibt weiß ich nicht. Es kommt auf das Gehalt/ den Lohn deiner Eltern an. Man kann deine Frage also nicht pauschal beantworten. Vorallem nicht, da wir alle nicht wissen was du machst... Abitur? Ausbildung? Studium? Ich muss zum Beispiel die restlichen zwei Jahre auch noch bei meinen Eltern wohnen bleiben, da meine Ausbildung in der selben Stadt liegt wie der Wohnort meiner Eltern. Hast du eine eigene wohnung oder wohnen deine Eltern weiter weg von der Ausbildungsstätte/ Uni/ Schule etc. dann könnte es sogar sein, dass man mehr Geld bekommt, da man mehr Fahrtkosten hat...

Aufpassen musst du auch wenn du genug eigenes Vermögen besitzt. Bist du über der Grenze von 5,2k Euro oder so gibts auch kein Bafög. Wenn du aber glaubst dass es nicht auffällt wenn du jetzt alles vom Sparbuch und Konto abhebst dann muss ich dich enttäuschen das merken die auch.

Was möchtest Du wissen?