Hab ich das Recht auf einen Anteil von Omas Erbe wenn...

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt eine Reihenfolge der Erben, die Erbberechtigt sind, wenn kein Testament vorliegt. Pflichtteile sind immer, egal mit oder ohne Testament, auszuzahlen. Reihenfolge ohne Testament = Oma > Opa > Mutter+Geschwister (deine Tanten und Onkel) > Du+Geschwister Link: http://www.finanztip.de/d/erbrecht/Erbfolge.htm

Bidde sehr ... Euer Käptn

Redest Du von Deiner leiblichen Oma oder der Adoptivoma?

Durch die Adoption verlierst Du auch sämtliche Bindungen an die leibliche Familie, d.h. bei der leiblichen Oma bist Du dann nicht mehr erbberechtigt. Wenn Deine Mutter nicht mehr lebt, dann bist Du im Todesfall der Adoptivoma erbberechtigt.

Ich hoffe aber wirklich, daß Du nicht auf die Idee kommst, Deinen Bruder vor Gericht zu zerren! Ihr seid eine Familie!

meine Mutter wurde von ihrer Mutter adoptiert. Meine Frage ist: selbst wenn ich so arsc h ig wäre überhaupt was zu fordern... hab ich dann überhaupt was zu melden?

Natürlich zerre ich hier niemanden vor Gericht. Ich werd nen Teufel tun. Ich brauch nichts. Mir geht´s gut genug.

Trotzdem handelt es sich um ein nicht kleines Vermögen. Da werde ich mich ja wohl mal schlau machen dürfen, oder nicht? Ich würde auch gar nichts annehmen...

0

Deine Mutter hätte ein Recht auf ihren Pflichtteil, da sie nicht im Testament erwähnt war. Was deine Oma mit ihrem Geld macht kann sie frei entscheiden. Und was ich noch betonen möchte, du hast deine Oma nie gesehen, findest du es nicht dreist jetzt nach Geld zu bitten.

ich bitte doch gar nicht... ich will es einfach nur wissen

0
@HarryBo0815

Na ja ,aber ich finde es schon eine Frechheit, wenn du auch nur einen Gedanken daran hegst.

0

Was möchtest Du wissen?